1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitales Vergessen: "Ein…

Prinzipielle Unmöglichkeit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Prinzipielle Unmöglichkeit?

    Autor: neme 12.01.11 - 02:29

    Jede digitale Information muss, um irgendeinen Nutzen zu haben, letztendlich in die physische Welt transponiert werden.
    Sobald die Möglichkeit der Betrachtung gegeben wird, kann die Information auch kopiert werden, (z.B. Abfotografiert; Möglich egal wie gut Hard-/Software auch ist, solange keine Direkt-Hirnschnittstelle entwickelt wird.) und daraufhin auch in einem haltbaren Format gespeichert werden.

    Die Möglichkeit, dass Irgendwer, Irgendwo die Peinlichkeiten dieser Welt digital lagert, kann also nicht unterbunden werden.
    Die technischen Mittel um bestehende Serverdaten mit der Zeit auszumisten gibt es jetzt schon.


    D.h. das Projekt "Digitales Vergessen" ist von vornherein zum Scheitern verurteilt?

  2. Re: politischer Nutzen

    Autor: Anonymer Nutzer 12.01.11 - 05:40

    für diese wäre es doch wunderbar. Noch einfacher ließen sich olle Missetaten vertuschen und unter den Teppich kehren. Einfach vergessen, auch wenn es dabei wieder einmal um ein paar Millarden Steuergelder ging.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London (Großbritannien) oder Swindon (Großbritannien)
  4. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin Mitte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 16,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
  2. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  3. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren

MS Flight Simulator angespielt: Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert
MS Flight Simulator angespielt
Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert

Wie fliegt sich der Airbus 320neo? Golem.de hat es am PC ausprobiert - und von den Entwicklern mehr über den Flight Simulator erfahren.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Flight Simulator startet auf Steam und fliegt mit Valve-VR
  2. Microsoft Flight Simulator enthält eigenen Marktplatz
  3. Aerosoft MS Flight Simulator kommt auf 10 DVDs in den Handel

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer