Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Fast 1…
  6. The…

40 MBit/s werden 100 MBit/s

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 40 MBit/s werden 100 MBit/s

    Autor: Faksimile 07.05.19 - 21:38

    Heute bestimmt. Die werden nämlich immer seltener : https://de.wikipedia.org/wiki/DAF_66

  2. Re: 40 MBit/s werden 100 MBit/s

    Autor: Mimimimimi 08.05.19 - 08:21

    Bonarewitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du ein Auto möchtest, das 1000km/h vorwärts und 500km/h rückwärts
    > fährt, musst du deutlich mehr Geld locker machen, als wenn du ein
    > verfügbares aus dem Autohaus nimmst, dass bei 100 aufgibt.
    1er kostet aber das Gleiche, wie ein M5.

    Glasfaser ist ja nun mal Stand der Technik. Warum sollte das Aufpreis kosten?

  3. Re: 40 MBit/s werden 100 MBit/s

    Autor: Bonarewitz 08.05.19 - 09:01

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1er kostet aber das Gleiche, wie ein M5.
    Hä?
    Das ist weder korrekt, noch steht es in irgendeinem Zusammenhang mit meinem Gegenbeispiel.

    > Glasfaser ist ja nun mal Stand der Technik. Warum sollte das Aufpreis
    > kosten?
    Weil der FTTH - Ausbau ungleich teurer ist.
    Und wenn du ein Auto kaufst, das komplett neue Straßen benötigt, die der Hersteller bauen muss, bezahlst du das mit deinem Auto auch mit.
    Ein Auto, das auf bestehenden Straßen fährt, ist viel günstiger?

    Wann merkst du eigentlich, dass dein Autovergleich vorne und hinten hinkt?

  4. Re: 40 MBit/s werden 100 MBit/s

    Autor: Mimimimimi 08.05.19 - 12:38

    Bonarewitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hä?
    > Das ist weder korrekt, noch steht es in irgendeinem Zusammenhang mit meinem
    > Gegenbeispiel.
    In beiden Fälle kaufe ich das Fahrzeug, aber nie die Fabrik.

    Oder muss ich beim M5 die Fabrik bezahlen? Nein. Dein Vergleich war also Blödsinn.

    > Weil der FTTH - Ausbau ungleich teurer ist.
    Teurer als ein Auto?

    > Und wenn du ein Auto kaufst, das komplett neue Straßen benötigt, die der
    > Hersteller bauen muss, bezahlst du das mit deinem Auto auch mit.
    > Ein Auto, das auf bestehenden Straßen fährt, ist viel günstiger?
    Exakt: Ich bezahle es *MIT*. Viele Leute würden sicherlich 200¤ im Monat für Glasfaser bezahlen, aber 300.000¤ für den kompletten Ausbau zu bezahlen und dann nicht mal in Sachen Grundgebühr was sparen, ist eigentlich klassischer Betrug.

    Sicherlich auch Steuerrechtlich schwierig das dann abzusetzen (also eine Rechnung über Infrastruktur, ohne diese zu besitzen).

    > Wann merkst du eigentlich, dass dein Autovergleich vorne und hinten hinkt?
    Hinkt nur dann, wenn man von 1000km/h spricht. Aber das war leider nicht ich :-)

    Ich warte immer noch auf ein Vergleichbares Autoangebot, wo ich die Fabrik erstmal bezahlen soll.

  5. Re: 40 MBit/s werden 100 MBit/s

    Autor: bombinho 08.05.19 - 18:48

    Leider ist das technisch nicht moeglich, da der Upstream-Teil von Supervectoring identisch ist mit dem Upstream von Vectoring.

    Lediglich der Downstream bekommt die Moeglichkeit, mehr Frequenzen zu nutzen und dabei die Sendeleistung zu verdoppeln, um noch eine halbwegs brauchbare Reichweite zu erzielen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  3. EHRMANN AG, Oberschönegg
  4. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
    Garmin Fenix 6 im Test
    Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

    Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
    2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    1. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
      Lufttaxi
      Volocopter hebt in Stuttgart ab

      In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.

    2. Pixel: Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt
      Pixel
      Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt

      Programmierer haben sich die geleakte neue Version von Googles Kamera-App genauer angeschaut und einige Verbesserungen in der Benutzerführung entdeckt. Zudem sollen Nutzer die automatischen Hinweise während der Aufnahme abschalten können.

    3. Wikileaks: Assange kommt nicht frei
      Wikileaks
      Assange kommt nicht frei

      Eigentlich endet Julian Assanges Freiheitsstrafe am 22. September. Eine Richterin entschied jedoch, dass er auch nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe im Gefängnis bleiben muss.


    1. 15:47

    2. 15:11

    3. 14:49

    4. 13:52

    5. 13:25

    6. 12:52

    7. 08:30

    8. 18:01