Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Donald Trump: Die Mauer ist…

Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: ubuntu_user 13.02.18 - 13:16

    Dann gehen keine Drogen in die USA und kein Geld und Waffen zurück nach Mexiko

  2. Re: Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: DeathMD 13.02.18 - 13:21

    Und evtl. Argentinien:

    https://www.reuters.com/article/us-argentina-mexico/mexico-looking-south-sees-trade-deal-with-argentina-around-years-end-idUSKBN17K2HC

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: Dwalinn 13.02.18 - 14:24

    Gerade die Kartelle kann man mit einer mauer oder einen Zaun nicht aufhalten.

  4. Re: Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: SanderK 13.02.18 - 14:32

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann gehen keine Drogen in die USA und kein Geld und Waffen zurück nach
    > Mexiko
    Dir ist klar, dass viel auch eher per Tunnel geschickt wird oder Schnellboot :)
    Es wird eher Schlimm auf beiden Seiten oX
    Weniger Waffenverkäufe in Amerika und weniger Drogen Sendungen in Mexico.
    Aus diesem Grund gibt es doch noch keinen Sieger oX

  5. Re: Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: lear 13.02.18 - 15:50

    Der Großteil der Drogen kommt über Häfen ins Land.
    Das Bild 50 lbs Säcke werfender Mexikaner als Vorstellung von Drogenschmuggel sagt viel über Trumps "Gemüt".
    Das Größte Problem sind Opioide aus China über die Pazifikhäfen oder den Umweg durch Kanada.

    Eine Mauer an irgendeiner Grenze zu bauen ändert daran gar nichts - zumal man immer nur "bauen" hört, aber eine unverteidigte Defensivstruktur ist völlig wertlos - und die Grenzbeamten sind unterbesetzt und haben massiv Probleme halbwegs qualifiziertes Personal anzuheuern (Scheißjob mit mieser Bezahlung)
    Und: Trump hat jetzt rausgefunden, daß man gar nicht überall eine Mauer braucht. Und es soll eine "see through" Mauer werden (vulgo: "Zaun"). Jetzt muß er nur noch rausfinden, daß das seit ca. 2008 gabaut wird (W.!) und fast fertig ist, damit er damit angeben kann, wie schnell und kostengünstiger *er* das hingekriegt hat.

  6. Re: Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: tingelchen 13.02.18 - 16:10

    Nicht doch... eine "see through" Mauer? Das hast du falsch verstanden. Die Mauer ist auf festem Stein, überzogen mit Meta Materialien die das Licht um die Mauer herum leitet ;)

  7. Re: Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: Dwalinn 13.02.18 - 16:38

    Gerüchte zufolge sogar mit einer Portal Technik ausgestattet so das Materie von der einen Seite zur anderen transportiert werden kann. Ist aber noch im Beta Status wodurch nur relativ kleine Partikel mit ein paar Zentimeter Durchmesser hindurchpassen (dafür ist die Länge aber egal)

  8. Re: Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: DeathMD 13.02.18 - 17:48

    https://www.youtube.com/watch?v=RQlRdDe6ve0

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin, Bonn
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. Bosch Gruppe, Berlin-Charlottenburg
  4. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 94,99€
  3. 35€/65€
  4. (u. a. FIFA 19 + Nacon Controller 69€ statt 103,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

  1. Stan Lee ist tot: Excelsior!
    Stan Lee ist tot
    Excelsior!

    Stan Lee ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Der langjährige Chef und Verleger von Marvel Comics war maßgeblich an der Schöpfung populärer Superhelden wie Spider-Man, Hulk, den X-Men und Black Panther beteiligt. In den letzten Jahren wurden seine Figuren vor allem im Kino erfolgreich wiederbelebt.

  2. Tweether: Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
    Tweether
    Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel

    Ein Unternehmen aus Kassel baut ein Empfangsmodul im Frequenzbereich um 94 Gigahertz. Das soll die Richtfunkversorgung von Mobilfunk-Stationen erheblich verbessern.

  3. PC Gaming: Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern
    PC Gaming
    Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern

    Im Windows Store kauft vermutlich kaum jemand gerne ein - aber einige Spiele für Spiele-PCs gibt es nur dort. Jetzt hat der für Gaming bei Microsoft zuständige Manager Phil Spencer die Probleme eingeräumt und Besserung versprochen.


  1. 20:22

  2. 18:38

  3. 17:23

  4. 17:12

  5. 17:04

  6. 16:49

  7. 16:11

  8. 15:56