1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitalisierung: 500-Euro…

"irgendwelche Hardware gekauft..."

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: Walti 24.01.22 - 16:12

    Gibts denn da wirklich niemanden, der sich wenigstens ein bisschen auskennt und einfach mal gescheite Geräte kauft? Wie kann man denn dermaßen versagen?!

  2. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: Backbone 24.01.22 - 16:16

    Ich kenn aus persönlichem Erleben dutzende Schulen in denen sich die Notebooks stapeln und die damit nichts sinnvolles Anfangen können: Es gibt keine Admins, kein WLan, keine Softwarelizenzen, keine Schulungen. Nix. Einfach ein paar Europaletten voll Blech. Das soll dann Digitlalisierung sein. Es ist völlig Wurscht ob das 500 Euro Plastikbomber, 1500 Euro Business Notebooks oder 2500 Euro MacBooks sind. Man muss etwas sinnvolles (!) damit tun und genau DARÜBER wird nie nachgedacht. Es wird einfach nur Hardware beschafft. Warum? Weil es in dieser Haushaltsperiode gerade gefördert wird. Einen anderen Grund gibts nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.22 16:16 durch Backbone.

  3. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: artem_stetsenko 24.01.22 - 17:14

    Walti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts denn da wirklich niemanden, der sich wenigstens ein bisschen auskennt
    > und einfach mal gescheite Geräte kauft? Wie kann man denn dermaßen
    > versagen?!

    Wird irgendein Schreibtischhengst von irgendeiner Behörde sein der sich von Lobbyisten hat erklären lassen wer die 90 Mio. bekommen soll. Natürlich haben Beamte keinen Schimmer was Technik angeht, wäre ja noch schöner wenn man solche Posten mit komptetenten Fachleuten besetzt.

  4. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: Tuxraxer007 24.01.22 - 17:21

    Walti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts denn da wirklich niemanden, der sich wenigstens ein bisschen auskennt
    > und einfach mal gescheite Geräte kauft? Wie kann man denn dermaßen
    > versagen?!
    Ist doch immer das selbe, wenn der Bund oder das Land sich in IT probiert, das geht gehörig in die Hose.

    Es wird von 500,- Zuschuss pro Gerät geredet, nicht von 500,- Kosten. Als Grosseinkäufer kann man mit 500,- bis 1000,- pro Gerät schon richtig gute Notebooks bekommen.
    Oder alternativ - man least die Geräte wie wir das in der Firma auch machen, Support inkl. und Austausch nach 3 Jahren.

  5. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: MarcusK 24.01.22 - 17:26

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Walti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibts denn da wirklich niemanden, der sich wenigstens ein bisschen
    > auskennt
    > > und einfach mal gescheite Geräte kauft? Wie kann man denn dermaßen
    > > versagen?!
    > Ist doch immer das selbe, wenn der Bund oder das Land sich in IT probiert,
    > das geht gehörig in die Hose.
    >
    > Es wird von 500,- Zuschuss pro Gerät geredet, nicht von 500,- Kosten. Als
    > Grosseinkäufer kann man mit 500,- bis 1000,- pro Gerät schon richtig gute
    > Notebooks bekommen.
    > Oder alternativ - man least die Geräte wie wir das in der Firma auch
    > machen, Support inkl. und Austausch nach 3 Jahren.
    und warum sollte man das machen, wenn man nach 3 Jahren das Gerät immer noch gut verwenden kann? Ja für Firmen lohnt es mach eventuell, aber dort werden Geräte nach 3 Jahren als wertlos angesehen, in der Schule sollte sie durchaus länger verwendet werden können.

  6. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: gol 24.01.22 - 17:30

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Walti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Es wird von 500,- Zuschuss pro Gerät geredet, nicht von 500,- Kosten. Als
    > Grosseinkäufer kann man mit 500,- bis 1000,- pro Gerät schon richtig gute
    > Notebooks bekommen.
    > Oder alternativ - man least die Geräte wie wir das in der Firma auch
    > machen, Support inkl. und Austausch nach 3 Jahren.

    Die bekommen EINMAL den Millionenzuschuss, die Geräte müssen dann schon 10 Jahre halten...:-(

    Die Gemeinden/Städte sind für die Geräte zuständig.
    Soweit ich gelesen habe, beschaffen viele keine Hardware, da sie sagen, dass ja noch ein Rattenschwanz an Ausgaben dranhängt. Diese werden aber nicht erstattet und dafür hat die (überschuldete) Gemeinde kein Geld.

  7. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: Sharra 24.01.22 - 17:35

    Und damit fängts dann schon an. Kompetenz in was? Du bist auch nicht die laufende Universalkompetenz, für die du dich halten magst.
    Vielleicht ist der zuständige Amtsmitarbeiter sehr gut in seinem eigentlichen Job, und dann kommt der Behördenleiter eines morgens rein "Müller! Ab sofort! SIE! IT-Beschaffung obendrauf! Weitermachen". Warum? Weil auch dort keiner Arbeit für eine Planstelle hat.
    Sobald diese eine, völlig isolierte Entscheidung getroffen wurde, wars das wieder mit der IT. Dafür wird keiner extra eingestellt.

