Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Donald Trump: Die Mauer ist…

Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: ubuntu_user 13.02.18 - 13:16

    Dann gehen keine Drogen in die USA und kein Geld und Waffen zurück nach Mexiko

  2. Re: Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: DeathMD 13.02.18 - 13:21

    Und evtl. Argentinien:

    https://www.reuters.com/article/us-argentina-mexico/mexico-looking-south-sees-trade-deal-with-argentina-around-years-end-idUSKBN17K2HC

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: Dwalinn 13.02.18 - 14:24

    Gerade die Kartelle kann man mit einer mauer oder einen Zaun nicht aufhalten.

  4. Re: Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: SanderK 13.02.18 - 14:32

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann gehen keine Drogen in die USA und kein Geld und Waffen zurück nach
    > Mexiko
    Dir ist klar, dass viel auch eher per Tunnel geschickt wird oder Schnellboot :)
    Es wird eher Schlimm auf beiden Seiten oX
    Weniger Waffenverkäufe in Amerika und weniger Drogen Sendungen in Mexico.
    Aus diesem Grund gibt es doch noch keinen Sieger oX

  5. Re: Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: lear 13.02.18 - 15:50

    Der Großteil der Drogen kommt über Häfen ins Land.
    Das Bild 50 lbs Säcke werfender Mexikaner als Vorstellung von Drogenschmuggel sagt viel über Trumps "Gemüt".
    Das Größte Problem sind Opioide aus China über die Pazifikhäfen oder den Umweg durch Kanada.

    Eine Mauer an irgendeiner Grenze zu bauen ändert daran gar nichts - zumal man immer nur "bauen" hört, aber eine unverteidigte Defensivstruktur ist völlig wertlos - und die Grenzbeamten sind unterbesetzt und haben massiv Probleme halbwegs qualifiziertes Personal anzuheuern (Scheißjob mit mieser Bezahlung)
    Und: Trump hat jetzt rausgefunden, daß man gar nicht überall eine Mauer braucht. Und es soll eine "see through" Mauer werden (vulgo: "Zaun"). Jetzt muß er nur noch rausfinden, daß das seit ca. 2008 gabaut wird (W.!) und fast fertig ist, damit er damit angeben kann, wie schnell und kostengünstiger *er* das hingekriegt hat.

  6. Re: Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: tingelchen 13.02.18 - 16:10

    Nicht doch... eine "see through" Mauer? Das hast du falsch verstanden. Die Mauer ist auf festem Stein, überzogen mit Meta Materialien die das Licht um die Mauer herum leitet ;)

  7. Re: Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: Dwalinn 13.02.18 - 16:38

    Gerüchte zufolge sogar mit einer Portal Technik ausgestattet so das Materie von der einen Seite zur anderen transportiert werden kann. Ist aber noch im Beta Status wodurch nur relativ kleine Partikel mit ein paar Zentimeter Durchmesser hindurchpassen (dafür ist die Länge aber egal)

  8. Re: Am meisten dürften die Mexikaner von der Mauer profitieren

    Autor: DeathMD 13.02.18 - 17:48

    https://www.youtube.com/watch?v=RQlRdDe6ve0

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Flensburg
  2. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart
  3. HUBER IT Informations-Technologie, München
  4. Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

  1. Exynos 9810: Samsungs M3-Kern ist doppelt so groß
    Exynos 9810
    Samsungs M3-Kern ist doppelt so groß

    Hot Chips 30 Die Meerkat-Cores in Samsungs Exynos 9810 sind riesig, aber auch extrem schnell. Das Design wurde deutlich breiter ausgelegt und die Caches vergrößert, die Latenzen aber sind eine Schwachstelle.

  2. Asus FX505 und FX705: Sechs Kerne und Nvidia-Grafikeinheit für unter 1.000 Euro
    Asus FX505 und FX705
    Sechs Kerne und Nvidia-Grafikeinheit für unter 1.000 Euro

    Gamescom 2018 Gleich zwei Gaming-Notebooks stellt Asus für vergleichsweise wenig Geld vor. Das FX505 und das FX705 werden mit 144-Hz-Panel, Coffee-Lake-H-CPU und einer Nvidia-Grafikeinheit verkauft - RGB-Beleuchtung und kantiges Gehäuse inklusive.

  3. Aufbauspiel: Blue Byte kündigt Neustart für Die Siedler an
    Aufbauspiel
    Blue Byte kündigt Neustart für Die Siedler an

    Gamescom 2018 Ein neues Nahrungssystem und mehrere Wege zum Sieg: Blue Byte kündigt für Herbst 2019 ein Abenteuer in der Welt von Die Siedler an.


  1. 13:35

  2. 13:20

  3. 13:04

  4. 12:20

  5. 12:01

  6. 11:58

  7. 11:11

  8. 10:45