1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitalisierung: 500-Euro…

Die Kommentare sind echt unterirdisch

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Die Kommentare sind echt unterirdisch

    Autor: bananensaft 25.01.22 - 12:04

    Hauptsache Klischees und Vorurteile über Lehrer ausgepackt. Wir wollen doch auch mal festhalten, dass die Politik seit Anbeginn von Corona zum Schutz von Schülern und Lehrern bis heute vornehmlich lüften vorschlägt. Einheitliche, nachvollziehbare Regelungen wie man mit Corona und Homeschooling/Präsenzunterricht umgeht, Fehlanzeige. Oh, die Schulen benötigen Infrakstruktur für Distanzunterricht...öhm, ja, ähm...da hinten ein toter Vogel und weg.
    Es wird von Lehrer erwartet, dass sie sich um die Kinder kümmern und zwar aktuell nicht nur fachlich sondern auch massiv psychologisch. Ist nicht so toll, wenn in einer Klasse zwei Schüler raus müssen weil der Test positiv war. Und dann müssen sie oft Präsenzunterricht UND Distanzunterricht vorbereiten, weil aktuell Teile der Klasse positiv sind. Neben dem eigentlichen Unterricht.
    Und das Lehrer schon lange die Instanz sind, die Probleme wie häusliche Gewalt entdecken und die vorhandenen Probleme im Elternhaus kompensieren - so gut es halt geht - sieht man auch nicht. Und dass diese Probleme in den letzten Jahren eher zugenommen haben, ist auch bekannt.

    Aber hey, wehe die Lehrer erwarten, dass der Staat doch bitte vernünftige Hardware bereitstellt, damit das Arbeiten auch Spaß macht, dass ist dann zuviel. Weile faule, dumme Beamte die eh nur rumsitzen. Oder das die Toiletten in den Schulen funktionieren oder nicht die Deckenplatten runterfallen. Anspruchsvolles Pack!

  2. Re: Die Kommentare sind echt unterirdisch

    Autor: GilBates 25.01.22 - 23:25

    Lehrer.. die einzigen Kurzarbeiter, die voll bezahlt wurden.

    Kommen damit eigentlich ganz gut weg in der Corona-Phase.
    Jetzt tatsächlich mutet man ihnen zu, wieder in die Schule gehen zu müssen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ingenieur für industrielle und automatische Datenverarbeitung (m/w/d)
    ISL Deutsch Französisches Forschungsinstitut, Saint-Louis (Frankreich)
  2. Fachassistent/in (m/w/d)
    KDN.sozial, Paderborn
  3. Außendienst-Techniker*in / Regionale*r Betreuer*in
    VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Baden-Württemberg
  4. IT Service Desk Agent (m/w/d)
    MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,99€ statt 79,99€
  2. u. a. The Division 2 - Warlords of New York Edition für 16,50€, Rainbow Six Siege - Ultimate...
  3. 42,99€
  4. 9,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6650/6750 XT im Test: Von (fast) allem ein bisschen mehr
Radeon RX 6650/6750 XT im Test
Von (fast) allem ein bisschen mehr

Energie, Taktraten, Preis: Beim Radeon-RX-Refresh legt AMD die Messlatte durchweg höher, was für interessante Konstellationen sorgt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. RDNA2-Grafikkarten Schnellere Radeon RX 6000 für Mai erwartet
  2. Temporales Upscaling Das kann AMDs FidelityFX Super Resolution 2.0
  3. Navi-Grafikkarten Radeon Super Resolution heute, FSR 2.0 bald

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Bundes-Klimaschutzgesetz: Die Bundeswehr wird grüner
Bundes-Klimaschutzgesetz
Die Bundeswehr wird grüner

Die Bundesverwaltung soll bis 2030 klimaneutral sein. Dazu gehört auch die Bundeswehr, die auf erneuerbare Energien und Elektrofahrzeuge umsteigen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen