Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DigiNetz-Gesetz…

Sich selbst bloßgestellt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sich selbst bloßgestellt?

    Autor: DerDy 07.08.18 - 00:45

    > In dem neuen Gesetzentwurf und der Begründung heißt es: "Inzwischen wird aber vielfach
    > ein Anspruch auf Mitverlegung von Breitbandinfrastrukturen geltend gemacht, wenn die
    > Ausgangs-Tiefbauarbeiten ihrerseits dazu dienen, Telekommunikationsinfrastrukturen
    > auszurollen.
    Also vielfach? Was heißt vielfach? Das steht in einem anderem Absatz:
    > "Uns sind inzwischen rund zwei Dutzend kritischer Fälle bekannt", sagte der Geschäftsführer
    > des Verbands der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM),
    > Jürgen Grützner

    Also 24 Fälle sind vielfach? Wir reden von 24 Fällen in ganz Deutschland, bei dem Provider Leitungen verlegen und die Telekom und ein Kabelanbieter ihre eigenen Glasfaserleitungen verlegen.
    Wir reden nicht von 1.000, nicht von 100, sondern von ganzen 24 Fällen in 2 Jahren.
    Wahnsinn, wie viel andere Provider ausbauen und dann ist es auch noch geförderter Breitbandausbau, also nicht einmal ein eigenfinanziertes Projekt des Providers. Das macht mich gerade ein wenig traurig.

  2. Re: Sich selbst bloßgestellt?

    Autor: Wurstmaschine 07.08.18 - 09:28

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > In dem neuen Gesetzentwurf und der Begründung heißt es: "Inzwischen wird
    > aber vielfach
    > > ein Anspruch auf Mitverlegung von Breitbandinfrastrukturen geltend
    > gemacht, wenn die
    > > Ausgangs-Tiefbauarbeiten ihrerseits dazu dienen,
    > Telekommunikationsinfrastrukturen
    > > auszurollen.
    > Also vielfach? Was heißt vielfach? Das steht in einem anderem Absatz:
    > > "Uns sind inzwischen rund zwei Dutzend kritischer Fälle bekannt", sagte
    > der Geschäftsführer
    > > des Verbands der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten
    > (VATM),
    > > Jürgen Grützner
    >
    > Also 24 Fälle sind vielfach? Wir reden von 24 Fällen in ganz Deutschland,
    > bei dem Provider Leitungen verlegen und die Telekom und ein Kabelanbieter
    > ihre eigenen Glasfaserleitungen verlegen.
    > Wir reden nicht von 1.000, nicht von 100, sondern von ganzen 24 Fällen in 2
    > Jahren.
    > Wahnsinn, wie viel andere Provider ausbauen und dann ist es auch noch
    > geförderter Breitbandausbau, also nicht einmal ein eigenfinanziertes
    > Projekt des Providers. Das macht mich gerade ein wenig traurig.

    Ich habe noch nie gelesen, dass du dich mal Telekom-kritisch äußerst.
    Dafür wetterst du aber ganz schön in Richtung der Konkurrenten.
    Man könnte glatt den Eindruck bekommen, dass Du etwas mit dem Verein zu tun hast...

    Wie man so eine Innovations- und Ausbaubremse (ich meine langfristigen Ausbau) wie die Telekom noch gutheißen kann, ist mir schleierhaft. Dafür wird oft versucht, den FTTH-Ausbau anderer Firmen zu torpedieren, unwirtschaftlich zu machen oder einfach mal Gerüchte zu streuen, wie schlecht das alles wäre.

    https://www.golem.de/news/bbv-telekom-ueberbaut-glasfaser-mit-vectoring-1807-135332.html

    https://www.golem.de/news/rechberghausen-telekom-verhindert-glasfaser-durch-vectoringausbau-1710-130413.html

    https://www.focus.de/finanzen/news/buergermeister-schreibt-beschwerdebrief-vorwurf-der-sabotage-telekom-soll-glasfaserausbau-auf-dem-land-blockieren_id_8413672.html

