1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Directory Authorities: Tor…

Geheimdienst versus Gewissen?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geheimdienst versus Gewissen?

    Autor: phre4k 20.12.14 - 13:58

    Da hat wohl jemand in die Trillerpfeife gepustet.

    Hoffen wir, dass sie ihn nicht finden.

  2. Re: Geheimdienst versus Gewissen?

    Autor: Mingfu 20.12.14 - 14:10

    Geheimdienst glaube ich nicht. Eher Strafverfolgungsbehörden. Denn wenn im Tor-Blog von "seizure" die Rede ist, würde ich annehmen, dass es in Richtung Beschlagnahme geht. Es riecht also stark nach einer koordinierten Aktion von Strafverfolgungsbehörden aus verschiedenen Ländern (so wie letztens auch bezüglich der Hidden-Services). Denn offenbar besteht die Gefahr, dass mindestens fünf Directory-Server hochgenommen werden, was bedeuten würde, dass mindestens zwei Länder beteiligt sein müssen. Auch die Auslassungen im Blog scheinen darauf gerichtet zu sein, einigen Leuten noch einmal gründlich ins Gewissen zu reden und sie auf die Konsequenzen ihrer Handlung hinzuweisen.

    Was mich nur wundert: Wenn dem so ist, dann hat der Informant nicht nur Gewissen, sondern auch sehr guten Sachverstand. Ihm scheint bewusst gewesen zu sein, dass die Directory-Server ein sehr wunder Punkt bei Tor sind, deren Beschlagnahme in gewisser Stückzahl das Tor-Netzwerk zum Erliegen bringt. Sonst hätte er vermutlich keine Warnung abgesetzt - bei ein paar normalen Tor-Nodes wird ja auch nicht zimperlich vorgegangen.

  3. Re: Geheimdienst versus Gewissen?

    Autor: LinuxNerd 20.12.14 - 14:34

    Ich betreibe TOR nodes, muss ich jetzt Angst haben das die Stasi bald ne Hausdurchsuchung bei mir macht ?

    ..........................................................................
    Anonyme zensurfreie Internet Nutzung:
    https://www.torproject.org
    https://tails.boum.org/index.de.html

  4. Re: Geheimdienst versus Gewissen?

    Autor: red creep 20.12.14 - 15:59

    Von dieser Aktion sind jetzt nur Directory-Server betroffen,keine normalen Tor-Nodes.
    Aber auch wenn du TOR Nodes betreibst solltest du dich nicht wundern, wenn irgendwann mal ein Polizeitrupp vor der Tür steht.

    http://www.heise.de/security/meldung/Tor-Server-Betreiber-stellt-nach-Razzia-Anonymisierungsserver-ab-175755.html

  5. Re: Geheimdienst versus Gewissen?

    Autor: quadronom 20.12.14 - 18:12

    Und auf der No-Fly liste steht er vermutlich dann auch.

    %0|%0

  6. Re: Geheimdienst versus Gewissen?

    Autor: karlmoffen 20.12.14 - 20:44

    quadronom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auf der No-Fly liste steht er vermutlich dann auch.

    Außerdem wird er bestimmt als Erster abgeholt und ins Lager gesteckt, wenn's losgeht.

  7. Re: Geheimdienst versus Gewissen?

    Autor: Nephtys 20.12.14 - 21:40

    LinuxNerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich betreibe TOR nodes, muss ich jetzt Angst haben das die Stasi bald ne
    > Hausdurchsuchung bei mir macht ?

    Die Stasi existiert nicht mehr. In diesem Falle dann eher das FBI

  8. Re: Geheimdienst versus Gewissen?

    Autor: gboos 20.12.14 - 22:07

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LinuxNerd schrieb:
    >
    > Die Stasi existiert nicht mehr. In diesem Falle dann eher das FBI

    Irgendwie fuehlt sich das so an als wenn die ueberlebt haben. Das ist heute alles nicht anders. Manchmal denke ich, viel schlimmer. Das kann man aber nur fuehlen wenn man weiss wie es damals war.

  9. Re: Geheimdienst versus Gewissen?

    Autor: quadronom 22.12.14 - 17:19

    Erst recht, weil die Leute, die da gearbeitet haben, und sei es nur als IM, ja mit der Wende nicht einfach tot umgefallen sind.
    Die leben immer noch, und viele von denen sind komfortabel bei anderen, ähnlichen Diensten untergekommen...
    Und das schöne: das ist wie mit den Nazis nach dem Krieg, die kannste auch ganz einfach umpolen.

    Wer Zynismus findet, darf ihn behalten.

    %0|%0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe
  4. LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de