Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitask: Staatstrojaner könnte…

Ich gehe auf die DigiTask Seite ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich gehe auf die DigiTask Seite ...

    Autor: ChilliConCarne 10.10.11 - 12:35

    und darf dort erstmal ganz groß
    "Innovation durch Kompetenz"
    lesen. Was für ein Lacher!

  2. Re: Ich gehe auf die DigiTask Seite ...

    Autor: eyespeak 10.10.11 - 12:44

    > "Innovation durch Kompetenz" [...]

    "DigiTask unterstützt Sie gerne bei der Konzipierung und Entstehung Ihres neuen Kommunikationsnetzwerkes oder der Erweiterung eines bereits vorhanden Netzwerkes."

    Aaaaaaaach soooo ist das gemeint!

    SCNR... ;)

  3. Re: Ich gehe auf die DigiTask Seite ...

    Autor: Keridalspidialose 10.10.11 - 12:50

    Ja. Größer kann ein Netwerk doch gar nicht sein, als dass die ganze Welt Zugriff auf deinen PC bekommt!

    :)

    ___________________________________________________________

  4. Re: Ich gehe auf die DigiTask Seite ...

    Autor: knallivd 10.10.11 - 12:55

    > "Innovation durch Kompetenz"

    Ja, da musste ich auch lachen...

    Ich denke mal, die Firma ist jetzt echt im Arsch. *hust*HGBary*hust*

  5. Re: Ich gehe auf die DigiTask Seite ...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.10.11 - 14:03

    viel besser sind die stellenanzeigen ;)

  6. Re: Ich gehe auf die DigiTask Seite ...

    Autor: Wendel 10.10.11 - 15:37

    knallivd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > die Firma ist jetzt echt im Arsch

    Stellensuche im Jahr 1 nach Bundestrojaner:
    "Nun, Herr Müller..... wo haben Sie denn vorher gearbeitet?"
    "Bei einer kleinen Software-Firma."
    "Na welche denn? Das würde mich interessieren."
    "*hust* DigiTask."
    "Mhmmm....ja also tut mir leid, die Stelle werden wir dann wohl anderweitig besetzen."

  7. Re: Ich gehe auf die DigiTask Seite ...

    Autor: .02 Cents 10.10.11 - 15:37

    Wieso im Arsch? Ich denke die haben bislang keine Aufträge über Golem und ähnliche Seiten akquiriert, und werden das auch weiterhin nicht tun ... von daher meine Vermutung: Das hat ca 0% Auswirkung auf deren Umsatz ...

  8. Re: Ich gehe auf die DigiTask Seite ...

    Autor: knallivd 10.10.11 - 16:28

    > Das hat ca 0% Auswirkung auf deren Umsatz ...

    Die haben gerade in aller Öffentlichkeit ihre Inkompetenz belegt bekommen.

    Alleine schon wegen des miesen Rufes werden wohl keinen Privatfirmen denen mehr einen Auftrag geben. Und von staatlicher Seite ist auch nichts zu erwarten; kein Amtsträger will wegen deren Inkompetenz sein warmes Plätzchen räumen müssen.

    Das Beste wäre wahrscheinlich eine Neugründung unter anderem Namen.

  9. Re: Ich gehe auf die DigiTask Seite ...

    Autor: tingelchen 10.10.11 - 17:20

    Ja, die sind gut. Bei der Menge fragt man sich, ob die Firma nicht unterbesetzt ist :)

  10. Re: Ich gehe auf die DigiTask Seite ...

    Autor: unsacred666 11.10.11 - 15:01

    wer will da auch schon arbeiten! auch wenn sich die stellenbeschreibungen gut lesen, ich jedenfalls könnte das mit meinem gewissen nicht vereinbaren...

    achja... die website wirkt wie aus dem letzten jahrzehnt - die sollten mal noch eine stellenanzeige für einen webdesigner hochladen xD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  4. mWGmy World Germany GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,20€
  2. 17,99€
  3. 3,99€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29