1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSL: Vodafone klagt gegen Telekom

Blockaden der DTAG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blockaden der DTAG

    Autor: Torin 31.08.10 - 10:40

    Ja aus eigener erfahrung kenne ich das spiel der DTAG

    als Callcenter Agent ist mir Stark aufgefallen das viele Kunden die das Produkt IP-Bitstrom bekommen sollten von der Telekom schlecht behandelt wurden sobald sie von Vodafone gekommen sind.

    da gab es Kunden die mussten wegen der Laune der DTAG die gesagt haben IP-bitsrom ist an der Lokation nicht möglich zu DTAG gehen obwohl die Kunden vorher von Alice zu unswollten mit einen Selbigen bitstrom Anschluss. den Kunden das Begreiflich zumachen ohne die Telekom in misskredit zuziehen war sehr schwer. und nein ich habe den Artikel bisher nicht gelesen nur den anfang bis bitstrom.

  2. Re: Blockaden der DTAG

    Autor: Youssarian 31.08.10 - 10:47

    Torin schrieb:

    > da gab es Kunden die mussten wegen der Laune der DTAG die gesagt haben
    > IP-bitsrom ist an der Lokation nicht möglich zu DTAG gehen obwohl die
    > Kunden vorher von Alice zu unswollten mit einen Selbigen bitstrom
    > Anschluss.

    Wenn es ein Outdoor-DSLAM war, dann ist bzw. war das eine ganze Zeit so, dass die anderen da nicht drauf durften.

  3. Re: Blockaden der DTAG

    Autor: Torin 31.08.10 - 10:52

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Torin schrieb:
    >
    > > da gab es Kunden die mussten wegen der Laune der DTAG die gesagt haben
    > > IP-bitsrom ist an der Lokation nicht möglich zu DTAG gehen obwohl die
    > > Kunden vorher von Alice zu unswollten mit einen Selbigen bitstrom
    > > Anschluss.
    >
    > Wenn es ein Outdoor-DSLAM war, dann ist bzw. war das eine ganze Zeit so,
    > dass die anderen da nicht drauf durften.

    Ja das ist Richtig. nur es gab leider ein paar fehler die aufgefallen sind. zumbeispiel das im Gleichen Haus ein Kunde war der von uns geschalten wurde. mit bitstrom des weiteren das da auch noch einer mit einen alten DSL-R vertrag war also resale wo due kunden noch ihre 16,37 Euro an DTAG selbst überweisen mussten

    und wenn dann der beispiel fall oben wieder von einen anderen anbieter geschalten wurde war ganz klar was da passiert ist

    das DTAG nicht alle seine Ports zur verfügung stelt ist klar weil die brauchen ja noch selbst erhalt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH, Stuttgart
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

  1. Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
    Definitive Editon angespielt
    Das Age of Empires 2 für Könige

    Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  2. Ublock Origin und Adblock Plus: Chrome 80 soll Adblocker einschränken
    Ublock Origin und Adblock Plus
    Chrome 80 soll Adblocker einschränken

    Google nimmt umfangreiche Schnittstellenänderungen am Chrome-Browser vor. Diese schränken Adblocker wie Ublock Origin und Adblock Plus deutlich ein. Nun hat Google eine erste Vorschau mit der Entwicklerversion des Chrome 80 veröffentlicht.

  3. Bundestag: Telekom-Security-Experte durfte sich nicht zu Huawei äußern
    Bundestag
    Telekom-Security-Experte durfte sich nicht zu Huawei äußern

    Der frühere Bundesminister Röttgen hat den Leiter Group Security der Deutschen Telekom erst zu seiner Huawei-Anhörung ein- und dann wieder ausgeladen. Offenbar war der Standpunkt von Thomas Tschersich nicht erwünscht.


  1. 14:00

  2. 13:30

  3. 13:14

  4. 12:20

  5. 12:04

  6. 12:01

  7. 11:50

  8. 11:43