Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Fast 1…

Bisschen wenig Bandbreite bei hohem Preis?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bisschen wenig Bandbreite bei hohem Preis?

    Autor: devarni 07.05.19 - 17:03

    Die Kabelanbieter bieten hier 1 GB an zu ca. 60¤ im Monat. Dagegen wirken die 250 Mbit mit ca. 55¤ mtl. ja fast lustig.
    Ich weiß gar nicht warum man diese überholte Technologie bei der Telekom feiert als ob es kein Morgen gibt. Das ist doch heute schon völlig überholt und eigentlich nur eine Krücke um noch bisschen auf dem alten Kupferkabel bleiben zu können. Das hat überhaupt keine Zukunft.

  2. Re: Bisschen wenig Bandbreite bei hohem Preis?

    Autor: Sharra 07.05.19 - 17:09

    Nein, es ist nicht überholt, sondern ein Gebot der Notwendigkeit.
    FTTC ist machbar, FTTH offensichtlich, aufgrund der Weigerung der Hauseigentümer, nicht.
    Was macht man also? Man verlegt Glasfaser bis zum Outdoor-Kasten und nutzt dann die Kupferadern weiter.
    Die Alternative wäre (Trommelwirbel) nichts.

  3. Re: Bisschen wenig Bandbreite bei hohem Preis?

    Autor: LinuxMcBook 07.05.19 - 17:29

    devarni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kabelanbieter bieten hier 1 GB an zu ca. 60¤ im Monat. Dagegen wirken
    > die 250 Mbit mit ca. 55¤ mtl. ja fast lustig.

    Äh, funktioniert dein Browser nicht richtig?
    1000 MBit über Kabel kostet je nach Anbieter 70¤ bis 100¤. Und das ganze bei verglichen mit Super Vectoring sehr begrenzter Verfügbarkeit.
    Noch dazu ist der Upload trotzdem nicht schneller und das obwohl man doppelt so viel zahlt... :D

  4. Re: Bisschen wenig Bandbreite bei hohem Preis?

    Autor: sneaker 07.05.19 - 17:38

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äh, funktioniert dein Browser nicht richtig?
    > 1000 MBit über Kabel kostet je nach Anbieter 70¤ bis 100¤.
    Vodafone bietet das für dauerhaft 50 Euro, wenn man in den ersten 3 Monaten nach Ausbau in der eigenen Stadt abschließt.

    > Noch dazu ist der Upload trotzdem nicht schneller und das obwohl man
    > doppelt so viel zahlt... :D
    Vodafone bietet 50 Mbit/s Upstream. Bei 500 und 1000 Mbit/s Downstream inklusive. Bei 100, 200 oder 400 Mbit/s Downstream für 3 Euro monatlich hinzubuchbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.05.19 17:39 durch sneaker.

  5. Re: Bisschen wenig Bandbreite bei hohem Preis?

    Autor: LinuxMcBook 07.05.19 - 17:48

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LinuxMcBook schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Äh, funktioniert dein Browser nicht richtig?
    > > 1000 MBit über Kabel kostet je nach Anbieter 70¤ bis 100¤.
    > Vodafone bietet das für dauerhaft 50 Euro, wenn man in den ersten 3 Monaten
    > nach Ausbau in der eigenen Stadt abschließt.
    Dauerhaft über die Vertragslaufzeit hinaus? Wie kann man als Kunde denn sowas denn tatsächlich im Zweifel rechtlich einfordern?


    > > Noch dazu ist der Upload trotzdem nicht schneller und das obwohl man
    > > doppelt so viel zahlt... :D
    > Vodafone bietet 50 Mbit/s Upstream. Bei 500 und 1000 Mbit/s Downstream
    > inklusive. Bei 100, 200 oder 400 Mbit/s Downstream für 3 Euro monatlich
    > hinzubuchbar.
    Selbst wenn, 10 MBit mehr für den Technologiesprung von altem Vectoring VDSL auf DOCSIS 3.1 ist trotzdem extrem bitter.
    Bei UM bleibt es leider auch bei maximal 40 Mbit. Das ist auch so ziemlich der einzige Vorteil, den ich durch die Übernahme von Vodafone sehe...

  6. Re: Bisschen wenig Bandbreite bei hohem Preis?

    Autor: sneaker 07.05.19 - 17:56

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dauerhaft über die Vertragslaufzeit hinaus? Wie kann man als Kunde denn
    > sowas denn tatsächlich im Zweifel rechtlich einfordern?
    Daß Vodafone Dir den Anschluß zum Ende der Mindestvertragslaufzeit nicht kündigt, wirst Du nicht einfordern können. Allerdings ist das jetzt auch kein so krass günstiges Angebot, daß ich damit rechnen würde.

  7. Re: Bisschen wenig Bandbreite bei hohem Preis?

    Autor: Mimimimimi 07.05.19 - 18:23

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn, 10 MBit mehr für den Technologiesprung von altem Vectoring
    > VDSL auf DOCSIS 3.1 ist trotzdem extrem bitter.
    Vorhin hast du noch behauptet, es wäre nicht schneller. Jetzt ist 25% schneller - bei gleichzeitig 4x so schnellen Downstream - egal. Was denn nun?

    > Bei UM bleibt es leider auch bei maximal 40 Mbit.
    Auch die bieten 50 MBit.

    Warum verbreitet du Unwahrheiten?

  8. Re: Bisschen wenig Bandbreite bei hohem Preis?

    Autor: Faksimile 07.05.19 - 20:40

    Eben Kupfer, das es in anderer Bauform auch bei den Kabelanbietern gibt. Der Großteil dieser Kabel stammt übrigens von der DBP, auch Gilb genannt.

  9. Re: Bisschen wenig Bandbreite bei hohem Preis?

    Autor: Faksimile 07.05.19 - 20:48

    Und was passierte in der Zeit, als die Post die Koaxkabel für das Kabelfernsehen mit dem HÜP einfach draussen an das Haus geschraubt hat? Und das ganz, ohne irgendeinen Vertrag dort abgeschlossen zu haben?

    Also ist das machbar.

  10. Re: Bisschen wenig Bandbreite bei hohem Preis?

    Autor: taifun850 08.05.19 - 07:17

    Ich zahle für meine 100 MBit 30 Euro, könnte aber für 40 Euro auch 250 Mbit bekommen. Vertrag über Vodafone.

    Wozu brauche ich genau Glasfaser? Als Privatmensch und Single? Bis 250 MBit knapp sind vergehen noch ein paar Tage.

  11. Re: Bisschen wenig Bandbreite bei hohem Preis?

    Autor: randya99 08.05.19 - 10:26

    taifun850 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zahle für meine 100 MBit 30 Euro, könnte aber für 40 Euro auch 250 Mbit
    > bekommen. Vertrag über Vodafone.
    >
    > Wozu brauche ich genau Glasfaser? Als Privatmensch und Single? Bis 250 MBit
    > knapp sind vergehen noch ein paar Tage.


    Deswegen habe ich mich auch nicht anschließen lassen. 100 mbit/s gibt es schon ab 20¤ zzgl. Router auf Vergleichsportalen. Super Vectoring für 35¤. Glasfaseranschluss kostet 1000¤ und dann 60¤. Dad ist es mir noch nicht wert, auch wenn es relativ günstig ist.

    Man bekommt die Übertragungsrate sowieso nicht übers WLAN.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  3. Neveling Reply, Hamburg, Lübeck
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,74€
  3. 26,99€
  4. (-75%) 3,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04