1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitalisierung: CSU will…

Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: ufo70 02.01.21 - 13:09

    Die "Belastung für schnelles Surfen" kommt wohl eher von der CDU, die nicht für flächendeckendes schnelles Netz sorgt...

    Das Cookie-Popup nervt eh nur die, die keine Lust haben sich mit der Materie zu beschäftigen. Mal 10 Minuten Suche statt Soziale Medien und das Ärgernis wäre keines mehr.

  2. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: sepp_augstein 02.01.21 - 15:25

    Das Cookie Popup nervt jeden der viel im Web surft und seine Zeit wertschätzt. Pro Woche dutzende von diesen sinnlosen Bannern wegzuklicken, ist einfach pure Zeitverschwendung.

    Mal rein aus volkswirtschaftlicher Sicht betrachtet, verursacht das Ganze einen immensen Schaden und es hat sich exakt nichts verbessert, wenn jeder manuell diese Cookie-Warnungen bestätigen muss. Viele Webseiten, wie z.B. Spiegel-Online, lassen sich ohne diese Bestätigung schlicht nicht mehr aufrufen, also hat der Endnutzer eben auch keine echte Wahlfreiheit dadurch gewonnen.

  3. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: DAASSI 02.01.21 - 15:27

    Du hast recht, aber du musst bedenken, dass du hier im CDU/CSU-Bashing Forum gelandet bist ;)

  4. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: zilti 02.01.21 - 16:42

    sepp_augstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Cookie Popup nervt jeden der viel im Web surft und seine Zeit
    > wertschätzt. Pro Woche dutzende von diesen sinnlosen Bannern wegzuklicken,
    > ist einfach pure Zeitverschwendung.

    Dutzende? Keine Ahnung, wie du das schaffst. Ich sehe zwei, vielleicht drei davon...

    > Viele Webseiten, wie z.B.
    > Spiegel-Online, lassen sich ohne diese Bestätigung schlicht nicht mehr
    > aufrufen

    Das verstösst gegen das Gesetz.

  5. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: Faksimile 02.01.21 - 16:49

    Bei vielen kannst Du das trotzdem nicht anders handhaben. Aber auf die kann ich dann verzichten.
    Nur müssten diese Anbieter dann auch einmal zur Rechenschafft gezogen werden.

    Bzw. eine zentrale Stelle geschaffen werden, an die man diese Wbsites/Betreiber melden kann.

  6. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: senf.dazu 02.01.21 - 17:07

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die "Belastung für schnelles Surfen" kommt wohl eher von der CDU, die nicht
    > für flächendeckendes schnelles Netz sorgt...
    >
    > Das Cookie-Popup nervt eh nur die, die keine Lust haben sich mit der
    > Materie zu beschäftigen. Mal 10 Minuten Suche statt Soziale Medien und das
    > Ärgernis wäre keines mehr.

    Ich hab bislang noch keine Einstellung im Browser wie - immer nur die "technisch notwendigen" Cookies verwenden - oder Cookies mit dem Schließen des Browserfensters oder des Browsers wegwerfen. Sie generell erlauben will ich aber genauso wenig - selbst dafür hab ich aber noch keine Browser Einstellung gefunden.

    Vielleicht gibt's du mir ja mal einen Tip ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.21 17:10 durch senf.dazu.

  7. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: Comicbuchverkäufer 02.01.21 - 17:13

    > > Das Cookie-Popup nervt eh nur die, die keine Lust haben sich mit der
    > > Materie zu beschäftigen. Mal 10 Minuten Suche statt Soziale Medien und
    > das
    > > Ärgernis wäre keines mehr.
    >
    > Ich hab bislang noch keine Einstellung im Browser wie - immer nur die
    > "technisch notwendigen" Cookies verwenden - oder Cookies mit dem Schließen
    > des Browserfensters oder des Browsers wegwerfen. Sie generell erlauben will
    > ich aber genauso wenig - selbst dafür hab ich aber noch keine Browser
    > Einstellung gefunden.
    >
    > Vielleicht gibt's du mir ja mal einen Tip ?

    Die Browser Addons die mir bekannt sind, stimmen einfach alles Cookies zu.
    Es ist so oder so realitätsfern, dass der Nutzer in die Erweiterten Einstellungen des Cookiebanner geht und nur bestimmte oder benötigte Cookie dort auswählt.
    Cookkiebanner werden entnervt weggeklickt und zugestimmt.

  8. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: ufo70 03.01.21 - 09:56

    Ok, von vorn:

    Der Browser gibt die komplette Cookieverwaltung an „Cookie Auto Delete“ ab. Das nimmt alles an und löscht es gleich wieder. Ausnahmen legt man mit zwei Klicks fest. Es gibt andere Tools, ich mag das.
    „I Don’t Care About Cookies“ blockt die nervigen Popups.

    Kein Tracking, keine Komfortprobleme, keine Popups.

  9. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: Tiles 03.01.21 - 10:49

    Es verstösst auch gegen das Gesetz schon vor dem eigentlichen Cookiebanner Cookies zu setzen. Und trotzdem finde ich immer wieder dutzende Cookies in meinem Cache, von Seiten mit Cookiebannern die ich gleich nach dem Aufpoppen der Dinger wieder fluchtartig verlassen habe. Ohne Zustimmung zu geben. Was die Kameraden nicht weiter juckt.

