Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Gerichte für…

Druckmittel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Druckmittel?

    Autor: FrageKatze 03.03.10 - 11:03

    Mir fehlt eine Erläuterung, welche Druckmittel es zur Durchsetzung eines eventuellen Urteils gibt. Wenn jetzt ein deutsches Gericht der NYT sagt, dass der Artikel pfui sei, und die sich aufgrund der in der US-Verfassung geheiligten Rede- und Pressefreiheit nicht darum scheren, was passiert dann?

  2. Re: Druckmittel?

    Autor: Uhu-Kleber 03.03.10 - 11:12

    FrageKatze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir fehlt eine Erläuterung, welche Druckmittel es zur Durchsetzung eines
    > eventuellen Urteils gibt. Wenn jetzt ein deutsches Gericht der NYT sagt,
    > dass der Artikel pfui sei, und die sich aufgrund der in der US-Verfassung
    > geheiligten Rede- und Pressefreiheit nicht darum scheren, was passiert
    > dann?

    Onlinezugang sperren? Botschafter des Landes verweisen? 40.000 Taliban einen deutschen Pass genehmigen + Flugschule in Deutschland sponsern? Deutschen Atommüll vor der amerikanischen Küste versenken? Amerikanischen Strafttätern Asyl gewehren? Initiative für ein europäischen Raketenabwehrschild zur USA in Leben rufen? Auf dem Mond die amerikanische Flagge versuchen anzuzünden? Irgendwas wird uns da schon einfallen ;)

  3. Re: Druckmittel?

    Autor: Lalaaaaa 03.03.10 - 11:21

    FrageKatze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir fehlt eine Erläuterung, welche Druckmittel es zur Durchsetzung eines
    > eventuellen Urteils gibt. Wenn jetzt ein deutsches Gericht der NYT sagt,
    > dass der Artikel pfui sei, und die sich aufgrund der in der US-Verfassung
    > geheiligten Rede- und Pressefreiheit nicht darum scheren, was passiert
    > dann?

    Sperrung der Homepage wäre eine Möglichkeit. Ob das die NYT beeindruckt weiss ich nicht. Das ist auch nicht der Punkt. Die Durchsetzung eines Urteils ist ja nicht Aufgabe der Gerichte.

  4. Re: Druckmittel?

    Autor: Bassa 03.03.10 - 11:29

    Lalaaaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FrageKatze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir fehlt eine Erläuterung, welche Druckmittel es zur Durchsetzung eines
    > > eventuellen Urteils gibt. Wenn jetzt ein deutsches Gericht der NYT sagt,
    > > dass der Artikel pfui sei, und die sich aufgrund der in der
    > US-Verfassung
    > > geheiligten Rede- und Pressefreiheit nicht darum scheren, was passiert
    > > dann?
    >
    > Sperrung der Homepage wäre eine Möglichkeit. Ob das die NYT beeindruckt
    > weiss ich nicht. Das ist auch nicht der Punkt. Die Durchsetzung eines
    > Urteils ist ja nicht Aufgabe der Gerichte.

    Wieso wäre die Sperrung der Seite der NYT eine Möglichkeit?
    Das trifft die deutschen Leser der Seite, aber nicht die NYT.

  5. Re: Druckmittel?

    Autor: Bassa 03.03.10 - 11:31

    Ach, und dieses idiotische Schreien nach immer mehr Sperren ist einfach nur zum Kotzen. Bleibt aus dem Internet, wenn es Euch nicht gefällt, aber brüllt nicht nach Zensur!

  6. Re: Druckmittel?

    Autor: sdfsdf 03.03.10 - 11:55

    Die NYT hat auch in Deutschland Geschäftsbereiche, daher kann sie recht leicht zur Verantwortung gezogen werden.

    Aber das ganze Urteil ist Schwachsinn.
    Wenn das jetzt auf einmal jedes Land beschließt gibt es so etwas wie legale Seiten gar nicht mehr und man muss vor jedem Urlaub gucken ob in diesem Land nicht ein Haftbefehl vorliegt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    1. Arrivo: Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht
      Arrivo
      Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht

      Das von ehemaligen Hyperloop-One-Mitarbeitern gegründete Startup Arrivo wird wohl keinen Hyperloop bauen: Informationen zufolge soll das Unternehmen nicht wie erhofft neue Finanzierungsgelder aufgetrieben haben und muss daher schließen.

    2. Horst Herold: Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot
      Horst Herold
      Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot

      Der ehemalige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Herold war BKA-Chef zu Hochzeiten des RAF-Terrors und gilt als Miterfinder der Rasterfandung.

    3. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
      Warenwirtschaft
      Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

      Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.


    1. 23:36

    2. 22:57

    3. 12:49

    4. 09:11

    5. 00:24

    6. 18:00

    7. 17:16

    8. 16:10