1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Druck der Filmwirtschaft: EU…

Glückwunsch an die Lobyisten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glückwunsch an die Lobyisten.

    Autor: Sinnfrei 13.12.17 - 20:57

    Da scheinen ausreichend volle Geldkoffer bei ausreichend vielen Parlamentariern gelandet zu sein.

    __________________
    ...

  2. Re: Glückwunsch an die Lobyisten.

    Autor: hutschat 13.12.17 - 21:18

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da scheinen ausreichend volle Geldkoffer bei ausreichend vielen
    > Parlamentariern gelandet zu sein.

    Geldkoffer sind sowas von Retro, das macht man heute nicht mehr. Die bekommen vielmehr einen hochbezahlten Nebenjob als Berater oder die Aussicht auf einen schönen Aufsichtsratposten nach der Parlamentarier Karriere.

  3. Re: Glückwunsch an die Lobyisten.

    Autor: Eheran 13.12.17 - 22:13

    Also Geldkoffer in Raten. Wobei solche "Abschreibungen" ja generell bei Unternehmen beliebter sind als einmalige Zahlungen, da man mehr Barmittel behält usw.
    Ist durchaus sinnvoll, wobei ich privat davon nichts halte, sofern man sich kein Haus kauft oder in einer Notlage ist.

  4. Re: Glückwunsch an die Lobyisten.

    Autor: mxcd 14.12.17 - 11:10

    Tatsächlich operieren die allermeisten Lobbyisten völlig ohne direkte Incentives. Was zählt ist, dass sie den ParlamentarierInnen die Entscheidung erleichtern, indem sie Argumente griffig und leicht verstehbar immer wieder vorlegen.
    Parlamente entscheiden über wahnsinnig viele komplexe Sachen, die Einarbeitung nimmt mehr Zeit in Anspruch als da ist. Da folgt man gern der Empfehlung des Fachausschusses oder bildet sich die Meinung auf Grundlage eines Gesprächs mit einem "Experten".
    Das dieser dafür bezahlt wird, dieses Gespräch zu führen, spielt erstmal keine Rolle.

    Das Problem ist, dass es mehr professionelle Lobbyarbeit für eine Welt mit Geoblocking gibt als für eine ohne.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BHS-Sonthofen GmbH, Sonthofen
  2. Esslinger Wohnungsbau GmbH, Esslingen bei Stuttgart
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira