Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenpanne: 150.000 Datensätze…

Datenpanne: 150.000 Datensätze von Schlecker-Kunden offen zugänglich (U)

Durch ein bereits geschlossenes Leck waren über die Webseiten der Drogeriekette Schlecker die Daten von über 150.000 Kunden des Unternehmens einsehbar. Name, Adresse, E-Mail und auch Kaufverhalten konnten von jedermann abgerufen werden. Ob die Datenbank bereits in falsche Hände geraten ist, ist nicht bekannt. Schlecker hat Anzeige erstattet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Schleckers Provider 8

    Free Mind | 27.08.10 11:32 29.08.10 12:42

  2. Wie kann man solche Daten nur ans Netz lassen. 9

    LockerBleiben | 27.08.10 11:34 28.08.10 23:11

  3. Bereits geschlossen? 10

    leckerschmecker | 27.08.10 11:41 28.08.10 12:00

  4. "und will sich mit diesen Menschen in Verbindung setzen" 3

    elgooG | 27.08.10 13:21 28.08.10 11:45

  5. Schlecker lügt - 150.000... 2

    jh | 27.08.10 14:38 27.08.10 21:50

  6. Bei Schlecker gibts eh nichts zu schlecken... 1

    samy | 27.08.10 21:43 27.08.10 21:43

  7. Nicht das erste Leck bei Schlecker 1

    C.H. | 27.08.10 16:56 27.08.10 16:56

  8. Shellskript und Webserver? 1

    xc0n42 | 27.08.10 15:50 27.08.10 15:50

  9. BILD: Wenige Mausklicks 7

    OxMox | 27.08.10 11:42 27.08.10 14:32

  10. "Schlecker hat Anzeige erstattet"? 2

    Anzeige | 27.08.10 12:56 27.08.10 13:24

  11. Und? 2

    Trollwiese | 27.08.10 11:50 27.08.10 13:20

  12. Ich wäre schön blöd

    rambo | 27.08.10 13:20 Das Thema wurde verschoben.

  13. Heißt das jetzt nicht "Schlecker XXL"? 1

    78oo | 27.08.10 12:44 27.08.10 12:44

  14. Selbst schuld!!

    User21 | 27.08.10 12:47 Das Thema wurde verschoben.

  15. Wer bei Schlecker kauft muss halt mit sowas rechnen

    w_t_f | 27.08.10 11:37 Das Thema wurde verschoben.

  16. Schlecker = Falsche Hände (kT) 2

    Trolllutscher | 27.08.10 11:15 27.08.10 11:21

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ip&more GmbH, Ismaning
  2. NP Neumann & Partners GmbH, Ruhrgebiet
  3. BWI GmbH, bundesweit
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€ (zzgl. Versand)
  2. 124,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...
  4. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Fyrtur und Kadrilj: Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel
    Fyrtur und Kadrilj
    Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel

    Ikeas smarte Rollos Fyrtur und Kadrilj sind zunächst nicht mit Apples Heimautomatisierunglösung Homekit kompatibel. Das teilte das Ikea-Supportteam mit.

  2. Death Stranding: "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"
    Death Stranding
    "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"

    Gamescom 2019 Stardesigner Hideo Kojima höchstpersönlich hat Death Stranding präsentiert - und dabei einen Eindruck vom Humor, aber auch von der Handlung des fast fertigen Actionspiels vermittelt.

  3. Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
    Disintegration angespielt
    Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

    Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.


  1. 08:46

  2. 08:35

  3. 08:01

  4. 07:52

  5. 07:41

  6. 07:19

  7. 18:01

  8. 17:40