  8. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: Vögelchen 24.01.22 - 17:37

    Walti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts denn da wirklich niemanden, der sich wenigstens ein bisschen auskennt
    > und einfach mal gescheite Geräte kauft? Wie kann man denn dermaßen
    > versagen?!

    Weil irgendein Verband also von "irgendwelchen Geräten" faselt, ohne genau zu spezifizieren, was da angeblich so unzumutbar sein soll, schlussfolgerst du, dass da die Putzfrau den Würfel befragt hat?

  9. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: whopper 24.01.22 - 17:45

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und damit fängts dann schon an. Kompetenz in was? Du bist auch nicht die
    > laufende Universalkompetenz, für die du dich halten magst.
    > Vielleicht ist der zuständige Amtsmitarbeiter sehr gut in seinem
    > eigentlichen Job, und dann kommt der Behördenleiter eines morgens rein
    > "Müller! Ab sofort! SIE! IT-Beschaffung obendrauf! Weitermachen". Warum?
    > Weil auch dort keiner Arbeit für eine Planstelle hat.
    > Sobald diese eine, völlig isolierte Entscheidung getroffen wurde, wars das
    > wieder mit der IT. Dafür wird keiner extra eingestellt.


    +

  10. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: series3 24.01.22 - 21:06

    Man muss aber auch sagen, dass Notebooks in mittleren Stückzahlen (mehr als 10) einfach nicht bestellbar waren, seit dem ersten Lockdown. Wir haben über die gängigen Läden (die typischen Business IT-Ausstatter und auch die Hersteller selbst) absolut keine Laptops bekommen. Im laufe der Zeit dann immer mal wieder ein paar, aber auch unterschiedliche Modelle etc

    Das könnte halt auf ein Grund sein. In Corona konnte man keine mehreren hundert Notebooks kaufen.

  11. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: Sharra 24.01.22 - 21:24

    series3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss aber auch sagen, dass Notebooks in mittleren Stückzahlen (mehr als
    > 10) einfach nicht bestellbar waren, seit dem ersten Lockdown. Wir haben
    > über die gängigen Läden (die typischen Business IT-Ausstatter und auch die
    > Hersteller selbst) absolut keine Laptops bekommen. Im laufe der Zeit dann
    > immer mal wieder ein paar, aber auch unterschiedliche Modelle etc
    >
    > Das könnte halt auf ein Grund sein. In Corona konnte man keine mehreren
    > hundert Notebooks kaufen.

    "Man" kann schon. Aber man muss dann eben auch wissen wo, und die entsprechenden Kontakte haben. Also genau das, was hier definitiv nicht vorhanden ist.

  12. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: ldlx 24.01.22 - 21:26

    Kann nicht für NRW sprechen. Hier im Landes-Shop nur 3x Billigst-Modelle HP (würde ich weder privat noch geschäftlich kaufen), alternativ ein iPad. Eine Schule, die vor Corona und auch aus der Corona-HO-Förderung noch iPads für den Unterricht/Homeoffice wollte, wollte für die Lehrkräfte nun auf einmal Windows (die Billig-HPs sind aber seit knapp einem halben Jahr immer noch nicht geliefert).

  13. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: ldlx 24.01.22 - 21:28

    Haben unseren normalen Berater für öffentliche Auftraggeber bei Dell angesprochen... Latitude von der Stange und auch eine Handvoll XPS waren Frühjahr letztes Jahr schneller geliefert als die Docking Stations.

  14. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: mushid0 24.01.22 - 21:31

    wenn man notebooks in tausender stückzahlen kauft kommt man mit 500¤ pro gerät schon sehr weit. vor allem wenn sich hersteller etablieren wollen zb im markt der schulen.
    wie die meisten hier schon richtig gesagt haben: einfach nur laptops beschaffen damit ist es bei weitem nicht getan

  15. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: ilovekuchen 24.01.22 - 22:10

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Walti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibts denn da wirklich niemanden, der sich wenigstens ein bisschen
    > auskennt
    > > und einfach mal gescheite Geräte kauft? Wie kann man denn dermaßen
    > > versagen?!
    > Ist doch immer das selbe, wenn der Bund oder das Land sich in IT probiert,
    > das geht gehörig in die Hose.
    >
    > Es wird von 500,- Zuschuss pro Gerät geredet, nicht von 500,- Kosten. Als
    > Grosseinkäufer kann man mit 500,- bis 1000,- pro Gerät schon richtig gute
    > Notebooks bekommen.
    > Oder alternativ - man least die Geräte wie wir das in der Firma auch
    > machen, Support inkl. und Austausch nach 3 Jahren.
    Der Bund sollte genau diese Leasing Rückläufer kaufen. Mache ich seit einem Jahrzehnt privat/Freundeskreis und der eine oder andere clevere Kunde.

