1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO: Millionenbußgeld für…

Und wer zahlt die Zeche?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wer zahlt die Zeche?

    Autor: knv 30.06.20 - 12:55

    Die Zeche müssen jetzt die Versicherten zahlen! Oder habe ich etwas überlesen? Wollte jemand von den Verantwortlichen zur Verantwortung gezogen? Vermutlich nicht, man sitzt ja auf einem Berg von Milliarden. Während kleine Unternehmer wegen kleinster Verstöße teilweise existenzbedrohende Strafen in Kauf nehmen müssen, können Krankenkassen einfach in ihren Sack von nicht selbst erwirtschaftetem Geld greifen und fertig. Eine riesige Schweinerei. Und dann wird noch die konstruktive Zusammenarbeit gelobt. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.20 12:56 durch knv.

  2. Re: Und wer zahlt die Zeche?

    Autor: ChrisE 30.06.20 - 13:57

    Alternativvorschlag? Der Krankenkasse mehr Geld geben, damit sie jemanden einstellen können, der schaut, dass so was nicht nochmal passiert? Die zusätzliche Stelle wird von einer zufällig ausgewählten börsennotierten Firma bezahlt? Ja, macht die Sache besser. Die Unternehmen schauen dann erst recht, dass sie keine Fehler machen, wenn solche Strafen drohen...

  3. Re: Und wer zahlt die Zeche?

    Autor: Palerider 30.06.20 - 14:50

    Und wenn es ein Unternehmen trifft zahlen es die Kunden, wenn es eine Behörde trifft der Steuerzahler (können die belangt werden?)... worauf willst Du hinaus? Die können alle kein Geld drucken und irgendwo kommt es immer her.

  4. Re: Und wer zahlt die Zeche?

    Autor: knabba 30.06.20 - 22:07

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn es ein Unternehmen trifft zahlen es die Kunden, wenn es eine
    > Behörde trifft der Steuerzahler (können die belangt werden?)... worauf
    > willst Du hinaus? Die können alle kein Geld drucken und irgendwo kommt es
    > immer her.
    "Und wenn es ein Unternehmen trifft zahlen es die Kunden"
    Nein, weil Wettbewerb herrscht. Wenn das Unternehmen die Preise erhöht geht es vllt ganz pleite.
    "wenn es eine Behörde"
    Richtig, auch ein Unding.

    Es sollten die Entscheidungsträger zahlen oder zumindest entlassen werden. Das passiert bei Unternehmen auch, jedenfalls das entlassen werden. Und bei Fahrlässigkeit auch mal die verantwortliche Person.

  5. Re: Und wer zahlt die Zeche?

    Autor: MFGSparka 01.07.20 - 09:37

    knabba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Und wenn es ein Unternehmen trifft zahlen es die Kunden"
    > Nein, weil Wettbewerb herrscht. Wenn das Unternehmen die Preise erhöht geht
    > es vllt ganz pleite.

    Das eine Krankenkasse ein Unternehmen ist und die Versichterten wechseln können wenn ihnen die Beiträge zu hoch sind ist dir bekannt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. Continental AG, Hannover
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Gemeinde Niedernhausen, Niedernhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de