Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › e*message: Deutscher Unternehmer…

Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: KarstenS2 20.10.18 - 13:18

    Anders kann ich mir so eine Aktion nicht erklären.

  2. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: SR_Lut3t1um 20.10.18 - 13:23

    Wird wohl ein Werbegag sein, habe noch nie von diesem Unternehmen gehört, jetzt schon...

    Wenn nicht alles Gold ist das glänzt,
    so ist auch nicht alles Scheiße das stinkt.

  3. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: Offen 20.10.18 - 14:26

    Vielleicht spricht er das eine ja auch englisch, und das andere deutsch aus. Solchen Leuten traue ich alles zu.

  4. Apple selbst beklagt Andere bekanntlich auch wegen jedem Mist

    Autor: wonoscho 20.10.18 - 14:38

    Insofern ist nachvollziehbar, wenn auch Apple häufig beklagt wird
    Wir erinnern uns:
    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/markenstreit-cafe-apfelkind-besiegt-apple-1.1784653

  5. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: Riesen-Schwanz 20.10.18 - 15:29

    Der Mann ist wohl bereits über 60 Jahre alt. "E-Mail" kennt er noch, daher auch der Name e*Message für sein Unternehmen. Er besitzt aber kein Smartphone und kennt dieses "ai/ay/aye/ei/ey/eye-Message" nur vom Hörensagen her und sicherlich weiß er nicht einmal, dass damit der Apple-Dienst gemeint ist. Neulich, da las er dann den Begriff iMessage (oder besser: er las "E-Message") in der Zeitung und das stammt ja bekanntlich von Apple ...

  6. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: nixidee 20.10.18 - 16:08

    KarstenS2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anders kann ich mir so eine Aktion nicht erklären.

    Bei dem Ruf von Apple will man aber auch nicht mit denen Verwechselt werden. Also völlig verständlich.

  7. Re: Apple selbst beklagt Andere bekanntlich auch wegen jedem Mist

    Autor: tingelchen 20.10.18 - 17:09

    Gar nicht mitbekommen :) Aber sehr schön. Die Gemeinden freut es, wenn jeder jeden verklagt, der nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Die Anwälte freut es auch. Die scheffeln ordentlich Kohle. Man war sich bei Apple wohl nicht sicher genug einen Prozess zu gewinnen und/oder fürchtete einen herben Image Verlust. Immerhin wird in der Apple Werbung ja eben genau die gleiche Zielgruppe angesprochen.

  8. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: merlinhst123 20.10.18 - 17:23

    Tja Apple hat ja damals auch Apfelkind verklagt obwohl es dort absolut keine Verwechslungsgefahr gab. Hatten es wohl auch nötig.

  9. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: ChMu 20.10.18 - 19:48

    merlinhst123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja Apple hat ja damals auch Apfelkind verklagt obwohl es dort absolut
    > keine Verwechslungsgefahr gab. Hatten es wohl auch nötig.


    Nicht wirklich vergleichbar. Erstens wurde das automatisch ausgeloest da eben Logo und Warengruppe zusammen kamen und zweitens wurde das ganze abgeblasen, nachdem sich ein human damit beschaeftigt hatte und das ganze aufgeklaert wurde. Hat zu lange gedauert, sicher, dumm gelaufen fuer Apple, sicher, aber nicht vergleichbar.
    Hier klagt nicht Apple, sondern jemand VERklagt Apple weil er meint, Apple wuerde seine Markenrechte verletzen. Andere Baustelle.

  10. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: Sybok 20.10.18 - 19:59

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > merlinhst123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja Apple hat ja damals auch Apfelkind verklagt obwohl es dort absolut
    > > keine Verwechslungsgefahr gab. Hatten es wohl auch nötig.
    >
    > Nicht wirklich vergleichbar. Erstens wurde das automatisch ausgeloest da
    > eben Logo und Warengruppe zusammen kamen und zweitens wurde das ganze
    > abgeblasen, nachdem sich ein human damit beschaeftigt hatte und das ganze
    > aufgeklaert wurde. Hat zu lange gedauert, sicher, dumm gelaufen fuer Apple,
    > sicher, aber nicht vergleichbar.
    > Hier klagt nicht Apple, sondern jemand VERklagt Apple weil er meint, Apple
    > wuerde seine Markenrechte verletzen. Andere Baustelle.

    Das stimmt doch so gar nicht! Da haben sich durchaus Menschen mit befasst lange bevor die Sache beigelegt wurde. Und dann hat Apple ja auch noch Zugeständnisse verlangt. 2 Jahre musste die Eigentümerin bangen, für nichts.