    Letzten Monat für 100¤ ein x460 für die kleine Tasche/Bett gekauft, kam nach Verkäufer aus Auflösung einer Schule it. Das Teil macht alles, hatte spaßeshalber mal meinen 32gb dimm drin da steckt es dann wirklich auch VM weg.

    Wieso die Schule sowas abgibt ist mir ein Rätsel..

  16. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: ldlx 24.01.22 - 22:16

    weil du in verlässlich großer Stückzahl einwandfreie und einheitliche Geräte kaufen können musst und nicht ständig irgendein anderes Modell. Weil die hersteller-tools für Treiber-/Bios-Aktualisierung auch für das halbjahresweise aktuelle Os noch funktionieren müssen (hat Lenovo das überhaupt???). bei neuware von Dell und Fujitsu geht das (wobei die A-Serie Bios-Einstellungen nur eingeschränkt unterstützt, die sieht man vermutlich deshalb auch selten als gebrauchtware von Geschäftskunden). und dann muss die Gebrauchtware noch im Support der Hersteller sein, um überhaupt noch mit Treiberaktualisierungen versorgt zu werden.

    edit: du willst keine 1000 "Kunden" mit einem Zoo wie in Privathaushalten üblich haben. Oder dir zahlt das jemand für die Bearbeitung von Einzelgeräten, aber das werden Lehrkräfte vermutlich nicht tun wollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.22 22:20 durch ldlx.

  17. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: Dakkaron 24.01.22 - 23:50

    Ja, bei einem Premium-Laptop ist das wahrscheinlich noch eher zu machen. Der Billigsektor war komplett ausgeschwämmt. Wir haben in der Firma teilweise neuangestelle Programmierer gehabt, die monatelang ausgemusterte Laptops von Sales und so verwenden mussten, bis ihre eigentlichen Geräte gekommen sind.

    Und die waren auch nicht ganz billig, aber halt so rund um ¤1000. Darunter war es noch schlimmer.

  18. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: ldlx 25.01.22 - 00:38

    was hast du an "Latitude von der Stange" nicht verstanden? Meine da bei uns 3310 (13", hübsches Gehäuse, 2in1) und 3510 (15" Plastikbomber).

  19. Re: "irgendwelche Hardware gekauft..."

    Autor: laolamia 25.01.22 - 07:12

    was hier teilweise für ein Quatsch verbreitet wird....von beiden Seiten.
    Ich arbeite in einem Landesbetrieb der IT beschafft und betreut. Diese Vergliche mit privater hardware oder Mediamarktangeboten sind lächerlich. Natürlich gibt es Hardware, auch wir kaufen 10000Laptops und ja auch während Corona Zeiten auch wenn die Beschaffung etwas länger dauert und schwieriger ist. Ohne den genauen Rechnertyp zu kennen kann man nicht viel sagen, nur soviel - 500¤ Klasse reicht locker für für 99% der Lehrer und 99% aller Anwendungsfälle. Das Problem dahinter ist das Problem, Zuständigkeiten, kein Bock, keine Perspektive, keine Fortbildungen, keine Ahnung- nicht immer und nicht bei jedem aber leider oft.
    Und diese Dinger zu verwalten da kommt es grade auf Einheitlichkeit an, wir achten sogar drauf möglichst gleiche Chipsätze zu bekommen um möglichst wenig Unterschiede und möglichst wenig mögliche Fehlerquellen zu haben.
    Vor 20 Jahren bin ich durch Schulen gerannt und habe Rechner für Rechner gewartet, heute stossen wir Scripte an und rollen ein Update auf 50000Rechner aus. Gibt es dabei ein Problem hat man oft die Arschkarte und darum ist die Vorbereitung und Überwachung auch so wichtig. Da kommen jetzt die "Entscheider" ins Spiel.... was machen die 5 IT Fuzzis da eigentlich den ganzen Tag. Der Typ der den Monitor durch das Haus schleppt, da sieht man ja was der macht- die 5 in ihrem Kämmerlein die schauen bestimmt nur Videos :)

    Und wenn man dann während der Arbeit solche Beiträge liesst und merkt wie klein Fritzchen der die Hardware von allen Omas im Dorf betreut hier schlaue Sprüche kloppt dann kann man nur drüber lachen- auch wenn es zum heulen ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.22 07:14 durch laolamia.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT and Solution Expert - Bill of Materials (w/m/d)
    Mercedes-Benz AG, Böblingen
  2. Senior Project Manager (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, München, Ulm, Erlangen
  3. IT-Mitarbeiter (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Oberschleißheim
  4. Mitarbeiter SAP-IT-Support - SAP CO/SD/WM / Planung (m/w/d)
    Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€
  2. 1.771,60€ statt 4.699€ (mit 277,40€-Rabattgutschein)
  3. (u. a. Top Gun, Passengers, Spider-Man: Far From Home, Sonic the Hedgehog, Blader Runner 2049, Tanz...
  4. 84€ statt 99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de