    Es ist eine Sache ein funktionierendes Gesetz zu haben das man auch einhalten kann, und eine andere dieses Gesetz dann auch umzusetzen. Und bei beiden Sachen versagt die DSGVO halt kläglichst.

  10. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: Tiles 03.01.21 - 10:51

    Genau das sollte eigentlich gar nicht nötig sein. Erst mussten wir uns mit Adblockern gegen die Werbemafia wehren. Und jetzt müssen wir uns auch noch gegen die Cookiebannermafia wehren.

  11. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: ufo70 03.01.21 - 11:01

    Wer soll denn diese "Cookiebannermafia" sein?
    Du vergisst, dass Werbung und Cookies Hand in Hand gehen. Ohne das Tracking über Cookies wären solche Warn-Popups nie aufgekommen.

    Die EU glaubt in ihrer Arroganz, sie könne das Netz mit Gesetzen regulieren. Das mag für EU-Seiten in technisch engen Grenzen funktionieren, aber auch nur da. Im Netz muss man sich grundsätzlich selbst schützen, denn gegen andere Trackingmethoden hilft das ganze Tamtam selbst in der EU schon nicht mehr.

  12. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: Tiles 03.01.21 - 11:24

    Klar hängt da die Werbemafia mit drin. Damit meine ich konkret die Leute die die Cookiebanner so konstruieren dass alles andere als zustimmen zu einer nervtötenden Prozedur wird. Und die somit die DSGVO auszuhebeln versuchen um doch noch an alle Daten zu kommen, wie vorher auch.

  13. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: MasterBlupper 03.01.21 - 18:41

    ja und nein ... so war es früher einmal.

    Google nimmt z.B. Cookies nur noch für das Frequenz-Capping (also Einschränkung der Ausspielung von Werbemittel). Das wirkliche "Tracking" läuft mittlerweile anders komplett anders ab. Um den einzelnen Nutzer zu erkennen setzt Google schon seit geraumer Zeit auf "Device Fingerprinting". Ob Ihr also Cookies blockt oder nicht juckt Google eigentlich nicht die Bohne - identifiziert werdet ihr so oder so.

    Im Fall von Google Analytics wird übrigens auch die Möglichkeit angeboten komplett auf Cookies zu verzichten und den Local Storage zu verwenden (;-P).

  14. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: ufo70 03.01.21 - 19:14

    Richtig. Darum schrieb ich ja, gegen andere Trackingmethoden muss man sich so oder so selbst schützen. Wie z.B. mit einem Canvas Blocker oder Faker.

  15. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: Schnarchnase 03.01.21 - 19:18

    Im Gesetz (§ 15 TMG) steht nichts von Cookies, es geht ganz allgemein um Tracking und das ist ohne Zustimmung verboten, ganz egal welche Technik zum Einsatz kommt.

  16. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: violator 03.01.21 - 20:20

    Das sind aber Daten, die der Browser aus technischen Gründen selber an den Server weitergibt, die müssen nicht gesammelt werden.

  17. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: Tom01 04.01.21 - 01:25

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die "Belastung für schnelles Surfen" kommt wohl eher von der CDU, die nicht
    > für flächendeckendes schnelles Netz sorgt...
    >
    > Das Cookie-Popup nervt eh nur die, die keine Lust haben sich mit der
    > Materie zu beschäftigen. Mal 10 Minuten Suche statt Soziale Medien und das
    > Ärgernis wäre keines mehr.

    Was sollen 10 Minuten Suche an den Cookie-Bannern ändern?
    Das ergibt keinen Sinn.

  18. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: HoffiKnoffu 04.01.21 - 06:47

    zilti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sepp_augstein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Cookie Popup nervt jeden der viel im Web surft und seine Zeit
    > > wertschätzt. Pro Woche dutzende von diesen sinnlosen Bannern
    > wegzuklicken,
    > > ist einfach pure Zeitverschwendung.
    >
    > Dutzende? Keine Ahnung, wie du das schaffst. Ich sehe zwei, vielleicht drei
    > davon...
    >
    > > Viele Webseiten, wie z.B.
    > > Spiegel-Online, lassen sich ohne diese Bestätigung schlicht nicht mehr
    > > aufrufen
    >
    > Das verstösst gegen das Gesetz.

    Gegen welches Gesetz?
    Die DSGVO? Ich sehe dort kein Koppelgeschäft, da nichts verkauft wird.....

  19. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: Prof.Dau 04.01.21 - 09:09

    Sammeln != Datenabfrage
    Sammeln = protokollieren, festhalten, aufzeichnen von Daten im Allgemeinen. Dazu gehört auch die IP, die zwangsläufig für den Datenaustausch übermittelt werden muss, dennoch nicht ohne Zustimmung für profiling etc. genutzt werden darf.
    Also wenn Google fürs tracking eine andere Form nutzt, müssen sie dich dennoch um die Zustimmung bitten.
    Du darfst dich auch nicht an die Straße stellen und auf einem Blatt Papier aufschreiben wen du mit welchen Fahrzeug wohin abbiegen siehst ohne die Zustimmung derer die du da aufzeichnest.

  20. Re: Sie sei eine "Belastung für schnelles Surfen".

    Autor: grumbazor 04.01.21 - 09:21

    Diese Teile hab ich schon ewigkeiten nicht mehr gesehen. i dont care about cookies.

    Werden eh alle einmal täglich gelöscht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MorphoSys AG, Planegg
  2. Metabowerke GmbH, Nürtingen
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  4. Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de