Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitale Währung: Bundesbank…

Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: Terrier 02.03.14 - 19:18

    Westliche Regierungen, Behörden, Geheimdienste, Banken. Niemand anders hat ein größeres Interesse daran, dass Bitcoins verschwinden.

    Wenn sie die Währung nicht zerschmettern würden, wären sie längst im Würgegriff, weil die Währung sich als anonyme Bezahlungsmethode durchgesetzt hätte. Hinzukommt, ist, dass der Wechselkurs enorm ansteigt. Das stößt ihnen sauer auf. Und auf den Finanzmarkt hätte es ebenfalls erhebliche Auswirkungen, die die Regierungen nicht mehr unter Kontrolle hätten und machtlos wären.

    Jedenfalls ist es nicht verwunderlich, wenn nach den Bilderberg-Konferenzen immer was anderes passiert. Nichts passiert zufällig, es ist beabsichtigt, wenn man die Hirnzellen mal anstrengt und versteht, dass es so kommen muss, wenn es Regierungen und Geheimdiensten die Macht wegnimmt und damit ihnen schadet.

  2. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: DrWatson 02.03.14 - 20:19

    Klar, Bilderberg, Marsmännchen...

    Alles eine Verschwörung.


    Vielleicht ist Bitcoin auch einfach nicht so unendlich Geil wie einige glauben. Es ist eben auch nur eine Währung und nicht Gott oder so.

    Ich sehe keinen Grund, warum ich es einsetzen sollte, es ist einfach unpraktisch.

  3. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: Peter2 02.03.14 - 20:42

    Naivität ist sicherlich auch auf Seiten der Bitcoin-Fans hier im Forum zu erkennen.

  4. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: Realist_X 03.03.14 - 08:29

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich sehe keinen Grund, warum ich es einsetzen sollte, es ist einfach
    > unpraktisch.

    Unpraktisch? Auf der Couch mit dem Smartphone Geld irgendwo hin transferieren?
    Dann würd ich gern wissen, was für dich praktisch ist.

  5. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: Mixer 03.03.14 - 08:42

    Realist_X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DrWatson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich sehe keinen Grund, warum ich es einsetzen sollte, es ist einfach
    > > unpraktisch.
    >
    > Unpraktisch? Auf der Couch mit dem Smartphone Geld irgendwo hin
    > transferieren?
    > Dann würd ich gern wissen, was für dich praktisch ist.

    An die Frittenbude gehen und damit direkt bezahlen können zum Beispiel. Geld mit dem Handy hin und her schieben kann ich auch mit Onlinebanking und dem Euro oder jeder anderen Währung.

  6. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: Fenix.de 03.03.14 - 08:48

    Allerdings wirst du dabei immer zurückverfolgt werden können.
    Mit Bitcoin bleibst du anonym, wenn du es richtig anstellst.
    Zumal auch nicht die Möglichkeit einer Inflation besteht, da die Anzahl an Bitcoin limitiert ist. Dadurch ist es eben nicht möglich, mal schnell die Gelddruckmaschine anzuwerfen, und neues Geld zu drucken.

  7. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: Mixer 03.03.14 - 09:11

    Dumme Frage, warum muss ich immer anonym sein? Ich bin ein großer Freund von Privatsphäre und Datensparsamkeit, aber man kann es auch übertreiben. Außerdem ist dank der Anonymität jetzt gerade bei Mt.Gox nicht mehr feststellbar wo das Geld hin ging. Riesiger Vorteil die Anonymität, aber nicht für den rechtmäßigen Besitzer.

    Endliche Währungen funktionieren nicht in einer Volkswirtschaft, sie verursachen nur Probleme. Begrenzte Geldmengen funktionieren nur eine kurze Zeit lang.

  8. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: Realist_X 03.03.14 - 09:51

    Mixer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > An die Frittenbude gehen und damit direkt bezahlen können zum Beispiel.

    Es kommen jeden Tag neue Läden dazu, die Bitcoins akzeptieren. Vielleicht kommt auch irgendwann die Frittenbude an der Ecke dazu.

  9. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: Mixer 03.03.14 - 10:29

    Realist_X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mixer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > An die Frittenbude gehen und damit direkt bezahlen können zum Beispiel.
    >
    > Es kommen jeden Tag neue Läden dazu, die Bitcoins akzeptieren. Vielleicht
    > kommt auch irgendwann die Frittenbude an der Ecke dazu.

    Irgendwann? Vor 1000 Jahren dachten einige Leute dass man Blei zu Gold machen können. Irgendwann sei das mit Alchemie möglich. Heute ist es möglich, nur zu Preisen die das Gold unerschwinglich machen. Mich interessiert irgendwann nicht, ich lebe heute und heute ist dieser Haufen aus Bytes in meinen Augen nicht viel mehr wert als ein Ausdruck des Quellcodes von Pong.

  10. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: Fenix.de 03.03.14 - 11:03

    > ich lebe heute und heute ist dieser Haufen
    > aus Bytes in meinen Augen nicht viel mehr wert als ein Ausdruck des
    > Quellcodes von Pong.

    Traurig, der Höchststand eines Bitcoins war zu Spitzenzeiten so hoch wie der Goldpreis (1224 $).
    Und wird werden auch wieder dorthin kommen, sobald die Pleite von MtGox verdaut worden ist.

  11. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: atouba5 03.03.14 - 13:26

    Fenix.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Traurig, der Höchststand eines Bitcoins war zu Spitzenzeiten so hoch wie
    > der Goldpreis (1224 $).
    > Und wird werden auch wieder dorthin kommen, sobald die Pleite von MtGox
    > verdaut worden ist.
    Die Welt dreht sich schneller als du denkst mein lieber Freund Fenix.de.
    Vergleiche niemals den Preis mit dem Wert. Ich kann Dir heute einen Bitcoin für 400¤ verkaufen und morgen lache ich Dich aus, wenn Du keinen Käufer mehr dafür findest.
    Willst Du etwas hören? Sofern die Aktien, welche FB an WhatsApp bezahlt hat, nicht sofort gehandelt werden können, so wurde die Firma WhatsApp praktisch verschenkt. (Ausser es floss noch Bargeld). Natürlich erscheinen einem 19 Mrd. als ziemlich viel, jedoch - was ist der Wert hinter Facebook Aktien? Paar Racks und die Abwärme der Server?
    Was ist der Wert hinter Bitcoins? Nicht einmal Grafikkarten oder Abwärme. Nur das reine Vertrauen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.14 13:28 durch atouba5.

  12. "Allerdings wirst du dabei immer zurückverfolgt werden können. "

    Autor: Yes!Yes!Yes! 03.03.14 - 14:52

    Wenn ich an der Pommesbude bar zahle will mich jemand zurückverfolgen? Hat die Stasi LAngeweile, oder wie? :)

  13. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: Terrier 03.03.14 - 15:44

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, Bilderberg, Marsmännchen...
    >
    > Alles eine Verschwörung.

    Die Bilderberger haben sogar eine offizielle Webseite. Unglaublich, dass es sie wirklich gibt...
    http://www.bilderbergmeetings.org/index.php

    /ironie off

    Warum spricht man eigentlich immer gleich von Verschwörungen, obwohl man selbst die Vorwürfe nicht entkräften oder wiederlegen kann? Ist es eine neue Mode, kriminelle Energie mit der Unschuldsvermutung zu schützen?

    Ich finde sowas einfach nur widerlich.

  14. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: Fenix.de 03.03.14 - 16:10

    atouba5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das reine Vertrauen.

    Und solange es noch genug Leute gibt, die ihre Vertrauen in Bitcoin stecken, solange wird die Währung auch weiterleben, ganz egal was auch immer du davon hältst, mein lieber Freund atouba5.

  15. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: atouba5 03.03.14 - 16:35

    Fenix.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > atouba5 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur das reine Vertrauen.
    >
    > Und solange es noch genug Leute gibt, die ihre Vertrauen in Bitcoin
    > stecken, solange wird die Währung auch weiterleben, ganz egal was auch
    > immer du davon hältst, mein lieber Freund atouba5.

    Es gab einmal ein Land, das hat einem einzigen Mann vertraut. Heute kommt man ins Gefängnis wenn man noch immer dieser Gesinnung angehört. Manchmal ändern sich die Dinge lieber Fenix.de, in aktueller globalisierter Welt eben nur schneller als du denkst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.14 16:36 durch atouba5.

  16. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: DrWatson 03.03.14 - 17:20

    Terrier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DrWatson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klar, Bilderberg, Marsmännchen...
    > >
    > > Alles eine Verschwörung.
    >
    > Die Bilderberger haben sogar eine offizielle Webseite. Unglaublich, dass
    > es sie wirklich gibt...
    > www.bilderbergmeetings.org
    >
    > /ironie off

    Na sowas, den Mars gibt es auch wirklich. Was sagt das über den Einfluss auf Bitcoin aus?


