1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Eindeutiger Beweis": US…

Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: MikeU 11.02.20 - 23:11

    Es wird immer neu die gleichen "Infos" geplappert - und nix dahinter.

    Das Problem liegt meiner Meinung nach eher an der Marktmacht der Chinesen - und wir liefern uns dem aus. Hier sollte der Ansatz sein.

    Und nicht diese haltlose Spionagegelaber.

  2. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: tonictrinker 11.02.20 - 23:39

    MikeU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird immer neu die gleichen "Infos" geplappert - und nix dahinter.
    >
    > Das Problem liegt meiner Meinung nach eher an der Marktmacht der Chinesen -
    > und wir liefern uns dem aus. Hier sollte der Ansatz sein.
    >
    > Und nicht diese haltlose Spionagegelaber.

    Wieso? Wir wollen doch auch so viel wie möglich nach China absetzen. Ich verstehe immer nicht, dass man es normal findet, dass Deutschland am besten unendlich viel in andere Länder absetzt und irgendwo Marktführer ist. Das finden immer alle toll. Und wenn es mal ein anderes Land ist, geht das mimimi los.

  3. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: Poison Nuke 12.02.20 - 07:28

    tonictrinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso? Wir wollen doch auch so viel wie möglich nach China absetzen. Ich
    > verstehe immer nicht, dass man es normal findet, dass Deutschland am besten
    > unendlich viel in andere Länder absetzt und irgendwo Marktführer ist. Das
    > finden immer alle toll. Und wenn es mal ein anderes Land ist, geht das
    > mimimi los.

    ne es geht nur um China. Das ist kein Mimimi, das sind konkrete Sorgen da die Chinesen einfach extrem aggressiv vorgehen und andere Wirtschaften zerstören. Du darfst in China z.B. ausschließlich nur dann Produkte verkaufen, wenn du ein Joint-Venture dort gründest um deine IP an die Chinesen zu geben. D.h. wir verkaufen uns doppelt bis die Chinesen alles haben und durch staatliche Förderung günstiger anbieten können und damit der internationale Wettbewerb zugrunde geht. Das ist keine faire Wirtschaft. Also dürfen die anderen auch "unfair" sein und eben mal einen großen chinesischen Anbieter blockieren.

  4. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: cuthbert34 12.02.20 - 07:39

    MikeU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird immer neu die gleichen "Infos" geplappert - und nix dahinter.
    >
    > Das Problem liegt meiner Meinung nach eher an der Marktmacht der Chinesen -
    > und wir liefern uns dem aus. Hier sollte der Ansatz sein.
    >
    > Und nicht diese haltlose Spionagegelaber.

    Das ist aber die Politik. Du sagst einfach ganz oft vor den Medien das ein Hersteller böses tut. Du sagst, du hast eindeutige Beweise ... Alles musst du nicht wirklich stichhaltig belegen. Oberflächlich reicht. Ein großer Teil der Menschen speichert dann nur ab, dass der Hersteller böses ist und mein Präsident/Regierung was dagegen tut.

    Das coole ist dabei, das legitimiert quasi automatisch jede Gegenreaktion, weil der Rückhalt in der Bevölkerung da ist.

    Es geht nur um das Erzeugen von Emotionen. Und das macht dir US Regierung. Fast alle machen das hätte ich gesagt.

  5. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: mark.wolf 12.02.20 - 07:48

    Nun denn, wie viele ander Wirtschaften haben die Chinesen denn schon zerstört? Und wie viele haben EU und USA schon zerstört? Vlt. merkst Du den Unterschied.

    Du hast kein Recht die Chinesen für etwas zu kritisieren, was Du westlichen Staaten und Wirtschaftmächten zugestehst.

    Nun ist China halt auch beim weltweiten Wirtschaftskapitalismus aufgesprungen. So what?

    Die USa haben seit jeher Wirtschaftspionage betrieben um ihren Unternehmen einen Vorsprung auf den Märkten zu verschaffen und ander zu zerstören. Jetzt schlägt China zurück.

  6. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: Eheran 12.02.20 - 07:56

    >Du hast kein Recht die Chinesen für etwas zu kritisieren, was Du westlichen Staaten und Wirtschaftmächten zugestehst.

    Na zum Glück bleiben noch genug Punkte übrig. Man denke nur an "social score" und wie damit das Leben von Menschen zerstört wird, nur weil ihre Meinung von "der Partei" abweicht.
    Hier mal ein Beispiel wo es wirklich um NICHTS geht und dennoch wird das Leben dieser Person zerstört, weil sie es wagt, etwas zu kritisieren. Das sind Verhältnisse wie damals in der DDR.

    Übrigens bleiben da auch bei westlichen Staaten genug Punkte übrig, denn denen steht auch nicht zu, was mitunter abgeht. Es ist nur einfach nicht derartig viel wie bei den Chinesen.

