Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Fast 1…

Lächerliche Datenrate und lächerlich teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lächerliche Datenrate und lächerlich teuer

    Autor: Steffo 07.05.19 - 15:58

    Unity Media: 400 Mbit/s bei 50 Euro. Die ersten 12 Monate 20 Euro.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.05.19 15:59 durch Steffo.

  2. Re: Lächerliche Datenrate und lächerlich teuer

    Autor: derdiedas 07.05.19 - 16:08

    Mit der Vertragsbündelung mit dem Handy(=-10 Euro) 59 Euro für 1000 MBit :-)

  3. Re: Lächerliche Datenrate und lächerlich teuer

    Autor: Sybok 07.05.19 - 16:49

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unity Media: 400 Mbit/s bei 50 Euro. Die ersten 12 Monate 20 Euro.

    Glasfaser kannst Du damit nicht vergleichen, das ist inzwischen oft die günstigste Anbindung, wenn man es auf die monatlichen Kosten bezieht. Supervectoring ist halt meistens schweineteuer, oftmals sogar noch viel teurer als hier von der Telekom. Ich zahle bei einem lokalen Provider 89,90 pro Monat für 100 Mbit/s über Supervectoring. 200 Mbit/s würden 149,90¤ kosten (was mir dann auch zu viel ist). Ja, da reibt man sich die Augen, aber das ist es mir wert, und dafür lebe ich halt auf dem Land. Und irgendwann wird auch das günstiger, da bin ich sicher.

    Hoffe aber schon drauf, dass bald mal ein Glasfaseranschluss verfügbar wird. Leider ist das Problem, dass bei uns die Straße in den letzten Jahren erst ausgebaut wurde, und die Verlegung nur kostenfrei erfolgt, wenn gerade ein Straßenausbau stattfindet. Das dauert also noch. Dennoch: 1000¤ würde ich sogar drauflegen! Hat man ja auch spätestens nach 2 Jahren wieder drin, wenn man bedenkt was man monatlich spart.

  4. Re: Lächerliche Datenrate und lächerlich teuer

    Autor: SanderK 07.05.19 - 16:55

    Bei UM denke ich nicht als erster an Glasfaser ;-)
    Kabel hat noch lange nicht jeder und heute bin ich froh das meine Eltern das damals haben legen lassen.
    Super? Nein aber hier zumindest Stabil ;-)
    Zahl auch knappe 50 Euro für, ganz ausgeschrieben und ohne marketing, 400 25. Könnte auch 1000 50 kriegen.

  5. Re: Lächerliche Datenrate und lächerlich teuer

    Autor: LinuxMcBook 07.05.19 - 17:26

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unity Media: 400 Mbit/s bei 50 Euro. Die ersten 12 Monate 20 Euro.

    Dafür aber auch nur halb so schneller Upload, trotz 10¤ mehr im Monat... Downstream reichen mir sogar 150 MBit mehr als genug, aber der Upstream limitiert ständig.

    Dann bekommt man bei Unitymedia einen grauenhaften Zwangsrouter oder muss zwischen 1-2 frei verkäuflichen Geräten "auswählen".
    Kostenlos dazu gibt es bei UM dann noch Dual Stack lite (kotz), aber zumindest sind die Segmente nicht so oft überbucht, wie bei Vodafone...

  6. Re: Lächerliche Datenrate und lächerlich teuer

    Autor: sneaker 07.05.19 - 17:33

    Unitymedia hat noch die "Power Upload"-Option. Doppelter Upstream für 3 Euro im Monat.

    Falls/wenn Vodafone den Laden übernimmt, ist es für die Upstream-Fans natürlich noch besser. Da kann man 50 Mbit/s Upstream schon ab dem 100 Mbit/s-Downstream-Tarif für 3 Euro dazubuchen.

  7. Re: Lächerliche Datenrate und lächerlich teuer

    Autor: Faksimile 07.05.19 - 20:55

    Es gibt aber auch Neubaugebiete, die GF von UM bekommen.

  8. Re: Lächerliche Datenrate und lächerlich teuer

    Autor: SanderK 07.05.19 - 21:05

    Keine Frage, aber das was er Geschrieben hat, klingt nach dem Werbeklimbims was im Fernsehn läuft für Kabelinternet. "Surfe mit so viel Geschwindigkeit wie Du willst für nur 20 ¤ im Monat"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. GKV-Spitzenverband, Berlin
  3. Hectronic GmbH, Bonndorf im Schwarzwald
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)
  2. 1.149,00€ (Bestpreis!)
  3. 74,90€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Pro Trek: Casio stellt Outdoor-Smartwatch mit Pulsmesser vor
    Pro Trek
    Casio stellt Outdoor-Smartwatch mit Pulsmesser vor

    Casios neue Pro-Trek-Smartwatch WSD-F21HR kommt erstmals mit einem Pulsmesser, der automatisch bei Bewegung aktiviert werden kann. Die Uhr ist an Outdoor-Fans gerichtet: Unter anderem lassen sich Karten offline direkt auf der Uhr verwenden, auch Casios duales Display ist an Bord.

  2. Geforce Now: Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android
    Geforce Now
    Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    Gamer können ihre Spiele per Geforce Now künftig auf ihre Android-Geräte streamen. Der Cloud-Gaming-Dienst wird auf Googles Betriebssystem erweitert. Zeitgleich platziert Nvidia die neuen RTX-Server in Frankfurt, was theoretisch Raytracing ermöglicht.

  3. Smartphone: Xiaomi bringt Mi 9T Pro für 450 Euro nach Deutschland
    Smartphone
    Xiaomi bringt Mi 9T Pro für 450 Euro nach Deutschland

    Mit dem Mi 9T Pro bringt Xiaomi ein weiteres Smartphone offiziell nach Deutschland: Das Gerät ist eine Weiterentwicklung des Mi 9 und hat unter anderem eine Pop-up-Frontkamera - dadurch wird das Display nicht durch eine Notch unterbrochen. Die ersten 3.000 Geräte werden für einen günstigeren Preis angeboten.


  1. 13:46

  2. 12:58

  3. 12:40

  4. 12:09

  5. 11:53

  6. 11:44

  7. 11:35

  8. 11:26