1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitalisierung in der…

Hauptsache in "meinem Gebiet" gibt es keine Lösung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hauptsache in "meinem Gebiet" gibt es keine Lösung

    Autor: simonheinrich 05.04.20 - 11:28

    Es ist wie bei den Endlagern für radioaktive Abfälle oder Windkraftanlagen: Atomstrom JA, erneuerbare Energien JA, aber bitte das Endlager nicht in meinem Landkreis und die Windkraftanlage nicht in meiner Sichtweise.

    Die "Digitalisierung" fällt als Lösung also raus. Nur Menschen Ü70 und Risikogruppen in Quarantäne stecken fällt auch raus, Herr Ströbele hat die Verfassungsklage ja schon unterschrieben. Für weitere 1, 2, 3 Monate alles stilllegen fällt auch raus, ein Impfstoff in den nächsten Monaten fällt auch raus.

    Jeder Experte aus jeder Branche sollte einen klitzekleinen Schritt auf die anderen zugehen, anstatt direkt laut "Nein" zu sagen. Vielleicht würde eine Kombination ja die Lösung hervorbringen. Dass xx % einer Gruppe kein App-fähiges Smartphone haben, ist jedenfalls keine wirkliche Begründung. 2 Millionen Menschen ein gebrauchtes Telefon mit Datenkarte zu schenken kostet weniger, als der Herr Verkehrsminister für seine Mautaktion verballert hat.

  2. Re: Hauptsache in "meinem Gebiet" gibt es keine Lösung

    Autor: Piyo 05.04.20 - 16:35

    simonheinrich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist wie bei den Endlagern für radioaktive Abfälle oder Windkraftanlagen:
    > Atomstrom JA, erneuerbare Energien JA, aber bitte das Endlager nicht in
    > meinem Landkreis und die Windkraftanlage nicht in meiner Sichtweise.

    Tja, man hätte die Wendländer ja mal fragen können. Der Standort wurde gewählt, weil er wirklich am Rand der zivilisierten Welt lag, sogar in Feindesland hineinragte. Das Argument ist aber seit 1990 ungültig.

    Sinnvollere Standorte wären Süddeutschland, weil dort die meisten Kraftwerke stehen, oder Essen. Den Mist einfach bei EON und RWE vor der Haustür abladen.

    > Die "Digitalisierung" fällt als Lösung also raus.

    Nö, wieso? Sie muss nur datenschutzkonform sein. Möglichst peer-to-peer. Eigentlich könnte jedes Endgerät bei jedem Kontakt eine neue ID erzeugen und übermitteln. Und beim Alarm werden dann die betroffenen IDs per Broadcast übertragen. Ob ich betroffen bin, weiß dann nur mein Handy.

    > Nur Menschen Ü70 und
    > Risikogruppen in Quarantäne stecken fällt auch raus, Herr Ströbele hat die
    > Verfassungsklage ja schon unterschrieben.

    Richtig so. Alter und Krankheit sind kein Verbrechen.

    > Jeder Experte aus jeder Branche sollte einen klitzekleinen Schritt auf die
    > anderen zugehen, anstatt direkt laut "Nein" zu sagen.

    Es gibt Dinge, die einfach nicht akzeptabel sind. Da sollte jeder lautstark "Nein" schreien. In allen anderen Fällen sollte man vielleicht nicht die vereinfachte Darstellung irgendwelcher Medien für bare Münze nehmen, sich nicht selbst zum Experten deklarieren und einfach mal die Fresse halten.

    Wenn stattdessen aber ein HIV-Forscher wie Hendrik Streek plötzlich im Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen Forderungen an die Politik stellt, wie mit Corona umzugehen ist, wundert es mich schon. Zumal seine Forderungen (z.B. Öffnung von Friseursalons) konkret den Forschungsergebnissen anerkannter Experten für epidemische Coronaviren widerspricht.

    Wenn irgendwelche Politiker ohne IT-Sachkenntnisse einfach Überwachungsmaßnahmen einführen wollen, deren Gefahren, Erfolgsaussichten und Umsetzungsmöglichkeit sie nicht überblicken, ebenso.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...
  3. (u. a. I See You, Broken City, Attraction & Attraction 2, Amundsen: Wettlauf zum Südpol, Coma, Red...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de