    http://winfuture.de/news,103995.html

  3. Re: Sich selbst bloßgestellt?

    Autor: Faksimile 07.08.18 - 19:40

    Wurstmaschine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerDy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > In dem neuen Gesetzentwurf und der Begründung heißt es: "Inzwischen
    > wird
    > > aber vielfach
    > > > ein Anspruch auf Mitverlegung von Breitbandinfrastrukturen geltend
    > > gemacht, wenn die
    > > > Ausgangs-Tiefbauarbeiten ihrerseits dazu dienen,
    > > Telekommunikationsinfrastrukturen
    > > > auszurollen.
    > > Also vielfach? Was heißt vielfach? Das steht in einem anderem Absatz:
    > > > "Uns sind inzwischen rund zwei Dutzend kritischer Fälle bekannt",
    > sagte
    > > der Geschäftsführer
    > > > des Verbands der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten
    > > (VATM),
    > > > Jürgen Grützner
    > >
    > > Also 24 Fälle sind vielfach? Wir reden von 24 Fällen in ganz
    > Deutschland,
    > > bei dem Provider Leitungen verlegen und die Telekom und ein
    > Kabelanbieter
    > > ihre eigenen Glasfaserleitungen verlegen.
    > > Wir reden nicht von 1.000, nicht von 100, sondern von ganzen 24 Fällen in
    > 2
    > > Jahren.
    > > Wahnsinn, wie viel andere Provider ausbauen und dann ist es auch noch
    > > geförderter Breitbandausbau, also nicht einmal ein eigenfinanziertes
    > > Projekt des Providers. Das macht mich gerade ein wenig traurig.
    >
    > Ich habe noch nie gelesen, dass du dich mal Telekom-kritisch äußerst.
    > Dafür wetterst du aber ganz schön in Richtung der Konkurrenten.
    > Man könnte glatt den Eindruck bekommen, dass Du etwas mit dem Verein zu tun
    > hast...
    >
    Das kann gar nicht sein?! Das würden Telekom-Mitarbeiter oder Mitarbeiter von Unternehmen, die von der Telekom unmittelbar oder mittelbar beauftragt sind NIE tun.
    Oder doch?

    > Wie man so eine Innovations- und Ausbaubremse (ich meine langfristigen
    > Ausbau) wie die Telekom noch gutheißen kann, ist mir schleierhaft. Dafür
    > wird oft versucht, den FTTH-Ausbau anderer Firmen zu torpedieren,
    > unwirtschaftlich zu machen oder einfach mal Gerüchte zu streuen, wie
    > schlecht das alles wäre.
    >
    > www.golem.de
    >
    > www.golem.de
    >
    > www.focus.de
    >
    > winfuture.de

    Das müssen alles Fakenews sein ...


    Und schon wieder die Ironie-Tags vergessen ...

  4. Re: Sich selbst bloßgestellt?

    Autor: DerDy 07.08.18 - 22:54

    Wurstmaschine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe noch nie gelesen, dass du dich mal Telekom-kritisch äußerst.
    > Dafür wetterst du aber ganz schön in Richtung der Konkurrenten.
    Du liest meine Posting und verstehst sie nicht. Warum interpretierst du Unglaubwürdigkeiten in meine Postings?
    Und mal Hand aufs Herz: Von dir lese ich keine kritische Breko, VATM, Vodafone & Co Posting. Wie soll ich das jetzt im Unkehrschluss deuten?

    > Dafür wird oft versucht, den FTTH-Ausbau anderer Firmen zu torpedieren,
    > unwirtschaftlich zu machen oder einfach mal Gerüchte zu streuen, wie
    > schlecht das alles wäre.
    Ich zähle bei dir ganze 4 Links. Die VATM redet von 24 Projekten. Das ist doch nicht nennenswert. In Deutschland gibt es über 13.000 Orte, überall wird Breitband ausgebaut. Und dann sollen 24 Bauvorhaben eine Rolle spielen? Das sind gerade mal 0,18% der Orte in Deutschland.
    Wenn der Wert im Prozentbereich liegen würde, könnte man diskutieren. Aber doch nicht, wenn die Angaben im Promillebereich liegen. Da kann sich doch nur ein VATM Mitglied darüber aufregen, sonst doch keiner.

    Und warum kritisierst du die Telekom, aber verlierst kein Wort über die Unitymedia? Die verlegen doch mit der selben Art ihre Glasfaser, warum erwähsnt du das nicht? Komisch komisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.18 22:59 durch DerDy.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  3. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Braunschweig, Wolfsburg, Zwickau
  4. Hays AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 499€
  3. 189€
  4. 119€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mario Kart Tour im Test: Fahrgeschäft mit Spaßbremse
Mario Kart Tour im Test
Fahrgeschäft mit Spaßbremse

Den schnellsten Spielmodus gibts nur mit Monatsabo, dazu der Onlinezwang trotz eines (noch) fehlenden Multiplayermodus und Lootboxen: Mario Kart für mobile Endgeräte bietet zwar nette Wettrennen mit Figuren aus der Welt von Nintendo - aber als Spieler fühlen wir uns nicht sehr willkommen.
Von Peter Steinlechner


    1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
      China
      Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

      In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

    2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
      Nach Attentat in Halle
      Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

      Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

    3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
      Siri
      Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

      Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


    1. 15:37

    2. 15:15

    3. 12:56

    4. 15:15

    5. 13:51

    6. 12:41

    7. 22:35

    8. 16:49