1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EEG: Windkraft in Gefahr
  6. Thema

EEG International beachtet?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: EEG International beachtet?

    Autor: freebyte 21.03.19 - 22:22

    nosretep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu hätte ich dann doch gern einige Beweise.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/donald-trump-die-wahrheit-hinter-trumps-milliarden-a-1077765.html nennt Quellen die ich für ganz passabel halte.

    > Ich bin auf folgenden Artikel gestoßen, der ganz nebenbei auch nochmal die
    > "Investigativjournalisten" der NYT etwas in Frage stellt, was ja gut zum Thema passt:

    Der Forbes hat Recht, die NYT hat Recht. Wenn beide Recht haben, wer hat dann recht?

    > Mir wäre eine Bundeskanzlerin mit schlechten Manieren lieber, als eine die
    > Deutschland in guter Manier innerhalb kürzester Zeit an die Wand gefahren
    > hat.

    Wann hat sie das "innerhalb kürzester Zeit" wärend ihrer doch recht langen Amtszeit gemacht und wo war sie persönlich dafür verantwortlich?

    fb

  2. Re: EEG International beachtet?

    Autor: guzzibiker 27.03.19 - 12:32

    KingTobi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Das EEG hat aber nicht nur den Klimaschutz und die Nutzung erneuerbarer, also langfristig verfügbarer Energiequellen vorangebracht. Es wurde auch selbst weltweit zum Vorbild und bisher schon in 45 Ländern - darunter 19 der 27 EU-Staaten - in eigene Gesetze übertragen.

    Z. B.:
    https://www.heise.de/tp/features/Die-erfolgreichen-Prinzipien-des-EEG-3398700.html
    https://gruene-bayern.de/15-jahre-erneuerbare-energien-gesetz/

    Aber ich habe das auch schon mal in einem Australischen Video gesehen. Die waren total begeistert.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wenn schon eine Absichtserklärung, die Konventionelle Energieversorgung eines Landes auf Erneuerbare Energieversorgung für sie als „Vorbildhaftigkeit des EEG-Gesetzes" zählt, mögen Sie das glauben.
    Die Idee dazu gab es ja überall schon früher. Auf keinen Fall wurde aber der Inhalt als Vorbild genommen.! Wäre es anders, wären etwas ärmere Länder mit einem Schlag pleite gewesen. Und das sind sie nicht!
    Schweden hat auch intelligenter Weise die Atomkraft wieder eingeführt, nachdem sie vorher abgeschafft worden war und ist nicht mehr weit von der CO2 Neutralität entfernt. So etwas wird als Beispiel in der Welt genommen.
    Ich bin froh, dass wir keine Atomkraft mehr haben, aber es ist ihnen schon klar, dass im Ausland wo es überall noch Atomkraftwerke gibt, unsere Vorgehensweise müde belächelt wird! Ich war gerade erst in Frankreich und habe es selbst erlebt. „Ihr verrückten Deutschen..." bemerkt man lächelnd! Von Vorbildfunktion ist da aber auch gar nichts zu spüren!
    Ich dachte immer, dass das kaiserliche „am deutschen Wesen soll die Welt genesen" längst der Vergangenheit angehören würde, In Frankreich wurde ich eines besseren belehrt . Man sieht uns in diesem Bereich immer noch so! Und ich bin sicher, in anderen Ländern ist es ähnlich!

  3. Re: EEG International beachtet?

    Autor: guzzibiker 27.03.19 - 14:41

    KingTobi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Das EEG hat aber nicht nur den Klimaschutz und die Nutzung erneuerbarer, also langfristig verfügbarer Energiequellen vorangebracht. Es wurde auch selbst weltweit zum Vorbild und bisher schon in 45 Ländern - darunter 19 der 27 EU-Staaten - in eigene Gesetze übertragen.

    Z. B.:
    https://www.heise.de/tp/features/Die-erfolgreichen-Prinzipien-des-EEG-3398700.html
    https://gruene-bayern.de/15-jahre-erneuerbare-energien-gesetz/

    Aber ich habe das auch schon mal in einem Australischen Video gesehen. Die waren total begeistert.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wenn schon eine Absichtserklärung, die Konventionelle Energieversorgung eines Landes auf Erneuerbare Energieversorgung für sie als >>Vorbildhaftigkeit << des EEG-Gesetzes" zählt, mögen Sie das glauben.
    Die Idee dazu gab es ja überall schon früher. Auf keinen Fall wurde aber der Inhalt als Vorbild genommen.! Wäre es anders, wären etwas ärmere Länder mit einem Schlag pleite gewesen. Und das sind sie nicht!
    Schweden hat auch intelligenter Weise die Atomkraft wieder eingeführt, nachdem sie vorher abgeschafft worden war und ist nicht mehr weit von der CO2 Neutralität entfernt. So etwas wird als Beispiel in der Welt genommen.
    Ich bin froh, dass wir keine Atomkraft mehr haben, aber es ist ihnen schon klar, dass im Ausland wo es überall noch Atomkraftwerke gibt, unsere Vorgehensweise müde belächelt wird! Ich war gerade erst in Frankreich und habe es selbst erlebt. >>Ihr verrückten Deutschen..."<< bemerkt man lächelnd! Von Vorbildfunktion ist da aber auch gar nichts zu spüren!
    Ich dachte immer, dass das kaiserliche "am deutschen Wesen soll die Welt genesen" längst der Vergangenheit angehören würde, In Frankreich wurde ich eines besseren belehrt . Man sieht uns in diesem Bereich immer noch so! Und ich bin sicher, in anderen Ländern ist es ähnlich!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Controller (Schwerpunkt Datenmanagement) (w/m/d)
    Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels, Raum Halle/Leipzig
  2. IT Administrator (m/w/d)
    Kieser Training GmbH, Köln
  3. Softwareentwickler (m/w/d)
    Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim unter Teck
  4. Specialist Functional Safety Engineer Basic Software E-Mobility (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de