Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Wem nützt ein neues…

TL;DR Menschen sind dumm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. TL;DR Menschen sind dumm

    Autor: /mecki78 02.05.18 - 12:58

    Im Grunde sagt der Artikel nur, dass Menschen zu dumm sind sich um ihren eigenen Datenschutz zu kümmern und man ihnen daher kein Eigentumsrecht an ihren eigenen Daten einräumen darf. Denn hätten sie ein Eigentumsrecht, dann können sie entscheiden, ob ihre Daten bei ihnen verbleiben oder ob sie bestimmte Daten an dritte "übertragen", wozu sie niemand je zwingen darf und was sie wenn überhaupt nur rein freiwillig tun würden. Dennoch geht man davon aus, dass die Menschen genau das tun werden, ihre Daten zu übertragen, um dafür lächerliche wirtschaftliche Vorteile zu erhalten. Sprich, Menschen sie wie Hans im Glück, sie ziehen mit einen großen Klumpen Gold los (ihren kostbaren Daten) und haben am Ende ein paar wertlose Steine, über die sie sich auch noch freuen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_im_Gl%C3%BCck

    Das traurige ist, die meisten Menschen dürften wirklich so sein. Intelligenz war mal ein Evolutionsmerkmal, denn wer intelligenter war als der Rest, der konnte sich durchsetzen, aber seit es "die Gesellschaft" gibt, ist es nicht mehr wichtig, dass der einzelne Intelligent ist, da die Gesellschaft auch "den dümmsten" noch versucht mit zu schleifen. Und dieser Artikel legt nahe, dass wir das so effektiv getan haben, dass mittlerweile die Mehrheit der Gesellschaft aufgeschmissen ist, wenn sie wirklich wieder ganz alleine für sich selber Sorge tragen müsste, sprich, die Gesellschaft muss heute anscheinend schon das Individuum vor einer eigenen Blödheit beschützen. Leider führt das dazu, dass die Menschen erst recht nicht mehr selber denken ("Wozu? Denken doch andere für mich?") und das wiederum führt aber dazu, dass die Gesamtintelligenz der Gesellschaft auch stetig abnimmt, denn eine Gesellschaft ist nur so intelligent wie der Durchschnitt der Intelligenz ihrer Mitglieder.

    Die Möglichkeit, dass Menschen doch ein Eigentumsrecht an ihren Daten bekommen und dennoch niemanden diese Daten dann überlassen, weil es ihnen wichtiger ist ihre Daten zu beschützen als nutzlose Werbegeschenke dafür zu erhalten, die zieht niemand überhaupt in Betracht. Was ich aber angesichts der Tatsache wie viele Leute Payback Punkte sammeln auch niemand verübeln kann, denn auch hier tauscht man einen kompletten Satz Personendaten (Alter, Geschlecht, Familienstand, Wohnort) und sein komplettes Einkaufsverhalten (was man wann wo eingekauft hat) gegen lächerliche Prämien. Wahrscheinlich ist den meisten Leuten auch gar nicht klar wie viele Schlüsse sich aus ihrem Einkaufsverhalten ableiten lassen über sich und auch über andere Personen in ihren Haushalt (die gar nicht selber direkt am Payback System teilnehmen)

    /Mecki

  2. Re: TL;DR Menschen sind dumm

    Autor: Muhaha 02.05.18 - 15:08

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Grunde sagt der Artikel nur, dass Menschen zu dumm sind sich um ihren
    > eigenen Datenschutz zu kümmern und man ihnen daher kein Eigentumsrecht an
    > ihren eigenen Daten einräumen darf.

    Das hat nichts mit Dummheit zu tun, sondern mit Prioritäten. Für viele, alles andere als dumme Menschen sind andere Dinge eben wichtiger. Manchmal, weil es ganz unmittelbare Probleme sind und meist, weil diese Menschen einfach zu wenig von der Thematik wissen, um die Lage entsprechend bewerten zu können.