  7. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: DarkSouls 12.02.20 - 08:12

    Natürlich sind die Chinesen die Bösen denen man auf keinen Fall trauen kann bzw darf!
    Wer was anderes behauptet lebt in einer Scheinwelt!

  8. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: ChiakiAccess 12.02.20 - 08:12

    Das ist falsch. Tesla bspw musste kein Joint Venture eingehen.

  9. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: Poe's Law 12.02.20 - 08:25

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ne es geht nur um China. Das ist kein Mimimi, das sind konkrete Sorgen da
    > die Chinesen einfach extrem aggressiv vorgehen und andere Wirtschaften
    > zerstören.

    Du scheinst die Chinesen mit den USA zu verwechseln. Wieviele Regime Changes wurden schon von den USA initiiert... wer wurde schon alles zugebombt, weil es den USA nicht gepasst hat ....?

  10. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: theSens 12.02.20 - 08:48

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Du hast kein Recht die Chinesen für etwas zu kritisieren, was Du
    > westlichen Staaten und Wirtschaftmächten zugestehst.
    >
    > Na zum Glück bleiben noch genug Punkte übrig. Man denke nur an "social
    > score" und wie damit das Leben von Menschen zerstört wird, nur weil ihre
    > Meinung von "der Partei" abweicht.
    > Hier mal ein Beispiel wo es wirklich um NICHTS geht und dennoch wird das
    > Leben dieser Person zerstört, weil sie es wagt, etwas zu kritisieren. Das
    > sind Verhältnisse wie damals in der DDR.
    >
    > Übrigens bleiben da auch bei westlichen Staaten genug Punkte übrig, denn
    > denen steht auch nicht zu, was mitunter abgeht. Es ist nur einfach nicht
    > derartig viel wie bei den Chinesen.

    Ich gebe dir Recht, dass es FÜR UNS moralisch verwerflich ist, wie die Chinesische Regierung mit ihren Leuten umgeht. Nur was gibt uns das Recht, ihnen unseren Weg aufzuzwingen. Oder überhaupt zu erwarten, dass sie nach unseren Wertvotstellungen handeln?

    Die Chinesen, der fern-östliche Raum im Allgemeinen, hat eine, über Jahrtausende gewachsene, komplett andere Kultur und Moralvorstellung als unsere. Wir sind schockiert, dass sie wegen einer Erkältung ganze Städte, bei uns wären es Bundesländer, absperren.
    Aber dort beschwert man sich sogar, dass das zu spät passiert ist.

    Man kann es richtig oder falsch finden, wie die Chinesen leben. Aber wie kommen wir darauf, dass unsere Meinung über deren steht? Wer maßt sich das an?
    Sichtlich der Großteil von uns. Und das finde ich widerum unendlich traurig. Denn wir könnten soviel besser sein. Wenn wir die Energie, die wir aufwenden um uns gegenseitig wirtschaftlich, moralisch und militärisch die Köpfe einzuschlagen, in die Verhinderung oder Verlangsamung der Klimakatasrophe, Ende von Hunger und Durst, Bildung, Medizin, Raumfahrt etc. stecken würden, können wir uns endlich als Zivilisation bezeichnen.

  11. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: Eheran 12.02.20 - 08:56

    Was erzählst du denn da? Der Typ im Video ist selbst Chinese.
    Ich maße mir also überhaupt nichts an, sondern ein Chinese selbst macht das. Und das natürlich verständlich, immerhin wurde sein Leben zerstört, nur weil er für die Wahrheit kämpft (Wort wörtlich).

    Ansonsten habe ich und auch sonst jeder generell das Recht, alles und jeden zu kritisieren.

  12. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: Diabolarius 12.02.20 - 09:18

    Das ist haltloses Geschwätz von jemanden der mit Halbwissen andere Belehren will. Informiere dich doch mal über die aktuelle Gesetzgebung in China.
    Da hat sich in den letzten 10Jahren einiges in freier Marktwirtschaft getan

  13. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: fox82 12.02.20 - 09:51

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Du hast kein Recht die Chinesen für etwas zu kritisieren, was Du
    > westlichen Staaten und Wirtschaftmächten zugestehst.
    >
    > Na zum Glück bleiben noch genug Punkte übrig. Man denke nur an "social
    > score" und wie damit das Leben von Menschen zerstört wird, nur weil ihre
    > Meinung von "der Partei" abweicht.
    > Hier mal ein Beispiel wo es wirklich um NICHTS geht und dennoch wird das
    > Leben dieser Person zerstört, weil sie es wagt, etwas zu kritisieren. Das
    > sind Verhältnisse wie damals in der DDR.

    Ich glaube nicht, dass wir im Westen China belehren sollten ob sie nun "social scores" einsetzen oder sonstwie dafür sorgen, dass die Gesellschaft friedlich zusammenleben kann.