  11. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: ChMu 20.10.18 - 20:07

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > merlinhst123 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Tja Apple hat ja damals auch Apfelkind verklagt obwohl es dort absolut
    > > > keine Verwechslungsgefahr gab. Hatten es wohl auch nötig.
    > >
    > >
    > > Nicht wirklich vergleichbar. Erstens wurde das automatisch ausgeloest da
    > > eben Logo und Warengruppe zusammen kamen und zweitens wurde das ganze
    > > abgeblasen, nachdem sich ein human damit beschaeftigt hatte und das
    > ganze
    > > aufgeklaert wurde. Hat zu lange gedauert, sicher, dumm gelaufen fuer
    > Apple,
    > > sicher, aber nicht vergleichbar.
    > > Hier klagt nicht Apple, sondern jemand VERklagt Apple weil er meint,
    > Apple
    > > wuerde seine Markenrechte verletzen. Andere Baustelle.
    >
    > Das stimmt doch so gar nicht! Da haben sich durchaus Menschen mit befasst
    > lange bevor die Sache beigelegt wurde. Und dann hat Apple ja auch noch
    > Zugeständnisse verlangt. 2 Jahre musste die Eigentümerin bangen, für
    > nichts.
    Na ja, haette sie das Logo auf der Produkt Gruppe fuer electronische Geraete geloescht (sie wollte ja Spielzeug anbieten) waere es zu nichts gekommen. Sie weigerte sich. Aber stilisiertes Apple logo auf Kinder Computern......ich weiss nicht, sieht auf den ersten Blick nicht gut aus.

  12. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: LinuxMcBook 20.10.18 - 20:29

    SR_Lut3t1um schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird wohl ein Werbegag sein, habe noch nie von diesem Unternehmen gehört,
    > jetzt schon...

    Glaub mir, die Leute, die im BOS Umfeld Technik kaufen, kennen den Namen, und der Rest gehört ohnehin nicht zur Zielgruppe.

    Ich denke, dem Herrn ist ziemlich egal, ob du sein Unternehmen kennst, oder nicht.

  13. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: ChMu 20.10.18 - 20:35

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SR_Lut3t1um schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wird wohl ein Werbegag sein, habe noch nie von diesem Unternehmen
    > gehört,
    > > jetzt schon...
    >
    > Glaub mir, die Leute, die im BOS Umfeld Technik kaufen, kennen den Namen,
    > und der Rest gehört ohnehin nicht zur Zielgruppe.
    >
    > Ich denke, dem Herrn ist ziemlich egal, ob du sein Unternehmen kennst, oder
    > nicht.

    Wozu dann die Klage? Nach fast 19 Jahren im Geschaeft, 7 Jahre nachdem ein anderer Dienst der nichts mit dem eigenen zu tun hat, weder von der Funktion, der Hardware, den Gebuehren oder dem Namen, auf Telefonen proprietar seinen Dienst aufgenommen hat?

  14. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: Niaxa 20.10.18 - 20:55

    Ach du meinst wie wo Apple, Apfelkind verklagt hatte... Ja da fragt man sich dann echt ob die zu wenig Geld hatten zu der Zeit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.18 20:56 durch Niaxa.

  15. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: Prinzeumel 20.10.18 - 21:13

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > merlinhst123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja Apple hat ja damals auch Apfelkind verklagt obwohl es dort absolut
    > > keine Verwechslungsgefahr gab. Hatten es wohl auch nötig.
    >
    > Nicht wirklich vergleichbar. Erstens wurde das automatisch ausgeloest
    Soso. Und ganz automatisch über wochen vorangetrieben ohne jedes zutun eines Menschen. Is klar.

    > da
    > eben Logo und Warengruppe zusammen kamen und zweitens wurde das ganze
    > abgeblasen, nachdem sich ein human damit beschaeftigt hatte
    Ja genau, wurde einfach so abgeblasen. Sowas nennt man geschichtsfälschung kollege...;)

    > und das ganze
    > aufgeklaert wurde.
    Ach das hatte sich dann einfach so aufgeklärt? Oder lag es eher daran das das ganze in der presse aufkam ind apple hier dabei war seinen ruf platt zu machen?

    > Hat zu lange gedauert, sicher, dumm gelaufen fuer Apple,
    Joar kann ja mal passieren.

    > sicher, aber nicht vergleichbar.
    Weil du uns das sagst? Okay.

    > Hier klagt nicht Apple, sondern jemand VERklagt Apple weil er meint, Apple
    > wuerde seine Markenrechte verletzen. Andere Baustelle.
    xD
    Nee.
    Hier klagt nicht Apple. Richtig. Sondern apple wird verklagt. Rollen also einmal getauscht, sonst verklagt apple ja gern mal hinz und kunz. ^^ Aber hast recht kann man nicht vergleichen. Herrlich diese fanboys. xD

  16. Weiß nicht, ob das die Gemeinden freut

    Autor: janoP 21.10.18 - 12:05

    Zumindest hier in Bonn sind die Gerichte hoffnungslos überlastet, da hat der Apfelkind-Fall der Gemeinde wohl keinen Gefallen getan. Ich schätze, auch in anderen Gemeinden sind die Gerichte nicht gerade überbesetzt.

  17. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: Icestorm 22.10.18 - 10:51

    Riesen-Schwanz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Mann ist wohl bereits über 60 Jahre alt. "E-Mail" kennt er noch, daher
    > auch der Name e*Message für sein Unternehmen. Er besitzt aber kein
    > Smartphone und kennt dieses "ai/ay/aye/ei/ey/eye-Message" nur vom
    > Hörensagen her und sicherlich weiß er nicht einmal, dass damit der
    > Apple-Dienst gemeint ist. Neulich, da las er dann den Begriff iMessage
    > (oder besser: er las "E-Message") in der Zeitung und das stammt ja
    > bekanntlich von Apple ...

