1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diem: Union will Digital…

irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: amsel978 12.07.21 - 09:18

    Nur noch weniger Privatsphäre, zusätzlicher Angriffsvektor und wahrscheinlich leichter zu löschen wenn Mal Griechenland eintritt. Ungefähr so sinnvoll wie de Mail kombiniert mit der Funktionalität der eGk.

  2. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: Megusta 12.07.21 - 10:19

    amsel978 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur noch weniger Privatsphäre, zusätzlicher Angriffsvektor und
    > wahrscheinlich leichter zu löschen wenn Mal Griechenland eintritt. Ungefähr
    > so sinnvoll wie de Mail kombiniert mit der Funktionalität der eGk.


    egal, SAP hat schon Geld dafür bekommen. Wir wachen immer auf, wenn schon zu spät ist und schießen uns selber ins Knie, weil es dann schnell schnell gehen muss.

    Interessant ist aber die Aussage, dass der Umtausch in E-Euro für finanzielle Instabilität führen würde. Das macht irgendwie überhaupt kein Sinn, sprich es konkurriert mit FIAT Geld, obwohl es im Grunde das Gleiche Zahlungsmittel ist

  3. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: DAASSI 12.07.21 - 10:22

    Macht eigentlich ziemlich viel sinn, da die eEurokonten eher bei der EZB zu laufen scheinen, als bei den kleinen Banken, dadurch steht diesen weniger Geld zur Verfügung. Zumindest klingt es, als würde es in so eine Richtung gehen

  4. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: derMax 12.07.21 - 10:33

    Es gibt eine Einlagesicherung oder Deckelung nach der 10 % der Einlagen einer Bank durch gedeckt sein müssen, wenn alle Bankkunden ihr Geldabheben wollen haben die Banken nicht genügnend Barmittel. Gleiches würde passieren wenn alle Bürger ihr Geld in das E-Wallet schaffen.

  5. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: smonkey 12.07.21 - 10:45

    Und wenn alle Deutschen gleichzeitig Tanken wollten, wären die Tankstellen auch nach 10% leer. Das ist halt ein Szenario das nur alle Hundertjahre mal eintritt. Mal abgesehen davon, dass man an so einige Anlagen ohnehin nicht von heute auf morgen rankommt.

  6. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: derMax 12.07.21 - 11:12

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn alle Deutschen gleichzeitig Tanken wollten, wären die Tankstellen
    > auch nach 10% leer. Das ist halt ein Szenario das nur alle Hundertjahre mal
    > eintritt. Mal abgesehen davon, dass man an so einige Anlagen ohnehin nicht
    > von heute auf morgen rankommt.

    Das wäre nur ein guter Vergleich wenn das Benzin schon dir gehören würde und du dir deine Ration abholen möchtest.

    Das Geld bei der Bank gehört nunmal dir, wenn die Tankstelle keinen Sprit mehr hat hast du Pech gehabt. Dann musst du zur nächsten. Aber dein Geld liegt nunmal bei Bank A und da hilft es nichts zu Bank B zu gehen.

  7. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: Megusta 12.07.21 - 11:14

    Verstehe ich trotzdem nicht, das Geld was bei der Bank liegt ist reines Buchgeld. Wenn man das Geld jetzt in E-Euro umwandelt, dann ist es doch der gleiche Vorgang. Man erstellt Token die es vorher nicht gab und bei der anderen Bank wird dieses Buchgeld aus der Bilanz rausgenommen.

  8. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: Rori 12.07.21 - 11:46

    Die Bank hat dein Geld angelegt und lässt es arbeiten. Sie kommt also gar nicht an alles Geld ran. Daher führt es zu Problemen wenn zu schnell zu viele Menschen das Geld haben wollen.

  9. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: smonkey 12.07.21 - 11:55

    derMax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Geld bei der Bank gehört nunmal dir

    Leider falsch. Das Geld auf Deinem Konto gehört der Bank. Im Prinzip hast Du der Bank ein Darlehen gegeben. In der Regel zu einem sehr bescheidenen Zinssatz.

  10. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: Trockenobst 12.07.21 - 14:37

    Megusta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man erstellt Token die es vorher nicht gab und bei der
    > anderen Bank wird dieses Buchgeld aus der Bilanz rausgenommen.

    Nur das die Bank nie das Geld vorrätig hat. Die hat das Investiert, und vielleicht liegen 10 oder 20% in Cash rum. Wenn jetzt alle Cash haben wollen, muss die Bank das erst beschaffen. Vielleicht sehr teuer beschaffen, deswegen gibt es bei "Bank Runs" auch immer schöne Tageslimits, damit das beschaffen nicht so verflucht teuer wird.

  11. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: Trockenobst 12.07.21 - 14:40

    amsel978 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur noch weniger Privatsphäre, zusätzlicher Angriffsvektor und
    > wahrscheinlich leichter zu löschen wenn Mal Griechenland eintritt.

    Die 3000 oder 5000 e¤ werden 100% abgesichert, sonst klappt das nicht.
    Griechenland, Zypern war alles gut bis 100.000¤ nur drüber eben nicht.
    Die Kleinsparer werden sicher sein.

    Digitalgeld hat den Vorteil, das man auch am Wochenende und per QR Code zahlen kann, ohne Umweg über die Dienstleister Kraken in den USA . Und das kann man auch Transaktionskostenfrei machen (oder so niedrig das Paypal und Venmo nicht mithalten können). Ich würde gerne mit eEuro in der Bar in Barcelona Kontaktlos bezahlen. Bisher ist es Bargeld oder Visa.

  12. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: Rori 12.07.21 - 19:50

    Gute Gründe! Diese Gründe sollten viel mehr im Vordergrund stehen und nicht wir werden von Facebook abgehangen.

  13. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: Jakelandiar 12.07.21 - 20:39

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Digitalgeld hat den Vorteil, das man auch am Wochenende und per QR Code
    > zahlen kann, ohne Umweg über die Dienstleister Kraken in den USA .

    Und warum geht das nur am Wochenende über die USA? Und warum Kraken?
    Nur als Tipp falls es noch nicht angekommen ist bei dir, in Deutschland (meine sogar Europa) sind die Transaktionskosten festgesetzt und sind fast gleichauf als wenn du mit Girokarte zahlst.

    Und warum QRCode?

    > Und das
    > kann man auch Transaktionskostenfrei machen (oder so niedrig das Paypal und
    > Venmo nicht mithalten können). Ich würde gerne mit eEuro in der Bar in
    > Barcelona Kontaktlos bezahlen. Bisher ist es Bargeld oder Visa.

    Es beruht auf alten vorhandenen Systemen. Warum sollten sie für den gleichen Aufwand wie das bezahlen mit Girokarte Gebühr verlangen, für den E-Euro nicht? Das wird nicht passieren und darum sprechen die mit Absicht das Thema auch noch nicht an.

    Und warum du nur mit eEuro Kontaktlos bezahlen kannst erschließt sich mir auch nicht. Zahle mit Handy oder Visa Karte auch so jeden Tag Kontaktlos.

  14. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: Rori 12.07.21 - 23:42

    Jakelandiar schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Es beruht auf alten vorhandenen Systemen. Warum sollten sie für den
    > gleichen Aufwand wie das bezahlen mit Girokarte Gebühr verlangen, für den
    > E-Euro nicht? Das wird nicht passieren und darum sprechen die mit Absicht
    > das Thema auch noch nicht an.
    >


    Einmal kurz googeln und man wird fündig. Der e-Euro soll virtuelles Bargeld sein. Also ohne extra Gebühr für den Nutzer. Aber auch ohne Zinsen.

  15. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: Trockenobst 13.07.21 - 05:16

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum geht das nur am Wochenende über die USA?

    Deine Bank hat am Sonntag um 15 Uhr auf? Welche ist das?
    Wenn ich per Visa zahle geht das nur über die USA und Paypal, Visa und Co sind Datenkraken.
    Die EC Karte kennt kaum ein Shop in Spanien, nur Banken.

    > (meine sogar Europa) sind die Transaktionskosten festgesetzt und sind fast
    > gleichauf als wenn du mit Girokarte zahlst.

    Null ist nicht gleichauf. Null ist die Ansage. Ja das geht wenn man das politisch für seine Bürger will.

    > Und warum du nur mit eEuro Kontaktlos bezahlen kannst erschließt sich mir
    > auch nicht. Zahle mit Handy oder Visa Karte auch so jeden Tag Kontaktlos.

    Erstens in Spanien sicherlich nicht mit EC Karte und du beantwortest nicht, warum man in Europa die "Hilfe" von Visa in den USA braucht, der größten Datenkrake nach Facebook und Google? Transaktionskostenfrei-für alle Bürger Europas, genau das ist die Zukunft. Und das Bankensystem muss ja gar nicht mitmachen, da finden sich schon Firmen die das übernehmen wenn die das nicht hinkriegen. Du musst übrigens auch nicht mitmachen, weiter Transaktionskosten an die Amis zahlen, das ist doch auch etwas schräg, aber von mir aus.

  16. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: Jakelandiar 13.07.21 - 15:17

    Rori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einmal kurz googeln und man wird fündig. Der e-Euro soll virtuelles Bargeld
    > sein. Also ohne extra Gebühr für den Nutzer. Aber auch ohne Zinsen.

    Und das wiederspricht mir nun weil? Visa ist für MICH auch Kostenlos. Da gibt es aus nutzersicht keinen Unterschied. Die Gebühr ist nur auf Seite des Geschäfts.

    Und das die Frage ob es keine Transaktionsgebühren gibt konsequent ausgeschwiegen und nicht beantwortet wird, spricht doch schon für sich. Das wäre ein großes Feature das definitiv groß angekündigt werden würde.

  17. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: Jakelandiar 13.07.21 - 15:31

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jakelandiar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und warum geht das nur am Wochenende über die USA?
    >
    > Deine Bank hat am Sonntag um 15 Uhr auf? Welche ist das?

    Nein. Mir fällt allerdings auch nicht ein einziger Grund ein Wozu ich sowas brauch.