    Im Westen, etwa in Deutschland, funktioniert die Kontrolle der Bevölkerung eben anders. Da läuft viel über das Geldsystem, Schulden, Harz4.
    Auch freie Medien und das politische System bauen im Westen massiv ab.

    > Übrigens bleiben da auch bei westlichen Staaten genug Punkte übrig, denn
    > denen steht auch nicht zu, was mitunter abgeht. Es ist nur einfach nicht
    > derartig viel wie bei den Chinesen.

    Kannst du das beurteilen? Ich könnte es nicht. Denn ich bekomme die meisten Infos von westlichen Medien. Und die berichten nun nicht unbedingt super freundlich über die "Gegner" im Osten (Russland, China vor allem).

  14. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: Muhaha 12.02.20 - 09:58

    fox82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich glaube nicht, dass wir im Westen China belehren sollten ob sie nun
    > "social scores" einsetzen oder sonstwie dafür sorgen, dass die Gesellschaft
    > friedlich zusammenleben kann.

    Aso, man darf also jemanden nur dann kritisieren, wenn man selbst der perfekte Engel auf Erden ist?

    Klar, die Regierungen an sich sollten sich ganz schön bedeckt halten, aber WIR, die effin Bürger, können, dürfen, sollen jederzeit das Maul aufreissen und jeden kritisieren, der meint Menschen wie Vieh behandeln zu können, nur weil die Herren und Damen Bonzen in China und anderswo um ihre ganz persönliche Macht fürchten.

  15. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: deutscher_michel 12.02.20 - 11:15

    Nein weil der Kontext falsch ist, bei einem Großteil der Chinesen wird der Score als etwas gutes angesehen - der ein friedliches Miteinander fördert zum Wohle der Gesamtbevölkerung.
    Dabei müsste man aber mal unsere westliche Brille abnehmen und sich mit den Chinesen beschäftigen..

  16. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: Muhaha 12.02.20 - 11:27

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein weil der Kontext falsch ist, bei einem Großteil der Chinesen wird der
    > Score als etwas gutes angesehen - der ein friedliches Miteinander fördert
    > zum Wohle der Gesamtbevölkerung.

    Das ist falsch. Der Score ist den meisten Chinesen nämlich scheissegal. Sie pfeiffen darauf, so wie sie auf vieles pfeiffen, was der Staat will. Warum glaubst Du, hat man denn den Score eingeführt? Weil die Partei, weil Xi Jinping nach innen deutlich weniger Kontrolle hat, als er gerne hätte.

    > Dabei müsste man aber mal unsere westliche Brille abnehmen und sich mit den
    > Chinesen beschäftigen..

    Ja, tu das mal :)

  17. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: divStar 12.02.20 - 11:50

    Ich verstehe es nicht. Ich hätte nichts dagegen wenn unsere Moralapostel (hier und in der Politik) durchsetzen würden, dass nun nichts mehr aus China gekauft werden darf. Das würde aber auch den deutschen Export nach China lähmen. Und vor allem sollte es nicht selektiv gemacht werden, sondern z.B. gegen alle Unternehmen, die so-und-so groß sind o.ä.

    Was das social scoring angeht, sind wir in der westlichen Welt keinen Deut besser. Schufa, HartzIV und der damit einhergehende gläserne Bürger wird hier einem nur humaner verkauft; ob das aber wirklich moralisch so viel besser ist, wage ich zu bezweifeln. Und Systemkritiker sind in Europa ebenfalls unerwünscht. Sobald man nicht links ider schlimmstenfalls politisch mittig ist, ist man ein Rechtsradikaler und wird entsprechend überall stigmatisiert. Selbst wenn man eine demokratische Partei wählt, die dem Mainstream nicht passt (und sei diese noch so dumm), wird man stigmatisiert - ganz ohne social scoring.

    Die Europäer sind keinen Deut besser. Ja - wir werfen Menschen aus anderen willkürlichen Gründen ohne Anklage in jahhrelange Untersuchungshaft. Da ziehen die üblichen Sündenböcke Terrorismus und KiPo ganz gut. Man darf das Regime kritisieren ohne umgebracht zu werden. Das ist wenn überhaupt der einzige Unterschied, wobei man deswegen Repressalien fürchten muss (selbst in Deutschland).

    Ich wäre dafür Huawei aus dem Netz zu verbannen wenn man die Spionagevorwürfe beweisen kann. Oder wenn man entsprechend auch alle anderen chinesischen Unternehmen boykottiert (und als Land das Echo wirtschaftlich vertragen kann).

