1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DVD und Blu-ray: Neue FBI…

DVD und Blu-ray: Neue FBI-Urheberrechtswarnungen dauern 20 Sekunden

Die beiden neuen Warnanzeigen auf DVD und Blu-ray dauern jeweils 10 Sekunden, kommen direkt vor dem Hauptfilm und können nicht übersprungen werden. Dass sie nur Nutzer legaler Filmkopien treffen, stört den US-Heimatschutz nicht, denn es gehe um "öffentliches Bewusstsein und die Bildung".

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Kino Fail 4

    Free Mind | 11.05.12 13:16 14.05.12 14:21

  2. Ich hab bis jetzt noch nie irgendwelche Warnungen gehabt.. 18

    kingstyler001 | 11.05.12 12:10 14.05.12 12:21

  3. Entfernen beim Ablegen als Image auf Medienserver? 20

    carp | 11.05.12 12:09 12.05.12 12:01

  4. ein efektiver Kopierschutz 1

    Paolo-the-Panther | 12.05.12 09:39 12.05.12 09:39

  5. Wieso packen die nicht... 1

    Fringe | 12.05.12 00:50 12.05.12 00:50

  6. Wie bei Spielen - Original kaufen und Kopie benutzen (Seiten: 1 2 ) 29

    spambox | 11.05.12 12:51 11.05.12 18:19

  7. Filmindustrie lernt nicht von den anderen 17

    mindo | 11.05.12 12:21 11.05.12 16:26

  8. Geeignet, das Verständnis für die Rechtslage zu zerstören... 2

    LX | 11.05.12 13:09 11.05.12 16:04

  9. Merke 1

    Anonymer Nutzer | 11.05.12 14:39 11.05.12 14:39

  10. lol 1

    Gu4rdi4n | 11.05.12 14:22 11.05.12 14:22

  11. Verkehrte Welt 3

    trapperjohn | 11.05.12 12:13 11.05.12 14:20

  12. "Öffentliches Bewusstsein" -> Meinungsmanipulation! 5

    SoniX | 11.05.12 13:51 11.05.12 14:07

  13. hier könnte ihre werbung stehen 2

    wurs | 11.05.12 14:04 11.05.12 14:07

  14. öffentliches Bewusstsein und die Bildung 1

    Anonymer Nutzer | 11.05.12 13:50 11.05.12 13:50

  15. Raubkopierer == Terroristen? 1

    Binary | 11.05.12 13:23 11.05.12 13:23

  16. Ich bin dafür, dass ... 1

    matthias.reissner | 11.05.12 12:59 11.05.12 12:59

  17. Bezug zu Europa 1

    bstea | 11.05.12 12:55 11.05.12 12:55

  18. 20 Sekunden zuviel... 2

    Captain | 11.05.12 12:09 11.05.12 12:46

  19. ein haufen schwachmaten... 1

    fratze123 | 11.05.12 12:46 11.05.12 12:46

  20. Dass sie nur Nutzer legaler Filmkopien treffen, stört den Heimatschutz nicht 1

    caldeum | 11.05.12 12:37 11.05.12 12:37

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Stadt Neumünster, Neumünster
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  4. OAS Automation GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,26€
  2. (-70%) 4,80€
  3. 4,99€
  4. 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
    Social Engineering
    "Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

    Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

    1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
    2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

    1. Intel Ponte Vecchio: Sechs 7-nm-Xe-GPUs pro Aurora-Node
      Intel Ponte Vecchio
      Sechs 7-nm-Xe-GPUs pro Aurora-Node

      Intel hat seine 7-nm-Xe-Grafikmodule erläutert: Die heißen intern Ponte Vecchio, nutzen diverse Packaging-Techniken sowie Stapelspeicher und werden in multipler Form gekoppelt. Zusammen mit Sapphire-Rapids-CPUs bilden sie die Basis des Aurora-Exaflops-Supercomputers.

    2. Abgeordnete: CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen
      Abgeordnete
      CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen

      Eine Reihe von weniger bekannten CDU-Mitgliedern will weiter eine Beteiligung von Huawei am 5G-Ausbau verhindern. Doch der Ausbau mit Huawei-Technik in Deutschland ist bereits in vollem Gang.

    3. Zu niedrig: HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
      Zu niedrig
      HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab

      HP Inc sieht sich mit 33 Milliarden US-Dollar von Xerox stark unterbewertet. Der Verwaltungsrat ist aber offen, andere Optionen für ein Zusammengehen mit Xerox zu erörtern.


    1. 01:00

    2. 23:59

    3. 20:53

    4. 20:22

    5. 19:36

    6. 18:34

    7. 16:45

    8. 16:26