    > Wenn ich per Visa zahle geht das nur über die USA und Paypal, Visa und Co
    > sind Datenkraken.

    Und? Es gibt halt keine Alternative. Und der eEuro wird auch keine Alternative. Alleine die Tatsache das er ausschließlich ein Euroländern genutzt werden soll und nicht Weltweit schließt das schon aus.

    > Die EC Karte kennt kaum ein Shop in Spanien, nur Banken.

    Und? Nimm halt eine andere Karte. Hbe z.B. bei der DKB ein Konto und hab eine Visa und EC-Karte bekommen. Die EC-Karte hab ich seit Jahren nur 1 mal benutzen müssen.

    > > (meine sogar Europa) sind die Transaktionskosten festgesetzt und sind
    > fast
    > > gleichauf als wenn du mit Girokarte zahlst.
    >
    > Null ist nicht gleichauf. Null ist die Ansage. Ja das geht wenn man das
    > politisch für seine Bürger will.

    Will man aber nicht. Die Banken sollen ja von etwas leben.

    > > Und warum du nur mit eEuro Kontaktlos bezahlen kannst erschließt sich
    > mir
    > > auch nicht. Zahle mit Handy oder Visa Karte auch so jeden Tag
    > Kontaktlos.
    >
    > Erstens in Spanien sicherlich nicht mit EC Karte und du beantwortest nicht,
    > warum man in Europa die "Hilfe" von Visa in den USA braucht, der größten
    > Datenkrake nach Facebook und Google?

    Klar beantworte ich das nicht. Warum nicht? Bis jetzt wurde es nicht als Frage gestellt. Was eine merkwürdige Aussage.

    Und warum man das Braucht? Weil es keine Alternative gibt. Reicht das nicht?
    Für mich in der eEuro auch keine Alternative.
    In z.B. Ausländischen Onlineshops kann ich auch nach einführung eines eEuros wie jetzt auch nur mit Kreditkarte bezahlen. Denn der eEuro ist Geograpisch begrenzt. Die Kreditkarte nicht.

    > Transaktionskostenfrei-für alle Bürger
    > Europas, genau das ist die Zukunft. Und das Bankensystem muss ja gar nicht
    > mitmachen, da finden sich schon Firmen die das übernehmen wenn die das
    > nicht hinkriegen. Du musst übrigens auch nicht mitmachen, weiter
    > Transaktionskosten an die Amis zahlen, das ist doch auch etwas schräg, aber
    > von mir aus.

    WTF? Was das für ein Schwachsinn? wie sollen Firmen das Transaktionsfrei anbieten können, wenn die Transaktionskosten von den Banken kommen die das Konto führen? Das gesamte System läuft über vorhanden Technik der Banken.
    Trootz mehrfacher nachfrage beantworten die verantwortlichen keine Fragen zu Transaktionskosten etc.. Das sagt mir schlicht das es sie geben wird. Vermutlich wie bei Ec-Karte in dem Bereich.
    Wäre es Transaktionskostenfrei dann würde das schon längst groß angekündigt sein und dann würde es auch die entsprechenden Antworten auf nachfragen geben.

  18. Re: irrelevant, keine Vorteile für den Nutzer

    Autor: Megusta 13.07.21 - 17:37

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einmal kurz googeln und man wird fündig. Der e-Euro soll virtuelles
    > Bargeld
    > > sein. Also ohne extra Gebühr für den Nutzer. Aber auch ohne Zinsen.
    >
    > Und das wiederspricht mir nun weil? Visa ist für MICH auch Kostenlos. Da
    > gibt es aus nutzersicht keinen Unterschied. Die Gebühr ist nur auf Seite
    > des Geschäfts.
    >
    > Und das die Frage ob es keine Transaktionsgebühren gibt konsequent
    > ausgeschwiegen und nicht beantwortet wird, spricht doch schon für sich. Das
    > wäre ein großes Feature das definitiv groß angekündigt werden würde.


    ohne Gebühren funktioniert das Ganze scheinbar nicht, egal welche Währung du nimmst, man hat immer Gebühren. Bei Bitcoin zahlst du Gebühren für Überweisung, bei Visa auf der Geschäftsseite, auch bei Bargeld indem die Bank für Inflation sorgt (oder wenn du dafür Schließfach/ Konto eröffnen musst).

    Man könnte mit E-euro viel machen, da die EZB wie ein staatliches Unternehmen handelt, braucht man aber nicht viel zu erwarten.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Steward / Master Data Manager (m/w/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Scrum Master / Agile Coach (m/w/d)
    SEITENBAU GmbH, Konstanz (Home-Office möglich)
  3. Specialist HR Processes & Systems (m/w/d) - SAP SuccessFactors
    VTG Aktiengesellschaft, Hamburg
  4. Informatiker, Mathematiker, Physiker oder Beamter (w/m/d)
    Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€ (günstig wie nie)
  2. 59,99€ statt 99€
  3. (u. a. MSI Leopard 17,3" 300Hz, 16GB RAM, 512GB SSD, Geforc RTX 3060 für 1.549€ (statt 1.899€))
  4. 388€ (UVP 479€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de