  18. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: Kira 12.02.20 - 12:09

    Ich verstehe es nicht. Ich hätte nichts dagegen wenn unsere Moralapostel (hier und in der Politik) durchsetzen würden, dass nun nichts mehr aus China gekauft werden darf. Das würde aber auch den deutschen Export nach China lähmen. Und vor allem sollte es nicht selektiv gemacht werden, sondern z.B. gegen alle Unternehmen, die so-und-so groß sind o.ä.

    -------------------

    Viel Spaß beim einkaufen eines neuen Smartphones, ehm TV's, ehm PC's, ehm Netzwerkausrüstung ehm ... Viel Spaß bei was auch immer :D

    Der Gedanke ist zwar "ok" aber die Umsetzung würde jedem Schaden nur nicht den Chinesen.

    -------------------------------------------------------------------------------
    2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit, wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin ...

  19. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: Kahmu 12.02.20 - 12:12

    theSens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Du hast kein Recht die Chinesen für etwas zu kritisieren, was Du
    > > westlichen Staaten und Wirtschaftmächten zugestehst.
    > >
    > > Na zum Glück bleiben noch genug Punkte übrig. Man denke nur an "social
    > > score" und wie damit das Leben von Menschen zerstört wird, nur weil ihre
    > > Meinung von "der Partei" abweicht.
    > > Hier mal ein Beispiel wo es wirklich um NICHTS geht und dennoch wird das
    > > Leben dieser Person zerstört, weil sie es wagt, etwas zu kritisieren.
    > Das
    > > sind Verhältnisse wie damals in der DDR.
    > >
    > > Übrigens bleiben da auch bei westlichen Staaten genug Punkte übrig, denn
    > > denen steht auch nicht zu, was mitunter abgeht. Es ist nur einfach nicht
    > > derartig viel wie bei den Chinesen.
    >
    > Ich gebe dir Recht, dass es FÜR UNS moralisch verwerflich ist, wie die
    > Chinesische Regierung mit ihren Leuten umgeht. Nur was gibt uns das Recht,
    > ihnen unseren Weg aufzuzwingen. Oder überhaupt zu erwarten, dass sie nach
    > unseren Wertvotstellungen handeln?
    >
    > Die Chinesen, der fern-östliche Raum im Allgemeinen, hat eine, über
    > Jahrtausende gewachsene, komplett andere Kultur und Moralvorstellung als
    > unsere. Wir sind schockiert, dass sie wegen einer Erkältung ganze Städte,
    > bei uns wären es Bundesländer, absperren.
    > Aber dort beschwert man sich sogar, dass das zu spät passiert ist.
    >
    > Man kann es richtig oder falsch finden, wie die Chinesen leben. Aber wie
    > kommen wir darauf, dass unsere Meinung über deren steht? Wer maßt sich das
    > an?
    > Sichtlich der Großteil von uns. Und das finde ich widerum unendlich
    > traurig. Denn wir könnten soviel besser sein. Wenn wir die Energie, die wir
    > aufwenden um uns gegenseitig wirtschaftlich, moralisch und militärisch die
    > Köpfe einzuschlagen, in die Verhinderung oder Verlangsamung der
    > Klimakatasrophe, Ende von Hunger und Durst, Bildung, Medizin, Raumfahrt
    > etc. stecken würden, können wir uns endlich als Zivilisation bezeichnen.

    Danke für diesen Kommentar! +1

  20. Re: Das ist echt nur peinlich mit den amerikanischen Beamten

    Autor: Eheran 12.02.20 - 12:42

    >Und Systemkritiker sind in Europa ebenfalls unerwünscht.
    Hier kannst du behaupten, was du willst, solange es keine Straftat ist passiert ein Scheißdreck.
    In China muss man nur irgendwas, was die Regierung propagiert, widerlegen und schon wird das Leben dieser Person zerstört!
    Das sind Zustände wie in der DDR.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. USG People Germany GmbH, München
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Telefónica: Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen
    Telefónica
    Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen

    Bei 5G dürfte Open RAN noch keinen Nutzen bringen. Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas erwartet erst ab dem Jahr 2025 damit mehr Optionen.

  2. Atom P5900: Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da
    Atom P5900
    Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da

    Mit dem Atom P5900 alias Snow Ridge hat Intel einen Prozessor für 5G-Basisstationen entwickelt. Das 10-nm-Design nutzt bis zu 24 Tremont-Kerne, also die nächste Generation der Low-Power-Atom-Architektur.

  3. Matepad Pro: Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland
    Matepad Pro
    Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland

    Das Matepad Pro von Huawei ist für ein 10,8-Zoll-Tablet nicht nur verhältnismäßig kompakt, sondern verwendet auch ein leistungsfähiges SoC: Im Inneren steckt der Kirin 990, der auch im Mate 30 Pro und im Mate Xs zum Einsatz kommt. Das Tablet lässt sich um einen Stift und eine Tastatur erweitern.


  1. 16:32

  2. 16:17

  3. 15:47

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 14:19

  8. 14:03