Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Verbraucherschützer…

und wer ist dann nun der Eigentümer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wer ist dann nun der Eigentümer?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.11.18 - 17:40

    .

  2. derjenige, der sie herstellt

    Autor: Der Rechthaber 28.11.18 - 17:52

    so einfach

  3. Re: derjenige, der sie herstellt

    Autor: deisi 28.11.18 - 18:13

    Okay, ich fahre mit meinem neuen VW Superduperfancy durch die Gegend. Alles wird aufgezeichnet: wie oft ich blinke, wie schnell ich fahre, wo ich fahre, vielleicht sogar ob ich blinzeln...
    Wer hat die Daten gemacht? Ich oder VW? Vielleicht das Unternehmen bei dem ich geleast habe? Was Passiert wenn es ein Leiwagen ist?

    Das sind jetzt keine retrorischen Fragen. Ich versteh das ganze Konzept wirklich nicht.

  4. Re: derjenige, der sie herstellt

    Autor: ElMario 28.11.18 - 18:42

    deisi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, ich fahre mit meinem neuen VW Superduperfancy durch die Gegend. Alles
    > wird aufgezeichnet: wie oft ich blinke, wie schnell ich fahre, wo ich
    > fahre, vielleicht sogar ob ich blinzeln...
    > Wer hat die Daten gemacht? Ich oder VW? Vielleicht das Unternehmen bei dem
    > ich geleast habe? Was Passiert wenn es ein Leiwagen ist?
    >
    > Das sind jetzt keine retrorischen Fragen. Ich versteh das ganze Konzept
    > wirklich nicht.

    Egal, einfach zurücklehnen und die Show geniessen... ;D

  5. Re: derjenige, der sie herstellt

    Autor: ibsi 28.11.18 - 18:52

    Ich würde sagen: du

    Begründung:
    Das Auto ist nur ein Ding. Ohne dich würde es nicht fahren. Und ohne das du fährst, hätte das Auto nicht die Daten.

    Erst einmal sind es die Daten wie Du das Auto gesteuert hast, also sind es nicht einmal direkt nur die Daten des Autos, sondern Daten über dich (wo warst du und was hast du wann wo und wie gemacht).

    Das es ein Ding ist, kann es kein Besitz haben, also ist das Auto an sich erst einmal raus.

    VW. Sie haben das Auto zwar gebaut, aber sie haben dann die Rechte an dem Auto abgegeben, als es verkauft wurde. Geleast? Naja, auch da gehen die rechte - afaik - an dich über.

    Wäre noch die Vermietung. Und wie auch bei allen anderen Punkten: deine Privatsphäre wiegt höher als diese Daten. Sie sind Personenbezogen, eignen sich zur Überwachung usw. Das ist alles nicht so gut für die Privatsphäre.

    Meine Meinung, aber WISSEN tu ich es auch nicht. ;)

  6. Re: derjenige, der sie herstellt

    Autor: KlugKacka 28.11.18 - 19:38

    Der Rechthaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so einfach

    Und die Kamera in Deinem TV, die ich gerade abzapfe? Also hab ich das Video, wie Du grade... hergestellt, und alles mein Eigentum.

    Bissl kurz gedacht, oder?

  7. Re: derjenige, der sie herstellt

    Autor: amagol 28.11.18 - 20:34

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VW. Sie haben das Auto zwar gebaut, aber sie haben dann die Rechte an dem
    > Auto abgegeben, als es verkauft wurde.

    Vermutlich wird VW aber sagen, wenn du uns nicht die Rechte an den Daten einraeumst schalten wir Feature X (z.B. Navigation, Fahrassistenz) ab.

  8. Re: und wer ist dann nun der Eigentümer?

    Autor: User_x 28.11.18 - 21:01

    Genau das ist doch die Trennung. Jegliche Daten die Personenbezogenen sind, dürften nicht erhoben werden. Jegliche weiteren Zustandsdaten sollten niemandem gehören weil es Bestandsdaten sind und von allen zur Verbesserung nützen.

  9. Re: und wer ist dann nun der Eigentümer?

    Autor: deisi 28.11.18 - 21:13

    Das mit den personenbezogenen Daten habe ich auch noch nicht verstanden. Was genau sind den personenbezogenen Daten? Alles was unmittelbar durch mich erstellt wurde, oder alles was auf mich zurück geführt werden kann oder weder noch?

  10. Re: und wer ist dann nun der Eigentümer?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.11.18 - 21:28

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das ist doch die Trennung. Jegliche Daten die Personenbezogenen sind,
    > dürften nicht erhoben werden.
    Zumindest nicht ohne Einwilligung.

    > Jegliche weiteren Zustandsdaten sollten
    > niemandem gehören weil es Bestandsdaten sind und von allen zur Verbesserung
    > nützen.
    Ja. Aber genau das soll ja mit dem Eigentum an Daten geändert werden. Und wenn ausgerechnet unsere Automobilindustrie das gut findet dann soll ganz sicher nicht der hansel der die karre fährt oder drin befördert wird der Eigentümer sein.

  11. Re: und wer ist dann nun der Eigentümer?

    Autor: User_x 28.11.18 - 23:43

    Genau das ist ja das Problem.

    Daten die auf eine Person und sein Verhalten zurückzuführen sind und er dadurch einen Nachteil haben kann, sind persönlich. Ohne Einwilligung - zieht Werbung auch nur, wenn diese nicht als solche enttarnt wird.

    Daten an einer Sache, also sowas wie ein Statistischer Wert (3'er fahren zu 80% Innerorts in den Abendstunden oder die Kupplung geht zu 60% kaputt, wenn die Autos Stop and Go fahren). Aber eigentlich beschäftigt sich die Statistik doch damit bereits?

  12. Re: und wer ist dann nun der Eigentümer?

    Autor: Anonymer Nutzer 29.11.18 - 05:25

    dadurch das ich als person das auto gestartet habe, ist allein die aufzeichnung dieses startes doch personenbezogen, ohne mich wäre der datensatz darüber nicht entstanden, ich war der auslöser, und damit gehört dieser datensatz mir, oder nicht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.18 05:29 durch ML82.

  13. Re: derjenige, der sie herstellt

    Autor: ibsi 29.11.18 - 07:43

    Begründung? Wie gesagt, das Recht an der Privatsphäre wiegt im Normalfall höher als solches Interesse.

  14. Re: derjenige, der sie herstellt

    Autor: User_x 29.11.18 - 10:44

    > dadurch das ich als person das auto gestartet habe, ist allein die aufzeichnung dieses startes doch personenbezogen, ohne mich wäre der datensatz darüber nicht entstanden, ich war der auslöser, und damit gehört dieser datensatz mir, oder nicht?

    Gehörst du deinen Vorfahren weil sie dich erschaffen haben oder gehörst du dir selbst oder der Gemeinde weil du ein Teil davon bist? Es liegt ggf. nicht am Datensatz selbst sondern am Filterkriterium, welches angewendet wird, da gebe ich dir recht.

  15. Niemand - Re: und wer ist dann nun der Eigentümer?

    Autor: ErwinL 29.11.18 - 16:56

    https://www.deathmetalmods.de/cyberpunk-dateneigentum-und-digitale-leibeigenschaft/

  16. Re: derjenige, der sie herstellt

    Autor: Clown 30.11.18 - 10:13

    Ich denke da z.B. an Musiker: Wer mit Hilfe einer Gitarre ein Lied komponiert, der verliert das Recht am Lied ja auch nicht an den Gitarrenbauer oder den Verkäufer/Verleiher der Gitarre.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. Etkon GmbH, Gräfelfing
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49