1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitalsteuer: US-Regierung…

Nur 3% ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur 3% ?

    Autor: mainframe 11.07.19 - 13:21

    Nur 3% ?

    Das finde ich persönlich sehr wenig. Auch wenn es um große Summen geht. Aber 3%?

  2. Re: Nur 3% ?

    Autor: Geistesgegenwart 11.07.19 - 15:19

    mainframe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur 3% ?
    >
    > Das finde ich persönlich sehr wenig. Auch wenn es um große Summen geht.
    > Aber 3%?

    Es geht um 3% vom Umsatz, nicht Gewinn. Das ist viel. Als einfaches Unternehmen (z.B. GmbH) in Deutschland zahlst du nur auf Gewinne Steuern. Gerade Firmen wie Facebook, Twitter aber auch StudiVZ etc. die in ihren ersten Jahren keine (oder niemals) Gewinner erzielten, würde riesige Summen Steuern abführen bevor auch nur ein Anteilseigner/Unternehmer Rendite sieht.

  3. Re: Nur 3% ?

    Autor: pheine 11.07.19 - 15:57

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht um 3% vom Umsatz, nicht Gewinn. Das ist viel.

    Also laut Artikel geht es um 3% vom Gewinn: "Sie sollen auf ihre in Frankreich erzielten Gewinne drei Prozent Steuern zahlen."
    Wenn sie keine Ausgaben in Frankreich geltend machen sind sie selbst dran schuld und sollten die bisherige Praxis der Steuervermeidung (Gewinne an die US Mutter schicken, daher keine Steuern hier zahlen und Zuhause die Gewinne als "im Ausland erziehlt" deklarieren womit sie automatisch in den USA nicht mehr versteuert werden) überarbeiten.

  4. Re: Nur 3% ?

    Autor: Geistesgegenwart 11.07.19 - 16:06

    pheine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geistesgegenwart schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht um 3% vom Umsatz, nicht Gewinn. Das ist viel.
    >
    > Also laut Artikel geht es um 3% vom Gewinn: "Sie sollen auf ihre in
    > Frankreich erzielten Gewinne drei Prozent Steuern zahlen."

    Dann sind die Franzosen doofer als ich dachte. Denn bisher können Amazon, Facebook und Co. sehr geschickt durch "Lizenzgebühren" Gewinne in der EU vermeiden (bekannte Steuersparmodell Double Irish, Dutch Sandwhich). Was bringt es wenn auf dem Papier die Unternehmen keine Gewinne in der EU verbuchen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Method Park Holding AG, verschiedene Standorte in Deutschland und China
  2. Maciag GmbH, Leipzig
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. TeamBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de