1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronischer…

Gerade den alten bekommen: Ruhe bis 2021

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gerade den alten bekommen: Ruhe bis 2021

    Autor: Überwachungssaboteur 19.08.10 - 17:35

    Obwohl der alte noch 4 Jahre gültig gewesen wäre...
    Aber 6 Jahre gewonnen - guter "Deal".
    Danach leg ich es drauf an - ich kam schon Jahre lang ganz ohne aus.
    Auf die "neuen Services" kann ich ebenso verzichten wie auf die Fernauslesbarkeit oder den Ärger wenn ich den RFID zerstöre. Außerdem existiert bis mindestens 2021 kein biometrisches Bild von mir, was ausnahmslos positiv ist.

    Also, wer noch nicht vorzeitig erneuern ließ: Marsch Marsch zum Amt und neuen "alten" für 8 € machen lassen, mit extrem "unbiometrischem Bild" (Starke Seitenansicht, Kopf geneigt, zu heller Hintergrund, Blick daneben, Bart und Wirre Frisur.)

  2. Re: Gerade den alten bekommen: Ruhe bis 2021

    Autor: harharhar 10.11.10 - 13:26

    Jau, habe auch noch den "alten" Perso bekommen, nachdem ich den Verlängerungstermin um sechs Monate überzogen hatte (kleines Verwarnungsgeldchen, muahahaha).
    Mein Reisepass ist allerdings schon der neue mit Fingerabdruck und biometrischem Bild, wobei ich das mit den Abdrücken durchaus noch als sinnvoll einstufen würde. Das biometrische Bild ist allerdings völlig sinnfrei.
    Ich behaupte mal, dass sich der biometrisch erfasste Doofblick viel leichter fälschen lässt, als das sympathische Lächeln auf dem alten Personalausweisfoto!
    Zumal die Ausweis- und Reisepasskontrollen auf ihre Augen angewiesen sind, welche eben nicht biometrisch vergleichen können, sondern wieder einen komplett subjektiven Eindruck verarbeiten müssen.
    Was mag wohl leichter zu fälschen sein, der biometrisch dümmliche Blick oder ein sympatisches Lächeln, welches viel mehr Aussage zum Aufbau einer Gesichtsstruktur geben kann?!

    Ich bin kein Sicherheitsgegner, doch das reine Datensammeln ist alles andere als Sicherheit!
    Zumal wir Bürger das vermeintliche Mehr an Datensicherheit teuer mit echten Euros bezahlen müssen, sowohl dann wenn wir die neuen Identitätsnachweise beantragen, als auch schon in der Entwicklung, Datenerhaltung und -sicherung.
    Zudem bin ich gegen das unsinnige Scheckkartenformat und -material!

    Somit bin ich nun also ebenfalls noch zehn Jahre mit meinem neuen "alten" Perso versorgt. Gratulation an jeden, der es ebenfalls noch geschafft hat!

    Gruß,
    harharhar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Solution Consultant (m/w/d) im Bereich PLM / Digitaler Zwilling
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, München, Heilbronn
  2. Mitarbeiter (m/w/d) - Planung und Betrieb des Kommunikationsnetzes
    Universität Hamburg, Hamburg
  3. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
  4. Referent (m/w/d) für den Bereich Infomationstechnologie
    Katholisches Datenschutzzentrum, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. (u.a. Omnibion War für 1,75€, Ghosts 'n Goblins Resurrection für 14,99€)
  3. 18,49€
  4. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39