    Dann anzukommen und diese Leute als dumm hinzustellen, ist nicht hilfreich, um es mal ganz höflich auszudrücken. Kenne selber genug Bekannte im IT-Umfeld, deren Vorstellung von Aufklärung darin besteht irgendwelchen Leuten in deren Umfeld irgendeine These vor den Latz zu knallen und dann den Leuten vorzuwerfen, sie hätten ja keine Ahnung und seien dumm. Dass sie so nicht weiterkommen und NIEMANDEN von der Wichtigkeit bestimmter Themen überzeugen können, ist dann wenig überraschend.

    Arroganz ist nicht hilfreich, sie ist pädagogisch kontraproduktiv, macht alles nur noch schlimmer!

  3. Re: TL;DR Menschen sind dumm

    Autor: matok 02.05.18 - 17:53

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat nichts mit Dummheit zu tun, sondern mit Prioritäten. Für viele,
    > alles andere als dumme Menschen sind andere Dinge eben wichtiger. Manchmal,
    > weil es ganz unmittelbare Probleme sind und meist, weil diese Menschen
    > einfach zu wenig von der Thematik wissen, um die Lage entsprechend bewerten
    > zu können.

    Und was ist, wenn Menschen informiert sind, sogar einen Standpunkt haben und dann doch anders handeln? Industrielle Massentierhaltung ist ein gutes Beispiel. Niemand kann ernsthaft behaupten, nicht zu wissen, was da ab geht. Niemand kann behaupten, nicht zu wissen, dass der Großteil des verfügbaren Fleisches aus dieser Produktion stammt. Die meisten Leute finden die Zustände in dieser Industire bescheiden. Aber die meisten Leute konsumieren völlig frei irgendwelche Fleischprodukte. Also Konsequenzen in Form von Handlungen? Null.

    So ist es auch häufig beim Datenschutz. Man weiß schon, was los ist, aber letztendlich ist es doch egal. Nur nicht auf irgendwas verzichten oder bei irgendetwas selbst aktiv werden.

  4. Re: TL;DR Menschen sind dumm

    Autor: ufo70 03.05.18 - 12:18

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das hat nichts mit Dummheit zu tun, sondern mit Prioritäten.

    Dummheit wird nicht unbedingt an Intelligenz gemessen, sondern auch an Entscheidungen.
    Und die Entscheidung seinen Daten keine Priorität zu geben, ist dumm. Sehr sogar.
    Denn die Auswirkungen des gläsernen Bürgers sind extrem und schränken die persönliche Freiheit ein.

  5. Re: TL;DR Menschen sind dumm

    Autor: Silent_GSG9 09.05.18 - 13:01

    Ganz nach dem Motto aus Forrest Gump: "Dumm ist der, der Dummes tut."

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Football Manager 2019 für 26,49€)
  2. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

  1. Ducati-Chef: Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
    Ducati-Chef
    Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch

    Ducatis Chef Claudio Domenicali sieht die Zukunft von Ducati in Elektromotorrädern. Das Unternehmen entwickle ein serienmäßiges Elektromotorrad. Kurz zuvor hatte Harley Davidson sein erstes Elektromotorrad gezeigt.

  2. Volkswagen: Elektrifizierung wird Preise für Kleinwagen erhöhen
    Volkswagen
    Elektrifizierung wird Preise für Kleinwagen erhöhen

    Günstige Kleinwagen wird es nach Ansicht von Volkswagen in Zukunft möglicherweise nicht mehr geben. Das heutige Preisniveau sei nicht zu halten, wenn Autos mit Elektromotoren ausgestattet würden.

  3. HTTPS: Let's Encrypt schaltet alte Validierungsmethode ab
    HTTPS
    Let's Encrypt schaltet alte Validierungsmethode ab

    Let's Encrypt wird in Kürze die Domain-Validierungsmethode TLS-SNI-01 aufgrund von Sicherheitsbedenken nicht mehr anbieten. Für Nutzer älterer Versionen der Certbot-Software wird das zum Problem - beispielsweise für Debian-Anwender.


  1. 08:27

  2. 08:03

  3. 07:37

  4. 07:24

  5. 11:46

  6. 11:08

  7. 10:43

  8. 15:39