Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eco: Leistungsschutzrecht bringt…

Die Deutschen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Deutschen

    Autor: morecomp 30.01.13 - 15:49

    Wir sind wirklich immer die äußerste Speerspitze, bei der Untergrabung von Bürgerrechten, und dem Aushebeln des Internets.
    Das ist der Politikkaste seit jeher ein Dorn im Auge. Da der Bürger sich damit erdeistet, sich eine eigene Meinung zu machen, und nicht nur die, der politikhörigen Medien zu fressen.
    Da wird wirklich alles pobiert, von Kinderschändern, Raubkopierern, ACTA, bis hin zur diekten manipulation von Suchergebnissen aller großen Suchmaschinen.

    Es macht mich wirklich traurig in einem solchen Land zu leben, dass von sich selbst sagt, dass so etwas hier nicht stattfindet. Wenn die Piraten nicht so verplant wären, könnten sie wirklich etwas bewegen. Bleibt nur zu hoffen, dass sie dann nicht den gleichen Mist machen würden. Aber so weit wird es nicht kommen...

  2. Re: Die Deutschen

    Autor: ichplatzegleich 30.01.13 - 15:56

    morecomp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... diekten manipulation von Suchergebnissen aller großen
    > Suchmaschinen.

    Die Suchergebnisse bei google etc. sind doch auch nach ihren eigenen, subjektiven Kriterien sortiert. Ist das etwa keine Manipulation? Du siehst das was du sehen sollst! Und sag nicht, dass der Standard-User alle Seiten unten durchklickt...

  3. Re: Die Deutschen

    Autor: morecomp 30.01.13 - 16:22

    ichplatzegleich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > morecomp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... diekten manipulation von Suchergebnissen aller großen
    > > Suchmaschinen.
    >
    > Die Suchergebnisse bei google etc. sind doch auch nach ihren eigenen,
    > subjektiven Kriterien sortiert. Ist das etwa keine Manipulation? Du siehst
    > das was du sehen sollst! Und sag nicht, dass der Standard-User alle Seiten
    > unten durchklickt...

    Die Suchergebnisse werden nach Angabe der Regierung gefiltert. Wie auch in China, sehen wir auch nicht alles. Aber mehr als die Chinesen ;) dass machen übrigens viele Länder und Google spielt dabei immer mit :)

    P.S. Nicht nur Google.

  4. Re: Die Deutschen

    Autor: Chatlog 31.01.13 - 08:25

    Wenn das Leistungsschutzrecht in Kraft tritt, muss isch niemand mehr darüber sorgen machen welches Suchergebnis bei Google oder Bing an erster Stelle steht :)

  5. Re: Die Deutschen

    Autor: morecomp 31.01.13 - 09:13

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Leistungsschutzrecht in Kraft tritt, muss isch niemand mehr
    > darüber sorgen machen welches Suchergebnis bei Google oder Bing an erster
    > Stelle steht :)

    wir kriegen es immer wieder hin, als letztes in der schlange zu stehen, und von hintem dem fortschritt hinterher zu laufen...

    crytec wird aus dem land vertrieben, weil in deutschland pädgogisch wertvolle spiele viel angesagter sind, als ingend ein blödes ballerspiel.
    die ganze welt spielt das, nur an den behindi spielen hat keiner interesse. das ist nur noch eine frage der zeit, bis sie ganz weg sind. heute müssen sie nicht in deutschland bleiben. jedenfalls nicht wenn sie nicht wollen.

    ich glaube ja, dass ist denen eh zu blöd, und sie warten nur darauf wie sich alles entwickelt und wollen sich dann erst einen standort suchen. muss ja nicht nach amiland gehen. die könnten auch nach kanada oder irgendwo hin. noch gehts ja auch hier aber eine falsche bewegung und die bauen die zelte ab. wieder ein stück hightech, was lieber ins ausland flüchtet.

  6. Re: Die Deutschen

    Autor: Chatlog 31.01.13 - 10:37

    morecomp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chatlog schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn das Leistungsschutzrecht in Kraft tritt, muss isch niemand mehr
    > > darüber sorgen machen welches Suchergebnis bei Google oder Bing an
    > erster
    > > Stelle steht :)
    >
    > wir kriegen es immer wieder hin, als letztes in der schlange zu stehen, und
    > von hintem dem fortschritt hinterher zu laufen...
    >
    > crytec wird aus dem land vertrieben, weil in deutschland pädgogisch
    > wertvolle spiele viel angesagter sind, als ingend ein blödes ballerspiel.
    > die ganze welt spielt das, nur an den behindi spielen hat keiner interesse.
    > das ist nur noch eine frage der zeit, bis sie ganz weg sind. heute müssen
    > sie nicht in deutschland bleiben. jedenfalls nicht wenn sie nicht wollen.
    >
    > ich glaube ja, dass ist denen eh zu blöd, und sie warten nur darauf wie
    > sich alles entwickelt und wollen sich dann erst einen standort suchen. muss
    > ja nicht nach amiland gehen. die könnten auch nach kanada oder irgendwo
    > hin. noch gehts ja auch hier aber eine falsche bewegung und die bauen die
    > zelte ab. wieder ein stück hightech, was lieber ins ausland flüchtet.

    Geht ja nicht nur um den Wegfall von Arbeitsplaetzen in Technologiefirmen in Deutschland. Google hat recht klar umrissene Plaene welches Services sie (nicht mehr) in Deutschland anbieten werden, sollte das LSR durchgehen.
    Deutschland bombt sich gerade in die informative Steinzeit zurueck. Und so sehr mich das amuesiert (weil ich nicht in D lebe) so ist es doch auch nachteilig fuer mich, weil dann einer der groessten Absatzmaerkte Europas fuer meinen Arbeigeber wegfaellt.
    Der gefaehrdet dann auch Jobs an meinem Standort und das ist dann schade, das die Menschen hier unter den Deutschen leiden muessen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Evangelischen Regionalverband Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. TAIFUN Software AG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 37,99€
  2. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)
  3. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Elektroauto: Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus
    Elektroauto
    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

    Bei einem Elektroauto kann zwar kein Benzintank explodieren, dafür kann der Akku Feuer fangen. Eine Feuerwehr in Österreich hat ein Video veröffentlicht, wie sie den brennenden Akku eines Tesla Model S löscht.

  2. Ubuntu 17.10 im Test: Unity ist tot, lange lebe Unity!
    Ubuntu 17.10 im Test
    Unity ist tot, lange lebe Unity!

    Mit der aktuellen Version 17.10 alias Artful Aardvark kehrt Ubuntu zu Gnome und dem Rest der Linux-Desktop-Community zurück. Dabei gibt sich das Team sichtlich Mühe, die Unity-Optik irgendwie zu erhalten. Nur schade, dass einige Funktionen wegfallen.

  3. Asus Rog GL503 und GL703: Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen
    Asus Rog GL503 und GL703
    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

    Vier Kerne und Nvidia-Grafikkarte: Die neuen Asus-Rog-Notebooks sollen Gamer mit etwas weniger Budget ansprechen. Das Design fällt etwas minimalistischer aus. Viele Anschlüsse, die RGB-Tastatur und ein 120-Hz-Display bleiben.


  1. 12:25

  2. 12:00

  3. 11:56

  4. 11:38

  5. 10:40

  6. 10:23

  7. 10:09

  8. 09:01