    Und diese Information hast Du jetzt woher?

  18. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: Icestorm 22.10.18 - 10:55

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > merlinhst123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja Apple hat ja damals auch Apfelkind verklagt obwohl es dort absolut
    > > keine Verwechslungsgefahr gab. Hatten es wohl auch nötig.
    >
    > Nicht wirklich vergleichbar. Erstens wurde das automatisch ausgeloest da
    > eben Logo und Warengruppe zusammen kamen und zweitens wurde das ganze
    > abgeblasen, nachdem sich ein human damit beschaeftigt hatte und das ganze
    > aufgeklaert wurde. Hat zu lange gedauert, sicher, dumm gelaufen fuer Apple,
    > sicher, aber nicht vergleichbar.
    > Hier klagt nicht Apple, sondern jemand VERklagt Apple weil er meint, Apple
    > wuerde seine Markenrechte verletzen. Andere Baustelle.

    Heißt das, bei Apple lösen Bots eine Streitsache aus, und nur die bei Cook blinkende "Sympathiefaktorwarungsleuchte" löst den Pulleralarm aus?

  19. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: Icestorm 22.10.18 - 11:00

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sybok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > merlinhst123 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Tja Apple hat ja damals auch Apfelkind verklagt obwohl es dort
    > absolut
    > > > > keine Verwechslungsgefahr gab. Hatten es wohl auch nötig.
    > > >
    > > >
    > > > Nicht wirklich vergleichbar. Erstens wurde das automatisch ausgeloest
    > da
    > > > eben Logo und Warengruppe zusammen kamen und zweitens wurde das ganze
    > > > abgeblasen, nachdem sich ein human damit beschaeftigt hatte und das
    > > ganze
    > > > aufgeklaert wurde. Hat zu lange gedauert, sicher, dumm gelaufen fuer
    > > Apple,
    > > > sicher, aber nicht vergleichbar.
    > > > Hier klagt nicht Apple, sondern jemand VERklagt Apple weil er meint,
    > > Apple
    > > > wuerde seine Markenrechte verletzen. Andere Baustelle.
    > >
    > > Das stimmt doch so gar nicht! Da haben sich durchaus Menschen mit
    > befasst
    > > lange bevor die Sache beigelegt wurde. Und dann hat Apple ja auch noch
    > > Zugeständnisse verlangt. 2 Jahre musste die Eigentümerin bangen, für
    > > nichts.
    > Na ja, haette sie das Logo auf der Produkt Gruppe fuer electronische
    > Geraete geloescht (sie wollte ja Spielzeug anbieten) waere es zu nichts
    > gekommen. Sie weigerte sich. Aber stilisiertes Apple logo auf Kinder
    > Computern......ich weiss nicht, sieht auf den ersten Blick nicht gut aus.

    Natürlich. Wir dummen Verbraucher können ja keinen angebissenen Apfel mit angedeutetem Blatt ohne Apfelstiel von einem in einen Apfel projeziertem Mädchkopf mit Haartuch und Apfelstiel und in die andere Richtung zeigendes, am Stiel sitzendes Blatt unterscheiden.
    Da könnte DITIB gleich Chiquita verklagen, weil ihre Bananen Verwechslungsgefahr mit dem islamischen Halbmont produzieren ...
    repeat Kopf -> Wand until dumb;

  20. Re: Sein Unternehmen braucht wohl dringend Geld

    Autor: Icestorm 22.10.18 - 11:03

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier klagt nicht Apple. Richtig. Sondern apple wird verklagt. Rollen also
    > einmal getauscht, sonst verklagt apple ja gern mal hinz und kunz. ^^ Aber
    > hast recht kann man nicht vergleichen. Herrlich diese fanboys. xD

    Apple verklagt andere -> good guy
    Andere verklagen Apple -> bad guys

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 4,99€
  3. 23,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

  1. BAFA: Tesla Model 3 ist in Deutschland förderfähig
    BAFA
    Tesla Model 3 ist in Deutschland förderfähig

    Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) hat Teslas Model 3 in die Liste förderfähiger Elektrofahrzeuge aufgenommen. Der Umweltbonus ist für die beiden derzeit offerierten Versionen mit und ohne Performance-Paket erhältlich.

  2. Flexgate: Designfehler beim Macbook Pro führt zu Displayausfällen
    Flexgate
    Designfehler beim Macbook Pro führt zu Displayausfällen

    Das Macbook Pro mit Touch Bar hat ein weiteres Problem: Displaystörungen infolge von brüchigen Flexkabeln.

  3. Kundenprotest: Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    Kundenprotest
    Tesla senkt Supercharger-Preise wieder

    Tesla nimmt einen Teil seiner Preiserhöhungen bei den Superchargern nach Kundenprotesten wieder zurück, auch in Deutschland.


  1. 07:41

  2. 07:30

  3. 07:15

  4. 07:00

  5. 20:18

  6. 19:04

  7. 17:00

  8. 16:19