Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenpanne: 150.000 Datensätze…

Wie kann man solche Daten nur ans Netz lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie kann man solche Daten nur ans Netz lassen.

    Autor: LockerBleiben 27.08.10 - 11:34

    In gewissen Hinsichten ist es wieder wie Ende der 70er Jahren. Nur dass nach 30+ Jahren eigentlich mehr Verstand von den Grosskonzernen usw. zu erwarten wäre.

    Aber vermutlich wäre eine bessere Sicherung dieser Daten 3 Cent pro Monat zu teuer und man kann sich das nicht leisten, weil man sonst in 600 Jahren bankrott wäre...

  2. Re: Wie kann man solche Daten nur ans Netz lassen.

    Autor: sdfdsf 27.08.10 - 13:22

    man könnte auch mehr Verstand von den Kunden erwarten, die so blöd sind ihre Daten anzugeben.

  3. Re: Wie kann man solche Daten nur ans Netz lassen.

    Autor: mhmhmhmh 27.08.10 - 14:12

    sdfdsf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man könnte auch mehr Verstand von den Kunden erwarten, die so blöd sind
    > ihre Daten anzugeben.
    Du meinst etwas online zu kaufen? Ein Newsletter zu bestellen? Stimmt, machen nur Vollidioten

    Und Datenbanken, u.a. auch mit Kundendaten, haben vermutlich wohl alle Webshops - und die funktionieren nicht offline....

  4. Re: Wie kann man solche Daten nur ans Netz lassen.

    Autor: Bassa 27.08.10 - 14:31

    Genau, ich gebe auch immer einen falschen Namen und eine falsche Adresse an, wenn ich irgendwo irgendwas bestelle...

  5. Re: Wie kann man solche Daten nur ans Netz lassen.

    Autor: Bassa 27.08.10 - 14:33

    Oh, sorry, das sollte als Antwort an sdfdsf gehen...


    Bis zu einem gewissen Grad müssen solche Daten ja nun einmal über das Netz erreichbar sein. Aber da sich alle Berichte irgendwie bevorzugt auf die BILD berufen, weiß man eh nicht, was für Daten nun genau einsehbar waren. Der BILD traue ich in etwa so weit, wie ich den Springer-Konzern werfen kann...

  6. Re: Wie kann man solche Daten nur ans Netz lassen.

    Autor: Tantalus 27.08.10 - 15:32

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, ich gebe auch immer einen falschen Namen und eine falsche Adresse
    > an, wenn ich irgendwo irgendwas bestelle...

    Ist eine gute Methode, sich vor lästigen Rechnungen zu schützen. Insbesondere, wenn man auch noch eine falsche Mailadresse angibt. *fg*

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Wie kann man solche Daten nur ans Netz lassen.

    Autor: samy 27.08.10 - 21:51

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bassa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau, ich gebe auch immer einen falschen Namen und eine falsche Adresse
    > > an, wenn ich irgendwo irgendwas bestelle...
    >
    > Ist eine gute Methode, sich vor lästigen Rechnungen zu schützen.
    > Insbesondere, wenn man auch noch eine falsche Mailadresse angibt. *fg*
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Genau, ich bestelle auch immer für den Weihnachtsmann der freut sich auch immer über Geschenke...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  8. Re: Wie kann man solche Daten nur ans Netz lassen.

    Autor: dfgsdfg 28.08.10 - 11:41

    stimmt - und der Max Mustermüller wundert sich dann, dass er immer diese Rechnungen bekommt. Sowie Mandy Mahrzahn die Lieferscheine samt Lieferung.

    Und du irgendwann die Kripo bei dir (so in 20 Jahren) ;)

    Wobei es ja keinen Sinn macht, etwas an falsche adressen zu bestellen, nich? ;)


    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bassa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau, ich gebe auch immer einen falschen Namen und eine falsche Adresse
    > > an, wenn ich irgendwo irgendwas bestelle...
    >
    > Ist eine gute Methode, sich vor lästigen Rechnungen zu schützen.
    > Insbesondere, wenn man auch noch eine falsche Mailadresse angibt. *fg*
    >
    > Gruß
    > Tantalus

  9. Re: Wie kann man solche Daten nur ans Netz lassen.

    Autor: GodsBoss 28.08.10 - 23:11

    Eben, ich habe auch immer eine falsche Adresse angegeben. Zum Glück, das ist sowieso ein Saftladen, das Zeug ist nie bei mir angekommen!

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München
  2. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg
  3. Hays AG, Berlin
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)
  2. 229,00€
  3. 2,80€
  4. 21,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25