    > Warum spricht man eigentlich immer gleich von Verschwörungen,

    Eine Verschwörung ist nichts anderes als eine kriminelle Handlung.

    > Ist es eine neue Mode, kriminelle Energie mit der Unschuldsvermutung zu schützen?

    Es ist wohl eher so, dass die Anhänger von Bitcoins anscheinend sofort von Kriminalität ausgehen, wenn ihre geliebte Währung nicht ganz so erfolgreich ist, wie sie erwarten?

    Eine Währung, bei der ich heute Morgen nicht weiß, was sie heute Abend wert ist und mit der ich nur bei irgendwelchen Hipster-Kneipen etwas kaufen kann ist halt nicht so praktisch wie stinknormales Bargeld.

    Wenn ich mein Bier bezahlen will, leg ich einen Schein hin und es passt.

    Nichts mit QR-Code scannen, Börsenkurs checken usw, da braucht es kein Bilderberg und auch keine Iluminaten.


    > Ich finde sowas einfach nur widerlich.
    Ich finde es einfach nur lächerlich.

    Irgendwann kommt AltcoinXY mit Feature Z, das jeder haben will und bei den Bitcoinjüngern ist das Geschrei groß.

    Those who cannot remember the past are condemned to repeat it.
    –George Santayana

  17. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: Terrier 03.03.14 - 20:04

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Verschwörung ist nichts anderes als eine kriminelle Handlung.

    Die gibt es gar nicht. Und jetzt?

    > Es ist wohl eher so, dass die Anhänger von Bitcoins anscheinend sofort von
    > Kriminalität ausgehen, wenn ihre geliebte Währung nicht ganz so erfolgreich
    > ist, wie sie erwarten?

    Was hat der Erfolg einer Währung mit einem Verbrechen gemeinsam?

    > Eine Währung, bei der ich heute Morgen nicht weiß, was sie heute Abend wert
    > ist und mit der ich nur bei irgendwelchen Hipster-Kneipen etwas kaufen kann
    > ist halt nicht so praktisch wie stinknormales Bargeld.

    Das ist deine Meinung. Aber um die Weise, wie man was bezahlt, geht es hier nicht.

    > Ich finde es einfach nur lächerlich.

    Und ich finde es witzig, wenn der Osten die Gaspreise erhöht, um die Denkweise im Westen zu sensibilisieren.

  18. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: DrWatson 03.03.14 - 20:42

    Terrier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DrWatson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine Verschwörung ist nichts anderes als eine kriminelle Handlung.
    >
    > Die gibt es gar nicht. Und jetzt?

    Sag ich doch.


    > Was hat der Erfolg einer Währung mit einem Verbrechen gemeinsam?

    Eben: Nichts.
    Erfolgreich ist eine Währung wenn Sie nützlich ist. Bitcoin ist, naja...



    > Das ist deine Meinung. Aber um die Weise, wie man was bezahlt, geht es hier
    > nicht.

    Nicht?

    >
    > > Ich finde es einfach nur lächerlich.
    >
    > Und ich finde es witzig, wenn der Osten die Gaspreise erhöht, um die
    > Denkweise im Westen zu sensibilisieren.

    Was hat Gas mit Bitcoin zu tun?

  19. Re: Seid nicht so naiv ... es ist doch klar, wer Bitcoins nicht ausstehen kann

    Autor: Fenix.de 03.03.14 - 23:30

    atouba5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fenix.de schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > atouba5 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nur das reine Vertrauen.
    > >
    > > Und solange es noch genug Leute gibt, die ihre Vertrauen in Bitcoin
    > > stecken, solange wird die Währung auch weiterleben, ganz egal was auch
    > > immer du davon hältst, mein lieber Freund atouba5.
    >
    > Es gab einmal ein Land, das hat einem einzigen Mann vertraut. Heute kommt
    > man ins Gefängnis wenn man noch immer dieser Gesinnung angehört. Manchmal
    > ändern sich die Dinge lieber Fenix.de, in aktueller globalisierter Welt
    > eben nur schneller als du denkst.


    Herrlich, jetzt wird der Bitcoin schon mit dem Dritten Reich verglichen.

    Es haben mal vor 2000 Jahren mehrere Länder an einen Menschen geglaubt, und stell dir vor lieber atouba5, sie tun es auch heute noch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn
  2. FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Bremen
  3. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  4. KION Group IT, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57