1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Die Linke: "Ein Fair-Work-Siegel…

Sowas können CDU/CSU und SPD nicht vertreten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sowas können CDU/CSU und SPD nicht vertreten.

    Autor: die Maximallänge beträgt 50 Buchstaben 27.08.09 - 12:29

    Der Lobbyfilz, aus Medienkonzernen, Energiegiganten und Pharmaindustrie, mit dem sie auf Bussibussi sind lässt das nicht zu.

    Die CDU/CSU steht natürlich offener zu ihren Verbindungen als die SPD. Aber auch nur dann wenn es sowieso sonnenklar ist. Wenn ehem. NSDAP-Mitglieder wie Franz Josef Strauss mit Diktatoren und Waffenschiebern weltweit geschäfte machen, oder wenn Kohl mit Schreiber und Kirch kuschelt. Die SPD leugnet selbst dann noch.

  2. Lügen verbreiten

    Autor: Callahan 27.08.09 - 13:54

    die Maximallänge beträgt 50 Buchstaben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Wenn ehem. NSDAP-Mitglieder
    > wie Franz Josef Strauss

    Haben Sie dafür Belege? Würde mich wundern...

  3. Re: Lügen verbreiten

    Autor: Sozialistin 27.08.09 - 20:53

    Strauß, Franz Josef (CSU)

    Nazi-Oberleutnant, Ministerpräsident in Bayern, mehrmals Bundesminister.

    Franz Josef Strauß war Mitglied im Nationalsozialistischen Studentenbund NSDStB, 1937 war er Mitglied des Nationalsozialistischen Kraftfahrerkorps NSKK. Er war Referent für nationalsozialistische Ideologie beim Sturm 23/M 6 in München. 1943 wurde er zum Oberleutnant befördert. Als Oberleutnant wurde er im selben Jahr Chef der Stabsbatterie und Offizier für wehrgeistige Führung (ab Ende November 1943 als Nationalsozialistischer Führungsoffizier (NSFO) bezeichnet) .

    Aufgabe der nationalsozialistischen Führungsoffiziere (NSFO) war es, die Soldaten der Wehrmacht durch Vorträge und Gespräche die nationalsozialistische Weltanschauung nahe bringen. Dies hatte den Zweck, den Durchhaltewillen der Soldaten zu stärken

    Strauß zeigte auch während seiner Amtszeit immer wieder Sympathien für die SS (Die SS wurde vom internationalen Militärtribunal in Nürnberg zur verbrecherischen Organisation erklärt):

    http://www.liga.homepage.t-online.de/karrieren2.htm#S

    Erst der Mensch, dann der Profit.
    Für eine andere, bessere Politik.

  4. Re: Lügen verbreiten

    Autor: bibabutzemann1922 28.08.09 - 10:59

    >> Haben Sie dafür Belege? Würde mich wundern...

    und jetzt?

  5. Re: Lügen verbreiten

    Autor: Palerider 28.08.09 - 11:22

    Hat er doch schon gesagt - jetzt wundert er sich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. REALIZER GmbH, Bielefeld
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  3. Deloitte, Leipzig
  4. allsafe GmbH & Co.KG, Engen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52