1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einspruch: Microsoft will App…
  6. Thema

Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

    Autor: markFreak 12.01.11 - 21:22

    Weil Viele hier "Tesa" oder "Tempo" als "Beleg" dafür nehmen, dass es aus ihrer Sicht absolut in Ordnung ist, wenn Apple "App Store" schützen lassen will: Euer Argument zieht nicht, weil es genau andersrum ist!
    Bei "Tesa" und "Tempo" hat sich ein Markenname als Synonym für die jeweilige generelle Produktart im Volksmund quasi etabliert. Beim "App Store" dagegen soll nach Apples Willen der generelle Begriff zu einem geschützten Markennamen werden, was ein Unding ist.
    "Aber probieren kann man's ja mal", hat sich Stevie wohl gedacht.

  2. Re: Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

    Autor: Freiheit statt Apple 12.01.11 - 21:30

    @ iAmApple

    Ich weiss nicht, ob du selber ernsthaft glaubst, dass deine Pseudo-Argumentation irgendwie den Kern der Sache trifft, aber ich kann mich eigentlich nur wiederholen:

    Apple versucht hier nicht irgend einen Markennamen wie "Müllers Maschinenfabrik", "Supergesund Pharma" oder "Paulchens Softwareladen" zu patentieren, sondern im Grunde eben nur "Maschinenfabrik", "Pharma" oder "Softwareladen". Gegen "iOS AppStore" wäre nichts einzuwenden, aber gegen "App Store", was eben nichts anderes bedeutet als "Computerprogramm Laden" doch sehr wohl. Weil nachher könnte dann keiner mehr kommen und seinen eigenen Laden "Paulchens Computerprogramm Laden" (oder eben "Paulchens AppStore") nennen. Stell dir vor, jemand hätte ein Trademark auf den Begriff "Computerservice" oder "Bushaltestelle" ;)

  3. Re: ENTSCHULDIGUNG?

    Autor: Trubadix 12.01.11 - 22:08

    Ist ein Arzt anwesend? Er hat wieder einen schitzophrenen Schub...

    XDDD

  4. Re: Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

    Autor: Jakelandiar 12.01.11 - 22:36

    iAmApple schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Und außerhalb der IT konnte früher auch sicher niemand etwas mit dem Begriff
    > App oder Applikation etwas anfangen. Evtl. in der Modebranche. Dort wird
    > der Begriff ganz anders verwendet.

    Ich weiß nicht warum aber du bist einfach dumm. Klar in Deutschland, wie du vorher so schön schreibst, waren diese Begriffe nicht gebräuchlich außer in der IT.

    Es geht hier aber nicht um Deutschland. Es geht um ein Land wo die Begriffe schon IMMER gebräuchlich waren und das nicht nur in der IT.

    Von daher sind deine vergleiche und alles was du bisher aufgeführt und nur auf Deutschland bezogen hast völlig sinnlos und fehl am Platz.

    Du machst den Fehler, dich auf Deutschland einzuschränken, für etwas das hier überhaupt nicht zur debatte steht. Der Name soll in Amerika eingetragen werden UND es wird in Amerika dagegen geklagt.

    Also was um alles in der Welt willst du hier eigentlich immerzu mit deinen völlig unpassend und nichtmal ansatzweise zum eigentlich Thema gehörenden Reden hier erreichen?

    Apple versucht sich etwas als Marke einzutragen, das (und nun pass auf das wird dich überraschen) in dem Land, in dem sie dies tun wollen, allgemeiner Sprachgebrauch ist und schon laaaange vorher verwendet wurde und das von der allgemeinheit.

    > Man sollte Apple den Respekt zollen, mit der Idee eines AppStore den
    > Vertrieb von Programmen (Apps) auf Mobiltelefonen evolutioniert zu haben.
    > Ob man Apple und deren Produkte nun mag oder nicht ..!

    Nein sollte man nicht. Nur weil sie dem ganzen hier in Deutschland einen namen gegeben haben den viele vorher nicht kannten, haben sie es nicht erfunden und auch nicht wirklich evolutioniert.

  5. Re: Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

    Autor: iAmApple 12.01.11 - 22:44

    Oder GMail? ... O.o

    Wie wäre es mit Computerbild? Na gut. Da klappts nicht so.

    Aber ich bin jeztt auch nicht mehr munter genug zum suchen.

    Ach ja, meines Erachtens nach hätte man Handy, ein (furchtbares) Kunstwort, ebenfalls schützen müssen. Derjenige wird sich sicher mehrfach in den Allerwertesten gebissen haben.

    Oh, schau Dir doch mal an, was mit Läden passiert, die ihren Namen mit Mc beginnen lassen. Vorzugsweise im Gastro-Gewerbe :-))

    Und ob Du meine Argumentation für schlüssig befindest oder eben nicht, ist doch überhaupt nicht von Belang, nicht wahr? :)

  6. Re: ENTSCHULDIGUNG?

    Autor: iAmApple 12.01.11 - 22:45

    Hab ich nicht!

    Und ich auch nicht ...

    So, das hätten wir geklärt ;-)

  7. Re: Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

    Autor: iAmApple 13.01.11 - 00:29

    Mir fällt da grad noch einer ein: Palm

    Als die Palm PDA's damals so erfolgreich waren, musste, wenn ich mich recht erinnere, die Firma ihre Namensrechte ebenfalls verteidigen.

    Apple hat das selbe Recht wie alle anderen auch, den von ihnen geprägten Begriff für sich zu beanspruchen. Entweder alle, oder keiner. Aber das müssen gottseidank nicht wir entscheiden, sondern Fachleute. Anwälte, Richter etc.

    So, und nun ist gut. Das Thema wird langweilig ...

  8. Re: Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

    Autor: Freiheit statt Apple 13.01.11 - 04:47

    iAmApple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ob Du meine Argumentation für schlüssig befindest oder eben nicht, ist
    > doch überhaupt nicht von Belang, nicht wahr? :)

    Nur ein kleiner Hinweis am Rande: Argumente werden nicht nach persönlichem Gusto für schlüssig befunden, sondern sie sind schlüssig, wenn die Schlussregeln logisch korrekt sind. Wenn zudem noch die Prämissen wahr sind, ist das Argument schlüssig und gültig.

    Zumindest meine ich mich erinnern zu können, dass man uns das damals im Studium so beigebracht hat ;)

  9. Re: Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

    Autor: hgh 13.01.11 - 05:03

    *popcornraushol*

  10. Re: Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

    Autor: rafterman 13.01.11 - 08:25

    Meine Vermutung:

    Apple wird siegen.

    Wir sagen auch alle Föhn zum Haartrockner obwohl nur die AEG Geräte so heissen dürfen.

  11. Re: Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

    Autor: MZ 13.01.11 - 08:49

    Also der Post-Ersatz "McPaper" ging es lange ziemlich gut und der Dönerladen "McDöner" hier um die Ecke (übrigens direkt neben dem Gasthaus zum Goldenen Doppelbogen) existiert auch schon ne ganze Weile...

    Aber wie man sieht ist hier die typische Argumentation der Apple-User. Wenn man andersdenkende nicht zum eigenen Glauben konvertieren kann, dann wird man eben persönlich. Arme Wurst...

  12. Re: Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

    Autor: kevla 13.01.11 - 08:53

    iAmApple schrieb:
    -----------------------------------------------------------
    > Begriffe erst von Apple durch den Erfolg der iPhones/iPod Touch/iPad in den
    > täglichen Sprachgebrauch eingeflossen - und unwiederbringlich mit Apple
    > verschmolzen.

    wat denn nu?

    entweder, oder.

    beides geht nicht.

  13. Re: Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

    Autor: Hotohori 13.01.11 - 12:51

    Mal nicht so verallgemeinern, es gibt wirklich auch sehr gute Apps. Da aber Apps für viele "Neu" sind, zieht das eben die Massen an, die sich damit schnelles Geld versprechen und dementsprechend viel Schrott findet man zwischen den wirklich guten und brauchbaren Apps.

  14. Re: Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

    Autor: Hotohori 13.01.11 - 12:58

    Apple mag sie geläufig gemacht haben, erfunden haben sie sie aber ganz sicher nicht. Vielen waren die Begriffe schon vorher bekannt, nur der Masse eben nicht.

    Ich finde es jedenfalls gut, dass MS dazwischen springt um zu verhindern, dass Apple sich den Namen schützen kann.

    Etwas zu schützen, dass so allgemein von allen genutzt wird, ja selbst von Apple selbst für fremde AppStores, wäre ziemlich schwachsinnig.

  15. Re: ENTSCHULDIGUNG?

    Autor: Trubadix 13.01.11 - 13:16

    XD

  16. Re: Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

    Autor: Freitagsschreiberling 13.01.11 - 13:16

    wwwerner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar ist App eine Abkürzung von Application. Aber trotzdem hat das Wort vor
    > dem iPhone in der Form keiner so gebraucht. Von daher fände ich es schon
    > OK, wenn Apple den Begriff "App Store" als Markennamen verwenden darf.

    Durch Apple ist der Begriff weit verbreitet worden und in aller Munde. Bei iPhonePad genauso wie bei Android oder WinMobile. Vor lauter iPhone werden ja schon andere Geräte damit bezeichnet. Beim Pad wird's ja fast noch schlimmer. Das Wort Windows kennt man durch MS weltweit und irgendwer prägt immer irgendein Wort. Wer war derjenige, der das Wort "Hotline" so publik gemacht hat? Dem schlag ich einen Wortschutz vor und lasse mich an den Gewinnen beteiligen. "Golf"? Am Ende zwingt VW die Golfer, ihren Sport umzubenennen.

    Wenn die noch eine Besonderheit zu bieten haben, etwa die Zusammenschreibung "Appstore" oder so, dann würde ich das einsehen.
    Aber selbst wenn die sich das schützen lassen und das durchbekommen: Den Sprachgebrauch wird es nicht wirklich ändern, es sei denn, es gibt schlaue Werbeleute, die das aushebeln. Ich denke, ein Jahr sollte genügen, um im allgemeinen Sprachgebrauch "TooZine" (Tools Magazine) oder sowas dagegen zu etablieren. Alles eine Frage der Werbung.

    --
    Für Signatur: bitte wenden.

  17. Re: Vor Apple waren diese Begriffe nicht geläufig ..!

    Autor: Freitagsschreiberling 13.01.11 - 13:57

    iAmApple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der persönlichen Wahrnehmung wird eh alles verzerrt. Vor allem auch das
    > zeitliche Empfinden ... :)
    > ...
    > Traurig, dass Microsoft immer mit der großen Keule drohen muss, wenn sie an
    > anderer Stelle nicht punkten können ...
    >
    > Nur wird die Keule eben auch zunehmend kleiner ... und kleiner ... und
    > kleiner ... ;-D

    Mir sind zwei Dinge nicht ganz klar:

    Wie bekommst Du die verzerrte persönliche Wahrnehmung als Vorwurf an andere und gleichzeitig Deinen letzten Absatz in den gleichen Post, ohne, dass Dir die Finger abfaulen?

    Und: Wo drohen die denn? Was denn für eine Keule? Klar, die wollen verhindern, dass der Begriff geschützt wird, mir ist, als hätten die das mit dem Wort/Begriff Windows auch mal versucht und es hat nicht geklappt. Oder hat es? Ich weiß nicht mehr. Aber die drohen mit gar nichts, die versuchen nur, etwas zu verhindern, na und? Haben die gesagt "Wenn das patentiert wird, beinhaltet das nächste Windows-Update ein Kill-Spur-0-Tool"? Nein. Haben sie versprochen, Steve zu verhauen? Auch nein. Oder hab ich das übersehen?

    Ich lese immer wieder - ich nehme an von Fanboys, denen ich das ja gar nicht verübeln will - dass MS immer kleiner und weniger wird. Klar, der IE hat an Boden verloren, mächtig sogar, ein paar andere Progs auch hier und da. Inzwischen geht im Officebereich der Weg ja auch schon wieder in die andere Richtung. Warum das so ist, lassen wir mal dahingestellt. Ich persönlich arbeite zum Beispiel lieber mit MS Office, als mit OOo oder ähnlichen. Habe verschiedene getestet. Monatelang. Vermutlich gibt es aber auch mehr Bereiche, in denen MS aktiv ist, als sich manche vorstellen können, die bestehen nicht nur aus Windows und Office.
    Die bestehen zum Beispiel auch aus Mobile Windows. Und da werden Apps verwendet. Warum sollen sie als gewinnorientierte Firma nicht versuchen, einen Begriff vor seinem Fremdschutz zu schützen, wenn sie sich dafür in ihrer Vermarktung mit einem anderen Wort auseinandersetzen müssten? Statt überall nur Apps in App Stores gibt es dann eben diese, ToFoMoWs (TOolsFOrMObileWindowS) in TooZines und Profands (PROgramsForANDroid) in ProShops oder wie? Na, erzähl das mal am Stammtisch. In voller Länge bitte.

    --
    Für Signatur: bitte wenden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digitalisierungsbeauftragter (m/w/d)
    Magistrat der Stadt Bad Soden am Taunus, Bad Soden am Taunus
  2. Master Data Management Specialist (m/w/d)
    Knauf Information Services GmbH, Kitzingen bei Würzburg
  3. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  4. Technischer Projektleiter (m/w/d) Hardware E-Mobility
    Continental AG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de