Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: 300.000…

bei uns verläuft die grenze auf der Straße.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bei uns verläuft die grenze auf der Straße.

    Autor: Anonymer Nutzer 31.12.16 - 21:16

    Linke Seite ist 100er Leitung möglich und rechte seite 16er...ôo

  2. Re: bei uns verläuft die grenze auf der Straße.

    Autor: LinuxMcBook 02.01.17 - 18:32

    Bei mir auch.

    Ist zufällig der Hauptverteiler deines Orts in ca. 800m Nähe?
    Dann kannst du dich bei der EU bedanken, die Telekom will dir schon seit Jahren 100 MBit verkaufen.

  3. Re: bei uns verläuft die grenze auf der Straße.

    Autor: Ovaron 03.01.17 - 11:15

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist zufällig der Hauptverteiler deines Orts in ca. 800m Nähe?
    > Dann kannst du dich bei der EU bedanken, die Telekom will dir schon seit
    > Jahren 100 MBit verkaufen.

    Das verwechselst Du mit Vectoring am geförderten DSLAM. Im Nahbereich ging die Vectoring-Sperre von Telekom aus. Die wiederum nur Überbringer der schlechten Nachricht war das die Technik Vectoring auf dem Hauptkabel nicht zuläßt. (frag mich nicht nach technischen Details, war mir zu hoch)

  4. Re: bei uns verläuft die grenze auf der Straße.

    Autor: LinuxMcBook 03.01.17 - 13:42

    Nein, meines Wissens will die Telekom schon seit Jahren Vectoring im Nahbereich anbieten, durfte es allerdings nicht, da es VDSL der Wettbewerber in eben diesem Bereich unmöglich gemacht hätte:

    https://www.golem.de/news/nahbereich-bundesnetzagentur-erlaubt-vectoring-plaene-der-telekom-1609-123030.html

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln
  2. CYBEROBICS, Berlin
  3. Modis GmbH, Bonn
  4. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, Stuttgart, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 3,99€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften