1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DDoS: Das Internet of…

Dann miete ich mir eben ein Botnetz ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann miete ich mir eben ein Botnetz ...

    Autor: baltasaronmeth 26.09.16 - 16:53

    ... um meine Seite gegen Verteilte Angriffe abzusichern.

  2. Re: Dann miete ich mir eben ein Botnetz ...

    Autor: masel99 26.09.16 - 17:04

    Und der hostet dann deine Seite oder filtert den Netzwerktrafic?

    Das dürfte "ein klein wenig" schwieriger sein als wenn das Ding nur sinnlos Anfragen/Pakete rausballern soll.

  3. Re: Dann miete ich mir eben ein Botnetz ...

    Autor: redwolf 26.09.16 - 17:09

    Müssem damm halt andere Maßnahmen kommen. Wie zum Beispiel alle Webseiten in ein Filesharing Netzwerk zu mirrorn.

  4. Re: Dann miete ich mir eben ein Botnetz ...

    Autor: Komischer_Phreak 26.09.16 - 17:29

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Müssem damm halt andere Maßnahmen kommen. Wie zum Beispiel alle Webseiten
    > in ein Filesharing Netzwerk zu mirrorn.

    Dann hast Du ein Backup Deiner Daten, das ist natürlich schön. Und wie hilft Dir das gegen DDOS-Attacken? Die löschen nicht Deine Daten, die überlasten den Server mit Anfragen.

  5. Re: Dann miete ich mir eben ein Botnetz ...

    Autor: baltasaronmeth 26.09.16 - 18:42

    Ich muss gestehen, dass ich mir um dynamische und interaktive Inhalte nicht viel Gedanken gemacht habe. Im Ernst, wenn ich das gelöst habe, gehe ich nicht in ein Forum und hinterlasse das als Scherz, sondern ziehe los und werde reich.

  6. Re: Dann miete ich mir eben ein Botnetz ...

    Autor: Komischer_Phreak 26.09.16 - 18:49

    baltasaronmeth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich muss gestehen, dass ich mir um dynamische und interaktive Inhalte nicht
    > viel Gedanken gemacht habe. Im Ernst, wenn ich das gelöst habe, gehe ich
    > nicht in ein Forum und hinterlasse das als Scherz, sondern ziehe los und
    > werde reich.

    Dann ziehst Du los, installierst Dein eigenes Botnetz und sorgst so dafür, das die infizierten Rechner halt teilweise nicht mehr funktionieren, aber die Webseite?

    Gratulation, wenn Du mit dieser Technik Geld verdienst. Echt.

  7. Re: Dann miete ich mir eben ein Botnetz ...

    Autor: ElMarchewko 26.09.16 - 19:35

    baltasaronmeth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... um meine Seite gegen Verteilte Angriffe abzusichern.

    Ich glaub hier hat jemand nicht verstanden was eine DDoS Attacke ist. 🙄

  8. Re: Dann miete ich mir eben ein Botnetz ...

    Autor: redwolf 26.09.16 - 20:23

    Tauschende Shares haben dann meine Daten. Die müssen alle dann alle geDDOSt werden.

    Schau dir mal Freenet an:

    https://freenetproject.org/help.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.16 20:27 durch redwolf.

  9. Re: Dann miete ich mir eben ein Botnetz ...

    Autor: quasides 27.09.16 - 03:52

    die idee ist schon richtig aber zu passiv

    besser wäre direkter ddos gegenangriff auf das gesamte feindliche botnetz

    das zwing die provider dazzwischen das botnetz abzudrehen und bringt mehr aufmerksamkeit auf infizierte geräte

    derzeit ist das hauptproblem das die sourceprovider zu wenig gegen ausgehend traffic tun, so müssens sies oder sind selber dich, beides ist mir recht ^^

  10. Re: Dann miete ich mir eben ein Botnetz ...

    Autor: baltasaronmeth 27.09.16 - 08:40

    Ich glaube du hast das mit der Kommunikation noch nicht verstanden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemintegrator / Systemadministrator (m/w/d)
    BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. Softwareentwickler (m/w/d) im Bereich Data Analytics
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Senior Manager (m/w/d) aktives Prozessmanagement / Beratung
    Real I.S. AG, München
  4. Product Owner S / 4HANA (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASPYR 25th Anniversary Sale: Call of Duty 4: Modern Warfare für 8,50€, Bioshock: Infinite...
  2. (u. a. Apacer AS340X 960GB SATA-SSD für 82,90€, Patriot Viper VPN100 2TB PCIe-SSD für 216...
  3. (u. a. Samsung U28R552UQU 28 Zoll für 249€)
  4. (u. a. mit Free M 20GB für 34,99€ monatlich (36 Monate Laufzeit) + 57,98€ Euro einmalig)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad X1 Extreme Gen 4 im Test: Das beste Notebook in 16 Zoll kommt von Lenovo
Thinkpad X1 Extreme Gen 4 im Test
Das beste Notebook in 16 Zoll kommt von Lenovo

Kaum ein Thinkpad hat ein besseres Panel verbaut als das X1 Extreme. Auch generell ist es ein sehr gutes Gerät - wenn Geld keine Rolle spielt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Thinkpad E14 Gen3 im Test Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. X1 Extreme Gen4 Lenovos großes Thinkpad kommt mit Nvidia Ampere und 16 zu 10
  3. Thinkpad E14 Gen3 Ryzen-5000-Laptop bekommt größeren Akku

Kia EV 6 im Test: Die Sport-Limousine
Kia EV 6 im Test
Die Sport-Limousine

Der Kia EV 6 basiert auf einer reinen E-Auto-Plattform und nutzt ein 800-Volt-Batteriesystem. Technik und Design hinterlassen beim Test einen guten Eindruck.
Ein Test von Dirk Kunde

  1. Silence S04 Günstiges Elektroauto mit herausnehmbarem Akku vorgestellt
  2. Daymak Spiritus Elektroauto macht Krypto-Mining auf drei Rädern
  3. Foxconn Eigene Elektroautos unter dem Namen Foxtron vorgestellt

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

  1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen