1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektrokleinstfahrzeuge…

und schon geht allerorten das gejammer los...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und schon geht allerorten das gejammer los...

    Autor: jake 03.04.19 - 19:24

    erwartungsgemäss haben jetzt die deutschen bedenkenträger das wort: was da nicht alles passieren könnte - nein, wird! und erstaunlich, welche unfälle mit den dingern man alle schon mit eigenem auge miterlebt haben will. und wehe, wenn es bald auch den ersten verletzten oder gar toten gibt! am besten direkt alle auf die strasse: das macht sicher total sinn, wenn 12-jährige mit 12 km/h ohne helm im strassenverkehr unterwegs sind!

    besser als am beispiel elektroroller & co. könnte man gar nicht zeigen, wie engstirnig und zukunftsfeindlich die deutschen mittlerweile geworden sind. was ist aus dem land der erfinder und innovationen geworden?

    ich frage mich, wie es wohl andersherum wäre: wir fahren alle schon über 100 jahre mit rollern herum, und nun wird das automobil erfunden. aber vermutlich sind 2 tonnen blech um den fahrer ja was anderes?

  2. Re: und schon geht allerorten das gejammer los...

    Autor: daydreamer42 04.04.19 - 00:56

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > besser als am beispiel elektroroller & co. könnte man gar nicht zeigen, wie
    > engstirnig und zukunftsfeindlich die deutschen mittlerweile geworden sind.
    > was ist aus dem land der erfinder und innovationen geworden?

    Also mich hat schon vor ca. 2 Jahren so ein A....l... auf seinem China-Roller zu Fall gebracht, als es plötzlich mit hoher Geschwindigkeit aus einer Seitenstraße gegen die Fahrtrichtung in meinen Fahrradweg einbog. Ich habe für motorisierte Verkehrs-Rowdies nicht die geringste Sympathie. Die dürfen gerne auf der Straße umkommen, aber auf dem Fahrradweg und auf dem Gehsteig haben die nichts zu suchen. Leider sieht die EU das anders. Die Folgen dürfen alle tragen, die nicht im gepanzerten SUV unterwegs sind. Ich nenne das einfach mal politisch organisierten Darwinismus an allen, die auf die Geh- und Radwege angewiesen sind.

  3. ...und zack, schon direkt der erste Beweis für jakes These xD (nt)

    Autor: supersux 04.04.19 - 07:19

    nt

  4. Re: und schon geht allerorten das gejammer los...

    Autor: Geistesgegenwart 04.04.19 - 08:20

    daydreamer42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jake schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > besser als am beispiel elektroroller & co. könnte man gar nicht zeigen,
    > wie
    > > engstirnig und zukunftsfeindlich die deutschen mittlerweile geworden
    > sind.
    > > was ist aus dem land der erfinder und innovationen geworden?
    >
    > Also mich hat schon vor ca. 2 Jahren so ein A....l... auf seinem
    > China-Roller zu Fall gebracht, als es plötzlich mit hoher Geschwindigkeit
    > aus einer Seitenstraße gegen die Fahrtrichtung in meinen Fahrradweg einbog.
    > Ich habe für motorisierte Verkehrs-Rowdies nicht die geringste Sympathie.
    > Die dürfen gerne auf der Straße umkommen, aber auf dem Fahrradweg und auf
    > dem Gehsteig haben die nichts zu suchen. Leider sieht die EU das anders.
    > Die Folgen dürfen alle tragen, die nicht im gepanzerten SUV unterwegs sind.
    > Ich nenne das einfach mal politisch organisierten Darwinismus an allen, die
    > auf die Geh- und Radwege angewiesen sind.

    Also eine Annektode von einem Idiot auf E-Scooter ist ja harmlos. Ich könnte täglich davon berichten wieviele Beinahe Unfälle durch Autofahrer ausgelöst werden die uns Radfahrer gefährden weil kein Schulterblick beim Abbiegen oder noch dreister, in der 30er Zone in eng geparktem Wohngebiet der Radler ja mit 20cm Seitenabstand noch überholt werden muss, um dann an der nächsten Ampel dort wieder gemeinsam zu stehen. Die Gefahr sind nicht die E-Scooter, die Gefahr ist keine physisch getrennten Radwege zu haben. Die wären aber einfach machbar, wenn wir dafür Parkplätze und Straßen für Pkw heranziehen und umwidmen.

  5. Re: und schon geht allerorten das gejammer los...

    Autor: Kira 04.04.19 - 08:28

    Möglicherweiße, ist so ein E-Roller auch wesentlich gefährlicher als ein Fahrrad...eh E-Bike. Ich mein, mit dem Fahrrad kann ich ohne Probleme über 20km/h erreichen, egal ob Gehweg oder Fahrradweg. In den meisten Städten sind die Fahrradwege aber so mies ausgebaut oder schlichtweg nicht vorhanden, was sollen denn dann die Fahrradfahrer machen?
    Ach auf'm Gehweg fahren oder doch auf der Straße, wo dich mehr oder minder jeder Autofahrer versucht über den Haufen zu fahren, weil "Ich muss 10 Sekunden vor dir an der Ampel stehen!".

    -------------------------------------------------------------------------------
    2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit, wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin ...

  6. Re: und schon geht allerorten das gejammer los...

    Autor: daydreamer42 04.04.19 - 12:51

    Geistesgegenwart schrieb:
    > Also eine Annektode von einem Idiot auf E-Scooter ist ja harmlos. Ich
    > könnte täglich davon berichten wieviele Beinahe Unfälle durch Autofahrer
    > ausgelöst werden die uns Radfahrer gefährden weil kein Schulterblick beim
    > Abbiegen oder noch dreister, in der 30er Zone in eng geparktem Wohngebiet
    > der Radler ja mit 20cm Seitenabstand noch überholt werden muss, um dann an
    > der nächsten Ampel dort wieder gemeinsam zu stehen. Die Gefahr sind nicht
    > die E-Scooter, die Gefahr ist keine physisch getrennten Radwege zu haben.
    > Die wären aber einfach machbar, wenn wir dafür Parkplätze und Straßen für
    > Pkw heranziehen und umwidmen.

    Völlig richtig!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  3. sepp.med gmbh, Braunschweig/Wolfsburg
  4. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. 419,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
    ZFS erklärt
    Ein Dateisystem, alle Funktionen

    Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
    Von Oliver Nickel

    1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
    2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    Gardena: Open Source, wie es sein soll
    Gardena
    Open Source, wie es sein soll

    Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner

    1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
    2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
    3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

    1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
      Oracle gegen Google
      Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

      Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

    2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
      Messenger
      Wire verlegt Hauptsitz in die USA

      Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

    3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
      Darsteller
      Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

      Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


    1. 21:45

    2. 17:34

    3. 17:10

    4. 15:58

    5. 15:31

    6. 15:05

    7. 14:46

    8. 13:11