1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drohnenangriffe: Software…

Was ist da jetzt weniger human als früher?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist da jetzt weniger human als früher?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.02.14 - 11:12

    Asymetrische Kriege wurden zuvor nur durch Terror gegen die Zivilbevölkerung gelöst (niederbrennen der Dörfer mit Napalm) in den Kriegen davor durch auslöschen der kompletten Bevölkerung.

    Nicht das die Dronengeschichte etwas besonders nettes ist, es ist komplett abartig aber ein absinken des Zivilisationsniveaus kann ich da erstmal nicht erkennen.

  2. Re: Was ist da jetzt weniger human als früher?

    Autor: Lokster2k 11.02.14 - 20:08

    Der Unterschied ist der, dass früher eigene Soldaten in Gefahr gebracht werden mussten um derartige Dinge zu tun und heute braucht man das nicht mehr. Die Schwelle für den Einsatz ist also niedriger geworden.

    Ansonsten binich da aber vollkommen d'accord...abartiger ists nicht unbedingt geworden.

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  3. Re: Was ist da jetzt weniger human als früher?

    Autor: Aerouge 12.02.14 - 09:50

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Asymetrische Kriege wurden zuvor nur durch Terror gegen die
    > Zivilbevölkerung gelöst (niederbrennen der Dörfer mit Napalm) in den
    > Kriegen davor durch auslöschen der kompletten Bevölkerung.
    >
    > Nicht das die Dronengeschichte etwas besonders nettes ist, es ist komplett
    > abartig aber ein absinken des Zivilisationsniveaus kann ich da erstmal
    > nicht erkennen.

    Nunja das kann man jetzt sehen wie man will. Früher war es auch okay Frauen wegen Rothaarigkeit zu verbrennen.
    Und die o.g. Beispiele stammen noch aus einer Zeit mit Rassentrennung, wo Homosexualität kriminell war, und in der zwei große Weltanschauungen miteinander im Konflikt standen.

    Ich hatte irgendwie schon die Hoffnung das wir uns da in den letzten 30-40 Jahren auf ein höheres Zivilisationsniveau begeben hatten. Zumal auch damals schon das flächendeckende Ausrotten von Zivilbevölkerung scharf verurteilt wurde.

    Was in WWII in Russland von der Wehrmacht angerichtet wurde war im größeren Gesamtbild wirklich noch allgemein akzeptiert. Das My Lai Massaker dagegen war mit einer der Gründe warum sich die Öffentlichkeit gegen den Krieg aussprach und sich Amerika aus Vietnam zurückzog. Sprich auch da gab es einen Wandel.

  4. Re: Was ist da jetzt weniger human als früher?

    Autor: Lokster2k 12.02.14 - 11:54

    Woher wissen denn wir Deutsche oder die Amerikaner, was der Soldat im WWII in Russland so gemacht hat? Ich weißes nicht im Detail und ich weiß auch nicht wie akzeptiert das war/gewesen wär, wüsste man es.
    Und die Öffentlichkeit hat schon länger gegen Vietnam gewettert...selbst mein Vater hier in DE war auf der Straße deswegen...die Amis sind da raus, weil sie die Nase blutig hatten und keine Perspektive da war irgendwo hinzukommen. Genau wie jetzt in Afghanistan.
    Hab auch kranke Bilder aus den Irak Kriegen gesehen. Wie Amerikaner eine Leiche aufm Humvee liegen hatten und der eine popelt mit nem Plaste-Eislöffel im offen liegenden Hirn der Leiche rum und findets spannend und lustig. Die Kollegen drum herum, mitfeixend....

    Krieg ist und macht halt einfach krank...war glaube auch schon immer so...wir hams nur mal mehr oder mal weniger mitbekommen...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  5. Re: Was ist da jetzt weniger human als früher?

    Autor: Lokster2k 12.02.14 - 13:13

    Ach ja, kleiner Nachtrag noch...schau mal unter den Themen "verbrannte Erde" und "Vernichtungskrieg" nach...da gings nicht um Eroberung und Unterwerfung. Da sollten ganze Bevölkerungen ausgerottet werden und wenn der Deutsche das Land und die Bauten und Maschinen nicht haben konnte, so sollte sie keiner haben.

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GCP - Grand City Property, Berlin
  2. bizIT Firma Hirschberg, Berlin
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  4. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper