Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EEG: Windkraft in Gefahr

Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: bulli007 20.03.19 - 11:13

    oder kaufen Atomstrom aus Frankreich die extra für uns neue Atomkraftwerke entlang der Grenze bauen!
    Die Photovoltaik Betreiber sollte man auch mit einer Strafsteuer belegen, damit sich das auch nicht mehr rentiert!
    Wie soll man sonst Strom für 3 Cent einkaufen um ihn dann für 32 Cent am Endkunden zu verkaufen? Wenn jetzt aber noch die maroden Stromleitungen ersetzt werden müssen, sollten wir vielleicht noch freiwillig 98 Cent oder mehr je KW bezahlen, damit die armen Netzbetreiber nicht auf die vielen Milliarden verzichten müssen die sie bisher im Jahr eingenommen haben durch strikte Sparmaßnahmen!
    Aber das geht vermutlich zu weit und wir sollten erst mal auf energiesparende Geräte verzichten damit die Spot Preise steigen....

  2. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: x2k 20.03.19 - 11:47

    Den Strom kaufen wir schon seit Jahren da und in Polen (Braunkohle). Das sagt nur keiner den Bürgern.
    Dafür verschenken wir teilweise überkapazitäten in halb Europa wenn es hier sehr windig ist oder sehr sonnig.

    Neue Kraftwerke werden nicht so einfach, der Stahl für die Kessel kommt ja mittlerweile aus China, und da gibt's zahlreiche Probleme ( siehe Historie zu datteln4).

  3. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: RicoBrassers 20.03.19 - 12:34

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür verschenken wir teilweise überkapazitäten in halb Europa wenn es hier
    > sehr windig ist oder sehr sonnig.

    Nicht ganz: Teilweise zahlen wir den Abnehmern sogar noch Geld dafür, dass sie uns unsere Überkapazitäten abnehmen.

    https://www.focus.de/immobilien/energiesparen/regenerative_energie/negative-strompreise-deutschland-verschenkt-tausende-euro-ans-ausland-die-rechnung-zahlt-der-verbraucher_id_8309486.html

    Ebenfalls interessant:
    https://www.welt.de/wirtschaft/article177778444/Energiewende-Deutschland-verschenkt-Oekostrom-im-Wert-von-610-Millionen-Euro.html

  4. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: DeathMD 20.03.19 - 12:40

    Hehe.... wir verkaufen euch den dann sogar wieder zurück. :D

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  5. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: Trollversteher 20.03.19 - 12:51

    >Den Strom kaufen wir schon seit Jahren da und in Polen (Braunkohle). Das sagt nur keiner den Bürgern.

    Falsch, netto verkaufen wir sehr viel mehr Strom als wir kaufen. Sagt nur keiner den Wutbürgern. 2017 haben wir über 90 TWh exportiert und nur 30 TWh importiert - damit ist Deutschland in Europa Stromexportmeister.

    >Dafür verschenken wir teilweise überkapazitäten in halb Europa wenn es hier sehr windig ist oder sehr sonnig.

    Auch falsch. Tatsächlich hat Deutschland mit Stromexporten im letzten Jahr über 2 Mrd Euro *Plus* gemacht und keineswegs "draufgezahlt" weil wir den Strom "verschenken".

  6. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: Trollversteher 20.03.19 - 12:52

    Unterm Strich stehen für 2018 trotzdem über 2 Mrd Euro Gewinn, weil wir einen Exportüberschuss von über 60 TWh/pro Jahr haben, der keineswegs komplett "verschenkt" wird.

  7. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: Michael H. 20.03.19 - 13:11

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Den Strom kaufen wir schon seit Jahren da und in Polen (Braunkohle). Das
    > sagt nur keiner den Bürgern.
    >
    > Falsch, netto verkaufen wir sehr viel mehr Strom als wir kaufen. Sagt nur
    > keiner den Wutbürgern. 2017 haben wir über 90 TWh exportiert und nur 30 TWh
    > importiert - damit ist Deutschland in Europa Stromexportmeister.
    >
    > >Dafür verschenken wir teilweise überkapazitäten in halb Europa wenn es
    > hier sehr windig ist oder sehr sonnig.
    >
    > Auch falsch. Tatsächlich hat Deutschland mit Stromexporten im letzten Jahr
    > über 2 Mrd Euro *Plus* gemacht und keineswegs "draufgezahlt" weil wir den
    > Strom "verschenken".

    Du kannst doch nicht einfach mit Fakten kommen :O

  8. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: DeathMD 20.03.19 - 13:30

    Weshalb auch der Strombedarf für E-Autos bei euch in nächster Zeit kein großes Problem darstellen wird, entgegen der Meinung einiger Foristen und Stammtischintellektuellen. Im Schnitt habt ihr nämlich so um die 50 - 60 TWh pro Jahr an Überschuss, den ihr eben auch selbst nutzen könntet.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  9. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: barfoo 20.03.19 - 13:31

    Ihr könntet es ja einfach nach googlen, statt einfach den Spruchbildern von AfD & Co zu glauben...

    https://www.energy-charts.de/exchange_de.htm



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.19 13:33 durch sfe (Golem.de).

  10. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: freebyte 20.03.19 - 13:37

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch, netto verkaufen wir sehr viel mehr Strom als wir kaufen. Sagt nur
    > keiner den Wutbürgern. 2017 haben wir über 90 TWh exportiert und nur 30 TWh
    > importiert - damit ist Deutschland in Europa Stromexportmeister.

    Bei mir schrillen da eher die Alarmglocken als dass ich "ach wie geil, wir exportieren" denke.

    Zumal das nur solange gut geht, wie die Nachbarn aufgrund ihrer geologischen Situation schnell regelbare Kraftwerke bauen können (Wasser, Speicher, Gas-Kraftwerke) um unseren Zappelstrom abzunehmen.

    Die Niederlande werden zuerst ausfallen wenn das Groninger Gasfeld nicht mehr ausgebeutet werden kann, das sind schonmal 1.1TW/h weniger.

    fb

  11. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: DeathMD 20.03.19 - 13:44

    Wie wärs, wenn ihr in Deutschland vl. mal selbst über Speicherlösungen nachdenken würdet? Dürfte in Zukunft ziemlich relevant werden.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  12. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: Trollversteher 20.03.19 - 13:52

    Das heißt für mich, man sollte eher an intelligenten Speicherlösungen arbeiten, statt ins fossile Zeitalter zurück zu fallen. Zum Ausgleich wird man sicher noch ne Weile auf fossile Brennstoffe zurückgreifen müssen, sofern man nicht die totgeglaubte Kernspaltung wieder reaktivieren möchte. Aber das sollte doch niemanden daran hindern, erneuerbare Energien weiter auszubauen und sich intelligente Lösungen für die Wetter- und tageszeitbedingten Schwankungen zu überlegen, oder? Denn wie Du bereits mit dem Niederländischen Beispiel aufgezeigt hast, sind die fossilen Ressourcen endlich - und, da wir selber kaum noch welche besitzen, treiben sie uns zusätzlich in eine politische Abhängigkeit (siehe derzeitigen Streit um Nord Stream).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.19 13:53 durch Trollversteher.

  13. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: freebyte 20.03.19 - 14:40

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heißt für mich, man sollte eher an intelligenten Speicherlösungen
    > arbeiten, statt ins fossile Zeitalter zurück zu fallen.

    Die müssen noch nicht mal intelligent/smart sein, sie müssen nur gigantische Energien aufnehmen können dass ua. die Aluminiumhütten eine 24h Flaute überstehen - und das ist mit den bislang erreichten Energiedichten leider noch Science-Fiction.

    Die Ingenieurslösung wäre, die bestehenden Kraftwerke noch laufen zu lassen und Speicher- statt Spargelforschung zu betreiben.

    Aber solange noch der Klerus über unsere Energiewirtschaft bestimmt, wird das nichts :-)

    fb

  14. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: deefens 20.03.19 - 15:15

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht ganz: Teilweise zahlen wir den Abnehmern sogar noch Geld dafür, dass
    > sie uns unsere Überkapazitäten abnehmen.

    Den die Abnehmer uns dann wieder verkaufen? Ist das dann ein Perpetuum Mobile?

  15. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: LinuxMcBook 21.03.19 - 01:45

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RicoBrassers schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht ganz: Teilweise zahlen wir den Abnehmern sogar noch Geld dafür,
    > dass
    > > sie uns unsere Überkapazitäten abnehmen.
    >
    > Den die Abnehmer uns dann wieder verkaufen? Ist das dann ein Perpetuum
    > Mobile?

    Man kann den Bedarf und Überschuss von Strom auch längerfristig steuern ohne Speichertechnologien zu haben (die übrigens bei dem großen Anteil an nicht grundlastfähigem Strom in Deutschland dringend nötig sind).
    Zum Beispiel kann man in der Industrie, die viel Strom braucht, wie z.B. Aluminiumverarbeitung dann die Öfen auf Vollgas laufen lassen, wenn Deutschland den Strom gerade günstig verkaufen muss und spart dann so ordentlich Strom für den Rest des Tages, wenn z.B. in Deutschland nicht mehr so viel Wind weht.

  16. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: 2ge 22.03.19 - 00:54

    Vieliecht verpachten euch ja die Schweizer ein oder zwei Täler damit ihr Speicherkraftwerke bauen könnt.

    Das grösste Wasserkraftwek der Schweiz, jenes an der Grand Dixence, kauft nachts Billigen Strom von den Franzosen um die Speicher, also den Staudamm, aufzufüllen um dann wieder sauberen Wasserstrom teuer zu verkaufen. Also quasi atomgetriebener Wasserstrom. Das selbe könnt ihr mit dem Wind und Solarstrom machen.

  17. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: plutoniumsulfat 22.03.19 - 14:42

    2ge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vieliecht verpachten euch ja die Schweizer ein oder zwei Täler damit ihr
    > Speicherkraftwerke bauen könnt.
    >
    > Das grösste Wasserkraftwek der Schweiz, jenes an der Grand Dixence, kauft
    > nachts Billigen Strom von den Franzosen um die Speicher, also den Staudamm,
    > aufzufüllen um dann wieder sauberen Wasserstrom teuer zu verkaufen. Also
    > quasi atomgetriebener Wasserstrom. Das selbe könnt ihr mit dem Wind und
    > Solarstrom machen.

    Wie das? Lad ich dann Akkus für eine Glühbirne, die Solarzellen beleuchtet oder ein Ventilator, der die Windräder antreibt?

  18. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: LinuxMcBook 22.03.19 - 18:20

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2ge schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vieliecht verpachten euch ja die Schweizer ein oder zwei Täler damit ihr
    > > Speicherkraftwerke bauen könnt.
    > >
    > > Das grösste Wasserkraftwek der Schweiz, jenes an der Grand Dixence,
    > kauft
    > > nachts Billigen Strom von den Franzosen um die Speicher, also den
    > Staudamm,
    > > aufzufüllen um dann wieder sauberen Wasserstrom teuer zu verkaufen. Also
    > > quasi atomgetriebener Wasserstrom. Das selbe könnt ihr mit dem Wind und
    > > Solarstrom machen.
    >
    > Wie das? Lad ich dann Akkus für eine Glühbirne, die Solarzellen beleuchtet
    > oder ein Ventilator, der die Windräder antreibt?

    Hast du da gerade den Irrsinn der Nutzung von nicht grundlastfähiger Sonnen- und Windenergie ohne entsprechende Speichertechnologien in einem Satz zusammengefasst? ;)

  19. Re: Juhu....wir bekommen neue Kohlekraftwerke......

    Autor: guzzibiker 27.03.19 - 12:00

    > > > Nicht ganz: Teilweise zahlen wir den Abnehmern sogar noch Geld dafür,
    > > dass
    > > > sie uns unsere Überkapazitäten abnehmen.
    > >
    > > Den die Abnehmer uns dann wieder verkaufen? Ist das dann ein Perpetuum
    > > Mobile?
    >
    > Man kann den Bedarf und Überschuss von Strom auch längerfristig steuern
    > ohne Speichertechnologien zu haben (die übrigens bei dem großen Anteil an
    > nicht grundlastfähigem Strom in Deutschland dringend nötig sind).
    > Zum Beispiel kann man in der Industrie, die viel Strom braucht, wie z.B.
    > Aluminiumverarbeitung dann die Öfen auf Vollgas laufen lassen, wenn
    > Deutschland den Strom gerade günstig verkaufen muss und spart dann so
    > ordentlich Strom für den Rest des Tages, wenn z.B. in Deutschland nicht
    > mehr so viel Wind weht.

    Das ginge, wenn wir die dazu erforderlichen Netzkapazitäten hätten (Südlink & Co)
    Hier muss zuerst investiert werden, vor der Erweiterung der Windkraft brauchen wir ein sicheres, leistungsfähiges und erweiterbares Netz. Ohne dieses macht jede Erweiterung der Energiequellen, egal welche, keinen Sinn.
    "Wer nicht Schritt für Schritt geht, der stolpert!"...gilt auch hier!
    und in diesem Falle ist "stolpern" zudem unglaublich teuer!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Simulations- und Softwaretechnik, Bremen
  2. Fiducia & GAD IT AG, Münster
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Code: PINATA3 (unter anderem Galaxy S10 für 599,90€ oder Nintendo Swtich für 269,99€)
  2. (u. a. Cyberpunk 2077, FIFA 20, Doom Eternal CE)
  3. 49,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Machine Learning: Google bietet vorgefertigte Umgebungen für KI-Training an
        Machine Learning
        Google bietet vorgefertigte Umgebungen für KI-Training an

        Googles Deep Learning Containers sind in der Cloud gehostete Entwicklungsumgebungen, in der Nutzer ohne viel Einrichtungsaufwand ihre Machine-Learning-Software trainieren können. Die Container schöpfen Ressourcen direkt aus der Google-Cloud mit Intel-CPUs und Nvidia-GPUs. Amazon war aber zuerst da.

      2. Spielebranche: "Katastrophe biblischen Ausmaßes für die deutsche Branche"
        Spielebranche
        "Katastrophe biblischen Ausmaßes für die deutsche Branche"

        Es ist ein Schock für Spielentwickler: Nach der gefeierten Förderung mit rund 50 Millionen Euro zeichnet sich ab, welche Summe der zuständige Bundesminister Andreas Scheuer für das Jahr 2020 bereitstellt - nichts.

      3. Überwachung bei Airbnb: Vom Suchen und Finden versteckter Kameras
        Überwachung bei Airbnb
        Vom Suchen und Finden versteckter Kameras

        Heimliche Videoaufnahmen in Airbnb-Wohnungen sind verboten, dennoch entdecken Mieter in ihren Unterkünften immer wieder versteckte Überwachungskameras. Es kann sich also lohnen, gezielt nach solchen Kameras zu suchen. Wir erklären, wie man das am besten macht.


      1. 12:40

      2. 12:24

      3. 12:02

      4. 11:51

      5. 11:00

      6. 10:40

      7. 10:25

      8. 10:10