Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenrate: Kunden wollen…

Telekom ist echt erbärmlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telekom ist echt erbärmlich

    Autor: strauch 18.10.17 - 14:02

    Sorry, aber die Telekom regt mich auf. Anstatt das die einen Ausbau vorrantreibt, geht sie nur dahin wo schon die Konkurrenz liegt um dort nicht ins Hintertreffen zu geraten, wie der Artikel hier auch bestätigt und die Telekom auch selber in einem Kommentar auf meinen Kommentar: https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/glasfaser-fuer-20-gewerbegebiete-505198 "Hallo Strauch, ob da schon Glasfaser von nem anderen Anbieter liegt, ist doch für uns unerheblich. Wir bauen unser Netz, damit wir die Unternehmen auch dort mit hohen Geschwindigkeiten erreichen können. Gruß" (Wohlgemerkt die wollen die Kunden erreichen, es geht also um die Telekom nicht um den Kunden)

    Die Leute warten alle auf schnelle Anschlüsse und anstatt das die Telekom die versorgt die noch nichts haben, werden vorallem gebiete gewählt in denen schon DG oder M-Net oder sonst wer schon längst Glasfaser gelegt hat.

    Mich würde mal interessieren welche Strategischen Entscheidungen da im Hintergrund gefällt wurden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.17 14:03 durch strauch.

  2. Re: Telekom ist echt erbärmlich

    Autor: Keridalspidialose 18.10.17 - 14:15

    Ich denke das Problem ist: etwas Privatisiertes wird natürlich von privaten Unternehmen gewinnorientiert betrachtet.

    Der Wettbewerb, der ja immer alle Probleme lösen soll, funktioniert natürlich nur in den Ecken in denen auch Gewinn zu erwarten ist. Alle anderen gucken in die Röhre.

    Dieses nette Detail wird von den Libertären gerne verschwiegen, wenn es um Entstaaltlichung/Privatisierung geht.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.17 14:16 durch Keridalspidialose.

  3. Re: Telekom ist echt erbärmlich

    Autor: Dwalinn 18.10.17 - 16:26

    Ist es nicht eher erbärmlich das in Ländlichen Gegenden kaum einer Ausbauen will?

    Klar kann man sich beschweren das die Telekom da ausbaut wo bereits eine gute Verbindung besteht.... aber wo sind die Beschwerden das da wo keine gute Verbindung ist fast nur die Telekom ausbaut?

    Klar es gibt verschiedene regionale Kabelanbieter die dann eine Kleinstadt anschließen oder auch mal firmen wie die Deutsche Glasfaser.... aber das ist eher ein Tropfen auf dem heißen Stein.
    Woher kommt es wohl das die Telekom mit Abstand Marktführer ist? Klar hatten die einen guten/leichten Start gehabt bei ihrer Gründung aber das ist nun auch schon über 20 Jahre her....

  4. Re: Telekom ist echt erbärmlich

    Autor: Ovaron 18.10.17 - 17:36

    strauch schrieb:
    ----------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber die Telekom regt mich auf. Anstatt das die
    > einen Ausbau vorrantreibt, geht sie nur dahin wo
    > schon die Konkurrenz liegt

    Sorry, aber das ist Blödsinn. Bei mir gab und gibt es keine Konkurrenz, trotzdem hat Telekom ohne Förderung auf VVDSL aufgerüstet. Und zwar zum richtigen Zeitpunkt. Die Nachbarn wissen zwar überwiegend immer noch nicht welche Geschwindigkeit sie haben, aber IPTV wird langsam zum Thema und wenn es ums Fernsehen geht werden dann auch mal 10 Euro mehr pro Monat akzeptiert.

  5. Re: Telekom ist echt erbärmlich

    Autor: neocron 21.10.17 - 21:16

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses nette Detail wird von den Libertären gerne verschwiegen, wenn es um
    > Entstaaltlichung/Privatisierung geht.
    da wird nichts verschwiegen ... es ist eine Konsequenz, die man schlicht akzeptiert!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  2. inxire GmbH, Frankfurt am Main
  3. Validatis, Köln
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Hamm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
    Grafikkarten
    Das kann Nvidias Turing-Architektur

    Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
    2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
    3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    1. Telefónica: Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich
      Telefónica
      Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

      Ob sich die Bandbreiten aus 4G und 5G bündeln lassen, ist in der Branche umstritten. Der Standpunkt der Telefónica, dass dies derzeit nicht verfügbar sei, lässt sich so absolut nicht aufrechterhalten.

    2. Ein Netz: Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen
      Ein Netz
      Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen

      Die 5G-Frequenzversteigerungen solle so ablaufen, dass nur ein 5G-Netz in Deutschland entsteht, das wie in Schweden, Kanada oder Australien gemeinsam von allen Netzbetreibern ausgebaut wird. Das fordert ein stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen.

    3. SuperMUC-NG: Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb
      SuperMUC-NG
      Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb

      Der SuperMUC-NG bei München ist mit knapp 27 theoretischen Petaflops das wohl schnellste System in Europa. Der Supercomputer nutzt über 300.000 Xeon-CPU-Kerne und ist auch ohne GPU-Beschleunigung extrem flott.


    1. 18:51

    2. 18:10

    3. 17:50

    4. 17:37

    5. 17:08

    6. 16:40

    7. 16:20

    8. 16:00