Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsches Prism: BND will 100…

Ab ins Darknet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ab ins Darknet

    Autor: pythoneer 16.06.13 - 15:10

    Das werden sich auch andere denken, die wirklich Dreck am stecken haben. So werden dann wieder nur die Ahnungslosen abgeschnorchelt. Dann wirft man wieder ein paar "Ermittlungserfolge" dem Volk vor die Füße – wie es das FBI schon öfter gemacht hat in dem sie 'Sprengstoffdealer' gespielt haben und die Leute dann hops genommen haben – dann weitet man das System vom Terror zu Straftaten zu Ordnungswidrigkeiten aus.

    Im Zuge dessen kann man dann gleich noch Personal abbauen, gerade das was wirklich hilft. Denn solche Systeme arbeiten ausschließlich autonom und werden nur noch von einer Handvoll Leuten supervised. Echte Ermittler gibt es in diesem System der algorithmischen "Straf"verfolgung nicht mehr. Schade das sowas nicht von den Betroffenen gesehen wird. In Berlin klagen sie, dass es zu wenig Ermittlungsbeamte und Polizei gibt und die Polizeigewerkschaft plappert genau den gleichen Stasimüll nach, schade, dass es nicht mal in den eigenen Reihen erkannt wird.

  2. Re: Ab ins Darknet

    Autor: Tamashii 16.06.13 - 15:12

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade das sowas nicht von den Betroffenen gesehen wird. In Berlin klagen
    > sie, dass es zu wenig Ermittlungsbeamte und Polizei gibt und die
    > Polizeigewerkschaft plappert genau den gleichen Stasimüll nach, schade,
    > dass es nicht mal in den eigenen Reihen erkannt wird.

    Gleicher Grund wie immer:
    Da kommt halt das Geld her...

  3. Re: Ab ins Darknet

    Autor: Eheran 16.06.13 - 23:13

    "Darknet"
    Mehr muss ich hier wohl nicht sagen.

  4. Re: Ab ins Darknet

    Autor: Arcardy 17.06.13 - 07:39

    Was denkst du was ich gemacht hab, ich lad Hausaufgabeloesungen ins Darknet ;) Raspberry Pi als Server.

  5. Re: Ab ins Darknet

    Autor: Andre S 17.06.13 - 09:16

    ...und du glaubst allen ernstes das ist sicher?
    Schau dir das NSA an, du denkst "diese Politiker trottel haben doch keine Ahnung von IT" - nun die Exekutive schon oder wahr dir die NSA nicht Beweis genug?

    Sie kaufen und benutzen aktiv Backdoor lösungen und verwenden diese zum Ausspionieren von sämtlichen Traffic, sowas können Amateure weder Planen noch durchführen.

    Und jetzt glaubst du allen ernstes die kennen das sog. "Darknet" oder wie es eigentlich heisst "Deep Web" nicht? - Ich wags zu bezweifeln.

    Die können leider mehr als mann sich wünscht, andererseits geben Sie genau das auch nicht gerne zu .

    Ausserdem je mehr leute sich da deswegen anschliessen würden desto schneller wirds bekannt und umso schneller Packen die dich auch da...

    ...ist zwarn anderes Protokoll aber trotzdem Traffic der sich nicht an denen vorbeimogeln lässt.

  6. Re: Ab ins Darknet

    Autor: Eheran 17.06.13 - 11:47

    Andre S schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jetzt glaubst du allen ernstes die kennen das sog. "Darknet" oder wie
    > es eigentlich heisst "Deep Web" nicht? - Ich wags zu bezweifeln.

    Wirklich eigentlich heißt es ja "Fantasie Web", weil nur Menschen mit viel Fantasie und wenig Ahnung soetwas in der Apothekenumschau lesen und auch glauben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Murata Electronics Europe B.V. Germany Branch, Nürnberg
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. Dataport, Bremen,Altenholz/Kiel,Magdeburg,Halle (Saale),Hamburg,Rostock
  4. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. (-50%) 14,99€
  3. 29,99€
  4. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. Blade 15 Advanced: Razer baut optomechanische Switches in Gaming-Notebook
    Blade 15 Advanced
    Razer baut optomechanische Switches in Gaming-Notebook

    Als erster Hersteller verwendet Razer eine Tastatur mit optomechanischen Switches in einem Notebook: Das Blade 15 Advanced wird optional damit ausgeliefert, wobei die Tasten - typisch für ein Gaming-Modell - schon nach 1 mm auslösen. Vorteil der Switches könnte ihre Haltbarkeit sein.

  2. Browser: Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection
    Browser
    Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection

    Das Security-Team von Mozilla will den Firefox-Browser besser gegen Code-Injection-Lücken härten, verzichtet dafür auf Inline-Aufrufe in den eigenen About-Seiten und hat die Nutzung der eval()-Funktion überarbeitet.

  3. Blizzard: Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol
    Blizzard
    Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol

    Die chinesische Heldin Mei soll als "Symbol der Demokratie" und Befürworterin des Hongkong-Konflikts herhalten. Auf Reddit haben viele Nutzer bereits Fotomontagen der fiktiven Chinesin erstellt. Ein Ziel ist es wohl, China zum Verbot von Blizzard-Spielen zu animieren.


  1. 15:00

  2. 14:13

  3. 13:57

  4. 12:27

  5. 12:00

  6. 11:57

  7. 11:51

  8. 11:40