Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eco: Leistungsschutzrecht bringt…

Die Deutschen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Deutschen

    Autor: morecomp 30.01.13 - 15:49

    Wir sind wirklich immer die äußerste Speerspitze, bei der Untergrabung von Bürgerrechten, und dem Aushebeln des Internets.
    Das ist der Politikkaste seit jeher ein Dorn im Auge. Da der Bürger sich damit erdeistet, sich eine eigene Meinung zu machen, und nicht nur die, der politikhörigen Medien zu fressen.
    Da wird wirklich alles pobiert, von Kinderschändern, Raubkopierern, ACTA, bis hin zur diekten manipulation von Suchergebnissen aller großen Suchmaschinen.

    Es macht mich wirklich traurig in einem solchen Land zu leben, dass von sich selbst sagt, dass so etwas hier nicht stattfindet. Wenn die Piraten nicht so verplant wären, könnten sie wirklich etwas bewegen. Bleibt nur zu hoffen, dass sie dann nicht den gleichen Mist machen würden. Aber so weit wird es nicht kommen...

  2. Re: Die Deutschen

    Autor: ichplatzegleich 30.01.13 - 15:56

    morecomp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... diekten manipulation von Suchergebnissen aller großen
    > Suchmaschinen.

    Die Suchergebnisse bei google etc. sind doch auch nach ihren eigenen, subjektiven Kriterien sortiert. Ist das etwa keine Manipulation? Du siehst das was du sehen sollst! Und sag nicht, dass der Standard-User alle Seiten unten durchklickt...

  3. Re: Die Deutschen

    Autor: morecomp 30.01.13 - 16:22

    ichplatzegleich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > morecomp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... diekten manipulation von Suchergebnissen aller großen
    > > Suchmaschinen.
    >
    > Die Suchergebnisse bei google etc. sind doch auch nach ihren eigenen,
    > subjektiven Kriterien sortiert. Ist das etwa keine Manipulation? Du siehst
    > das was du sehen sollst! Und sag nicht, dass der Standard-User alle Seiten
    > unten durchklickt...

    Die Suchergebnisse werden nach Angabe der Regierung gefiltert. Wie auch in China, sehen wir auch nicht alles. Aber mehr als die Chinesen ;) dass machen übrigens viele Länder und Google spielt dabei immer mit :)

    P.S. Nicht nur Google.

  4. Re: Die Deutschen

    Autor: Chatlog 31.01.13 - 08:25

    Wenn das Leistungsschutzrecht in Kraft tritt, muss isch niemand mehr darüber sorgen machen welches Suchergebnis bei Google oder Bing an erster Stelle steht :)

  5. Re: Die Deutschen

    Autor: morecomp 31.01.13 - 09:13

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Leistungsschutzrecht in Kraft tritt, muss isch niemand mehr
    > darüber sorgen machen welches Suchergebnis bei Google oder Bing an erster
    > Stelle steht :)

    wir kriegen es immer wieder hin, als letztes in der schlange zu stehen, und von hintem dem fortschritt hinterher zu laufen...

    crytec wird aus dem land vertrieben, weil in deutschland pädgogisch wertvolle spiele viel angesagter sind, als ingend ein blödes ballerspiel.
    die ganze welt spielt das, nur an den behindi spielen hat keiner interesse. das ist nur noch eine frage der zeit, bis sie ganz weg sind. heute müssen sie nicht in deutschland bleiben. jedenfalls nicht wenn sie nicht wollen.

    ich glaube ja, dass ist denen eh zu blöd, und sie warten nur darauf wie sich alles entwickelt und wollen sich dann erst einen standort suchen. muss ja nicht nach amiland gehen. die könnten auch nach kanada oder irgendwo hin. noch gehts ja auch hier aber eine falsche bewegung und die bauen die zelte ab. wieder ein stück hightech, was lieber ins ausland flüchtet.

  6. Re: Die Deutschen

    Autor: Chatlog 31.01.13 - 10:37

    morecomp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chatlog schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn das Leistungsschutzrecht in Kraft tritt, muss isch niemand mehr
    > > darüber sorgen machen welches Suchergebnis bei Google oder Bing an
    > erster
    > > Stelle steht :)
    >
    > wir kriegen es immer wieder hin, als letztes in der schlange zu stehen, und
    > von hintem dem fortschritt hinterher zu laufen...
    >
    > crytec wird aus dem land vertrieben, weil in deutschland pädgogisch
    > wertvolle spiele viel angesagter sind, als ingend ein blödes ballerspiel.
    > die ganze welt spielt das, nur an den behindi spielen hat keiner interesse.
    > das ist nur noch eine frage der zeit, bis sie ganz weg sind. heute müssen
    > sie nicht in deutschland bleiben. jedenfalls nicht wenn sie nicht wollen.
    >
    > ich glaube ja, dass ist denen eh zu blöd, und sie warten nur darauf wie
    > sich alles entwickelt und wollen sich dann erst einen standort suchen. muss
    > ja nicht nach amiland gehen. die könnten auch nach kanada oder irgendwo
    > hin. noch gehts ja auch hier aber eine falsche bewegung und die bauen die
    > zelte ab. wieder ein stück hightech, was lieber ins ausland flüchtet.

    Geht ja nicht nur um den Wegfall von Arbeitsplaetzen in Technologiefirmen in Deutschland. Google hat recht klar umrissene Plaene welches Services sie (nicht mehr) in Deutschland anbieten werden, sollte das LSR durchgehen.
    Deutschland bombt sich gerade in die informative Steinzeit zurueck. Und so sehr mich das amuesiert (weil ich nicht in D lebe) so ist es doch auch nachteilig fuer mich, weil dann einer der groessten Absatzmaerkte Europas fuer meinen Arbeigeber wegfaellt.
    Der gefaehrdet dann auch Jobs an meinem Standort und das ist dann schade, das die Menschen hier unter den Deutschen leiden muessen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Bureau Veritas Consumer Products Services Germany GmbH, Schwerin
  3. über Ratbacher GmbH, Nürnberg
  4. digatus it consulting GmbH, Wolfsburg, München, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. (-15%) 25,49€
  3. 69,99€ (Release 31.03.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

  1. Perspective: Google hilft, Forentrolle zu erkennen
    Perspective
    Google hilft, Forentrolle zu erkennen

    Webseiten können zukünftig Onlinekommentare auf ihr Troll- und Belästigungspotenzial prüfen. Der neue Service stammt von Google und soll kostenlos sein.

  2. Microsoft und Gemalto: Windows 10 bekommt native eSIM-Unterstützung
    Microsoft und Gemalto
    Windows 10 bekommt native eSIM-Unterstützung

    Vermutlich im Laufe des Jahres 2017 wird Windows 10 in der Lage sein, ohne zusätzliche Werkzeuge mit eSIMs umgehen zu können. Die Geräte brauchen dann keine SIM-Karten mehr und die Konfiguration dieser Embedded SIM übernimmt der Netzbetreiber.

  3. Prepaid: Telefónica verkürzt Optionslaufzeit auf 28 Tage
    Prepaid
    Telefónica verkürzt Optionslaufzeit auf 28 Tage

    Telefónica macht die Prepaid-Optionen bei dauerhafter Buchung teurer. Auf ein ganzes Jahr gerechnet, muss einmal mehr gebucht werden als bisher. Zudem gibt es bei den Konditionen des Datenvolumens Verschlechterungen und die Marke Loop wird nicht mehr verwendet.


  1. 13:01

  2. 12:56

  3. 12:38

  4. 12:08

  5. 12:00

  6. 11:46

  7. 11:31

  8. 11:15