1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Einfaches…

20 Jahre

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 20 Jahre

    Autor: Hackbällchen 21.01.20 - 15:35

    D.h. man brauche bei über 40 Millionen Haushalten in Deutschland 20 Jahre für den flächendeckenden FTTH Ausbau. Läuft...

  2. Re: 20 Jahre

    Autor: Faksimile 21.01.20 - 19:24

    Hätte man durchgängig ab 2011 ausgebaut, wären heute etwa 45% versorgt.

  3. Re: 20 Jahre

    Autor: LinuxMcBook 21.01.20 - 19:29

    Und 55% hätten noch maximal 16 MBit!?

    Dann ist mir die aktuelle Variante, dass fast 90% immerhin knapp 50 MBit haben deutlich lieber!

  4. Re: 20 Jahre

    Autor: Faksimile 21.01.20 - 19:49

    Dir. Aber schließ nicht immer von Dir auf andere.

  5. Re: 20 Jahre

    Autor: bombinho 22.01.20 - 00:43

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist mir die aktuelle Variante, dass fast 90% immerhin knapp 50 MBit
    > haben deutlich lieber!

    Ich dachte, wir diskutieren Deutschland, in dem schon alleine bei der Telekom noch ~5Mio. Kunden mit ADSL versorgt werden und noch eine nette Dunkelziffer immer noch mit Modems herumwursteln darf?

    Oder gab es da einen Technologiesprung, dass neuerdings >20Mbps auf ADSL moeglich waeren?

    90% koennten es haben, wenn noch der passende Ausbau stattfaende. 90% stehen fuer haette, koennte, wuerde, wenn nur genuegend Zufaelle mitspielten.

    Aber dann kann ich auch sagen, dass auch 90% schon FTTH haben koennten, wenn nur haette, koennte, wuerde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.20 00:46 durch bombinho.

  6. Re: 20 Jahre

    Autor: LinuxMcBook 22.01.20 - 01:01

    bombinho schrieb:
    > 90% koennten es haben, wenn noch der passende Ausbau stattfaende. 90%
    > stehen fuer haette, koennte, wuerde, wenn nur genuegend Zufaelle
    > mitspielten.

    Nein, laut Bundesnetzagentur war schon Mitte 2019 die Verfügbarkeit von min. 50 MBit über Festnetz bei 87%.

    Entsprechend, ein halbes Jahr später stimmt meine Aussage "fast 90% haben 50 MBit" auch trotz deiner Haarspalterei und Zynismus...

  7. Re: 20 Jahre

    Autor: bombinho 22.01.20 - 01:07

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, laut Bundesnetzagentur war schon Mitte 2019 die Verfügbarkeit von
    > min. 50 MBit über Festnetz bei 87%.

    Genau, die theoretische Verfuegbarkeit. Praktisch bleibt es bei ca. 5Mio. ADSL-Kunden, insofern die Telekom nicht die Buecher faelscht.

    Du sprachst von "Ist", nicht von "koennte vielleicht, unter Umstaeden, eventuell sogar in absehbarer Zeit"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.20 01:08 durch bombinho.

  8. Re: 20 Jahre

    Autor: LinuxMcBook 22.01.20 - 01:09

    Ich spreche von Verfügbarkeit. Nicht von "theoretischer Verfügbarkeit" oder gar "Nutzung". Richtig.

  9. Re: 20 Jahre

    Autor: Faksimile 22.01.20 - 20:12

    Dann beschreibe doch mal Deine Definiton von "Verfügbarkeit"

  10. Re: 20 Jahre

    Autor: LinuxMcBook 22.01.20 - 20:24

    Na, das was die Bundesnetzagentur unter"Verfügbar" betrachtet.

    Ich denke nicht, dass ich da eine neue Definition schaffen muss, wenn da Experten dafür arbeiten...

  11. Re: 20 Jahre

    Autor: bombinho 23.01.20 - 20:58

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spreche von Verfügbarkeit. Nicht von "theoretischer Verfügbarkeit" oder
    > gar "Nutzung". Richtig.

    Aus genau dem Grund musste ich dich ja korrigieren, da du damit einen Eindruck erweckst, es waere so und nicht dem tatsaechlichen Zustand, dass es eventuell irgendwann so sein koennte, beruecksichtigst.

    Wie gesagt, nach der Logik habe ich >41Mio. Glasfaseranschluesse in Deutschland liegen, die muessen nur noch gebucht, bezahlt und erstellt werden. Aber verfuegbar sind sie schon, nur eben genau wie bei der Telekom weiss keiner so genau, wo und wann die denn ueberhaupt auch realisiert werden.

  12. Re: 20 Jahre

    Autor: LinuxMcBook 23.01.20 - 21:04

    Nein, ein Vectoring-Anschluss der Telekom muss eben nicht mehr "erstellt" werden.
    Der wird gebucht, bezahlt und dann per Software aktiv geschaltet. Maximal muss da noch ein Techniker die richtigen 2 Drähte auf eine Anschlussklemme legen.

    Aber wie gesagt, dass du mit deiner Logik ein bisschen quer liegst, zeigt ja auch, dass es in Ordnung ist, wenn ein Versandhandel einen Artikel auch dann als "Verfügbar" kennzeichnet wenn nicht 82 Mio. Stück im Lager liegen.

  13. Re: 20 Jahre

    Autor: Faksimile 24.01.20 - 18:35

    Jo. 1 Stück reicht ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. Bechtle AG, München
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Telefónica: Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen
    Telefónica
    Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen

    Bei 5G dürfte Open RAN noch keinen Nutzen bringen. Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas erwartet erst ab dem Jahr 2025 damit mehr Optionen.

  2. Atom P5900: Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da
    Atom P5900
    Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da

    Mit dem Atom P5900 alias Snow Ridge hat Intel einen Prozessor für 5G-Basisstationen entwickelt. Das 10-nm-Design nutzt bis zu 24 Tremont-Kerne, also die nächste Generation der Low-Power-Atom-Architektur.

  3. Matepad Pro: Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland
    Matepad Pro
    Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland

    Das Matepad Pro von Huawei ist für ein 10,8-Zoll-Tablet nicht nur verhältnismäßig kompakt, sondern verwendet auch ein leistungsfähiges SoC: Im Inneren steckt der Kirin 990, der auch im Mate 30 Pro und im Mate Xs zum Einsatz kommt. Das Tablet lässt sich um einen Stift und eine Tastatur erweitern.


  1. 16:32

  2. 16:17

  3. 15:47

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 14:19

  8. 14:03