1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einspruch: Microsoft will App…

Das letzte aufbäumen eines Softwareriesen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das letzte aufbäumen eines Softwareriesen...

    Autor: Irgendwatt 13.01.11 - 08:02

    das sind scheinbar die letzten Zuckungen von MS$, irgendwie sind die nur noch am reagieren anstatt zu agieren und mal wieder was innovatives rauszuhauen...
    Bei denen regt sich doch schon seit Jahren nix mehr, da wird der Wasserkopp bloss immer größer...
    Da muss man schon diffamieren, aber das stört ja mittlerweile auch keinen mehr...

  2. Re: Das letzte aufbäumen eines Softwareriesen...

    Autor: Jon 13.01.11 - 08:09

    mastertroll inda house?

    kinect? windows phone 7? (und ehe hier jemand dazu rumflamt, habt ihr euch die sachen WIRKLICH angeguckt? Denn auch wenn zumind. das windows phone nicht uberkrass gut ist, ist es doch ein gewaltiger schritt.)

    ich finde eher, dass microsoft langsam den anschluss wieder findet.

  3. Re: Das letzte aufbäumen eines Softwareriesen...

    Autor: iAmApple 13.01.11 - 08:26

    Kinect verkauft sich schleppend und Microsoft unternimmt enorme Anstrengungen, es nicht wie einen Flop aussehen zu lassen.

    Windows Phone 7 kommt 5 Jahre nach dem ersten Apple iPhone, man erinnere sich an die Häme von CEO Steve Ballmer über den zu hohen Preis etc., mit den SELBEN Einschränkungen daher. Dazu mit einem GUI, das sehr einschränkend ist und zudem ausschließlich auf Privatanwender zielt. Auch hier unternimmt Microsoft sehr viel, diesen Flop nicht als solchen da stehen zu lassen.

    Die einzigen zwei Standbeine für Redmond sind noch Windows und Office. Das wars. Nichts ist mehr geblieben. Die große Hoffnung: Die Cloud.

    Also: Ab in die Cloud! Und bleib da ... ;-))

  4. Re: Das letzte aufbäumen eines Softwareriesen...

    Autor: DSP 13.01.11 - 10:48

    Windows und Office?
    Du bist auch der typische Windows und Office User oder?
    Es gibt so gut wie keine Windows Server. Ebenso gibt es keine Business-Software von Windows. Zudem ist der Exchange Server ein absolutes Nischenprodukt für Mailserver.
    Auf keinen Fall vergessen sollte man den SQL-Server, der auch absolut unbedeutend ist genau wie die .NET-Technologie, die in der Software-Entwicklung absolut entbehrlich ist...

    Microsoft ist nicht nur Windows und Office und Microsoft verkauft nicht nur an Endanwender...

  5. Re: Das letzte aufbäumen eines Softwareriesen...

    Autor: Freiheit statt Apple 13.01.11 - 11:51

    Obvious troll is obvious ;)

  6. Re: Das letzte aufbäumen eines Softwareriesen...

    Autor: iLoled 13.01.11 - 12:26

    Das ist eben der Markt - eine Mischung aus reagieren und agieren.
    Jahrelang hat Apple keinen Fuß auf den Boden bekommen, jetzt haben sie halt in einigen Segmenten die Nasen vorn.
    Microsoft geht schon nicht so leicht unter :-D

  7. Re: Das letzte aufbäumen eines Softwareriesen...

    Autor: Irgendwatt 13.01.11 - 13:50

    Was hat das denn bitte schön mit Innovation zu tun?
    Die toten Pferde werden einfach weitergeritten... ;-)


    DSP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows und Office?
    > Du bist auch der typische Windows und Office User oder?
    > Es gibt so gut wie keine Windows Server. Ebenso gibt es keine
    > Business-Software von Windows. Zudem ist der Exchange Server ein absolutes
    > Nischenprodukt für Mailserver.
    > Auf keinen Fall vergessen sollte man den SQL-Server, der auch absolut
    > unbedeutend ist genau wie die .NET-Technologie, die in der
    > Software-Entwicklung absolut entbehrlich ist...
    >
    > Microsoft ist nicht nur Windows und Office und Microsoft verkauft nicht nur
    > an Endanwender...

  8. Re: Das letzte aufbäumen eines Softwareriesen...

    Autor: Freitagsschreiberling 13.01.11 - 14:00

    Irgendwatt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat das denn bitte schön mit Innovation zu tun?
    > Die toten Pferde werden einfach weitergeritten... ;-)

    Sachma, wo hast'n die dermaßen rosa Brille her? Haste ma 'n Link für mich? Ich will auchma seh'n, watt Du siehs', wennste die Bild aufmachs'.

    Merke: Werbung ist nicht gleich Marktanteil.

    --
    Für Signatur: bitte wenden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Handwerkskammer Düsseldorf, Düsseldorf
  2. Comline AG, Dortmund
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  4. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Siemens: Ingenieure sollten programmieren können
    Siemens
    Ingenieure sollten programmieren können

    Siemens will von Bewerbern Grundkenntnisse in Programmiersprachen, Machine2Machine und im Umgang mit der Cloud. Doch das ist noch nicht alles.

  2. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
    Internet
    Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

    Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.

  3. Google: Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten
    Google
    Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten

    Die aktuelle Version 79 von Chrome warnt Nutzer aktiv vor gehackten Zugangsdaten und fordert dazu auf, diese zu ändern. Außerdem wird der Phishing-Schutz deutlich ausgeweitet.


  1. 14:53

  2. 14:28

  3. 13:54

  4. 13:25

  5. 12:04

  6. 12:03

  7. 11:52

  8. 11:40