Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digital Homicide: Klage über 18…

Und so wird aus Digital Homicide jetzt Digital Suicide.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und so wird aus Digital Homicide jetzt Digital Suicide.

    Autor: Sinnfrei 19.09.16 - 10:54

    Gut, vor Gericht ist man in den USA wirklich in Gottes Hand, aber Kunden werden die in Zukunft wohl nur noch sehr, sehr wenige haben.

    __________________
    ...

  2. Re: Und so wird aus Digital Homicide jetzt Digital Suicide.

    Autor: Flufflepuff 19.09.16 - 10:58

    Die hatten vorher schon keine Kunden. Das war so ne "Entwicklerschmiede" wo Unity Assets gekauft, zusammengewürfelt und nach einem Tag "Entwicklungszeit" auf Steam gepackt wurden. Sobald man da dann das Spiel an 2 Dumme verkauft und Gewinn gemacht hat, wurde der nächste Titel zusammengekloppt und rausgehaun

  3. Zwei Kunden mindestens

    Autor: M.P. 19.09.16 - 11:06

    Flufflepuff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die hatten vorher schon keine Kunden.

    Achtung - gleich wiedersprichst Du Dir:

    > ... an 2 Dumme verkauft ...

  4. Re: Und so wird aus Digital Homicide jetzt Digital Suicide.

    Autor: xAzu 19.09.16 - 11:09

    Und benehmen scheinen die sich wie kleine Kinder. Ich mein wenn ich scheiße produziere muss ich mich doch nicht wundern wenn ich scheiß Bewertungen bekomme und dafür wollen die dann 18millionen ist ja echt geil :D

    Ich glaub ich produzier demnächst auch so ein scheiß Spiel und klag dann auch auf 18millionen wenn ich schlechte Bewertungen auf Steam bekomme ich mein so kann man auch leicht Geld verdienen :DD

  5. Re: Und so wird aus Digital Homicide jetzt Digital Suicide.

    Autor: Blutgruppe10w60 19.09.16 - 12:05

    Dann must du aber nach Amerika ziehen. Hier wird das nix.

  6. Re: Zwei Kunden mindestens

    Autor: Flufflepuff 19.09.16 - 15:01

    Danke, wollte die Ignorieren Funktion auf Golem schon immer mal testen, hatte aber bisher keine Gelegenheit dazu

  7. Re: Zwei Kunden mindestens

    Autor: Ekelpack 20.09.16 - 08:48

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flufflepuff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die hatten vorher schon keine Kunden.
    >
    > Achtung - gleich wiedersprichst Du Dir:
    >
    > > ... an 2 Dumme verkauft ...

    Kunden != Kundschaft.
    Ist aber auch wirklich ein kompliziertes Thema.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, München
  2. DE-CIX Management GmbH, Köln
  3. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. IT-Probleme: Serverausfall legt Produktion bei Porsche still
    IT-Probleme
    Serverausfall legt Produktion bei Porsche still

    Es sei kein Angriff aus dem Internet gewesen, sondern ein IT-Problem, erklärte Porsche. Rund 200 Server sind am 15. Oktober ausgefallen - die Bänder in mehreren Werken standen still.

  2. Digitalwährung: Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start
    Digitalwährung
    Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start

    Neben der Facebook-Tochter Calibra sind Spotify, Uber und Vodafone offizielle Gründungsmitglieder der Libra Association, die die gleichnamige Digitalwährung verwalten soll. Zuvor sind jedoch mehrere Firmen ausgestiegen, eine noch kurz vor der offiziellen Gründung.

  3. Mi 9 Lite: Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
    Mi 9 Lite
    Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro

    Mit dem Mi 9 Lite erweitert der chinesische Hersteller Xiaomi sein offizielles Angebot in Deutschland: Das Smartphone kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem OLED-Bildschirm. Der Preis ab 300 Euro scheint angesichts der Hardware angemessen.


  1. 13:53

  2. 13:17

  3. 12:55

  4. 12:40

  5. 12:25

  6. 12:02

  7. 11:55

  8. 11:49