1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenrate: Kunden wollen…

Realitaetsverweigerer - Telekom lange in diesem Lager!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Realitaetsverweigerer - Telekom lange in diesem Lager!

    Autor: mrgenie 18.10.17 - 19:50

    Die Kunden wollen Internetzugänge mit hohen Übertragungsraten und nutzen diese auch für große Datenvolumen.

    Der Anteil der nachgefragten Festnetzanschlüsse mit mindestens 50 MBit/s Downstream wird 2017 auf 28,2 Prozent zulegen.

    Das ist fast die Hälfte mehr als im Vorjahr (902 Millionen Gigabyte).

    Trotz diese Fakten und Tatsachen liest man sogar hier online manchmal ein Kommentar der Art:"Ich brauche es nicht also wird niemand es brauchen!" :)

  2. Fakten richtig deuten!

    Autor: DerDy 18.10.17 - 23:44

    Kann sein, dass du hier alles ein wenig durcheinander wirst?

    > Der Anteil der nachgefragten Festnetzanschlüsse mit mindestens 50 MBit/s
    > Downstream wird 2017 auf 28,2 Prozent zulegen.
    Fakten: In Deutschland können ca 77% der Haushalte 50 und mehr MBit/s erhalten.
    Jetzt haben ca 28% der Häuser 50 oder mehr MBits gebucht. Also 2/3 der Haushalte haben deutlich weniger gebucht, als sie eigentlich könnten.

    > Das ist fast die Hälfte mehr als im Vorjahr (902 Millionen Gigabyte).
    Fakten: Im Durchschnitt verbraucht ein Haushalt ca 79 GB pro Monat. Bei 50Mbit/s braucht man ca 3,5h um diese Datenmenge zu laden.

    > Trotz diese Fakten und Tatsachen liest man sogar hier online manchmal ein
    > Kommentar der Art:"Ich brauche es nicht also wird niemand es brauchen!" :)
    Wer soll das geschrieben haben? Ich lese sowas nie. Aber ich verstehe nicht, wenn ich einen Anschluss besitze, mit dem ich theoretisch alle Daten in weniger als 4h runterladen kann, warum soll ich mehr ausgeben?

    Du hast ein klassisches Denkproblem.
    Ja, das geladene Volumen steigt jeden Monat an. Immer mehr Leute schauen Videos im Internet, die Webseiten werden größer und die Spiele sowieso. Aber ein 400, 200, 100 und sogar ein 50MBit/s Anschluss hat heute und nächstes Jahr noch soviel Reserve, warum also mehr ausgeben als man braucht?

  3. Re: Realitaetsverweigerer - Telekom lange in diesem Lager!

    Autor: neocron 21.10.17 - 21:14

    mrgenie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kunden wollen Internetzugänge mit hohen Übertragungsraten und nutzen
    > diese auch für große Datenvolumen.
    Was kunden wollen ist ersteinmal irrelevant ... erst wenn sie bereit sind dafuer entsprcehend zu bezahlen wird es interessant!

    > Der Anteil der nachgefragten Festnetzanschlüsse mit mindestens 50 MBit/s
    > Downstream wird 2017 auf 28,2 Prozent zulegen.
    und?

  4. Re: Realitaetsverweigerer - Telekom lange in diesem Lager!

    Autor: Faksimile 22.10.17 - 12:09

    Ja richtig. Gilt aber auch für den Anbieter. Was der Anbieter will, ist für den Kunden irrelevant. Der holt sich seine Dinge dort, wo ihm das Angebot passt. Und das geht um so besser, je größer der Wettbewerb ist. Ein Reseller auf der TAL ist nicht wirklich ein Wettbewerber. Nur physikalisch unabhängige, neue Anschlüsse stehen auch im vollständigen Wettbewerb zum TAL-Eigentümer. Und das merkt die Telekom immer deutlicher. Und das ist gut so!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7