Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroschrott: Zahl alter…

Immer die Mär vom Akku als Problem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: JarJarThomas 02.04.15 - 09:16

    Der Grund warum Smartphones entsorgt werden ist nicht der Akku sondern die Tatsache dass die Hardware soviel leistungsfähiger ist alle 2-3 Jahre dass man das alte nicht mehr haben will.

    Schmeisst man das alte weg ist es natürlich blödsinn, auf eBay kann man sie immer noch verkaufen.

  2. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: plutoniumsulfat 02.04.15 - 09:21

    Stimmt mittlerweile auch nicht mehr. Das S3 ist zum Beispiel ganze 3 Jahre alt, aber immer noch ein Gerät, was die Anforderungen vieler (Facebook, Whatsapp und Co.) voll erfüllt. Mit einem neuen Akku kann man das Teil noch ne Weile benutzen.

    Ich kann es nur auf mich persönlich beziehen, aber ich brauche nicht jedes Jahr oder alle zwei ein neues Handy, weil das Display jetzt noch schärfer ist oder die CPU noch schneller, weil ich das meist gar nicht brauche. Im Gegenteil, der Akku ist dann noch schneller leer.

  3. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: gultimore 02.04.15 - 09:29

    Bei meinem S2 ging vor ein paar Wochen gar nichts mehr. Es war tot, ich konnte es nicht laden, nicht einschalten, keine Reaktion. Zum Glück brauchte ich nur die Rückseite abnehmen, einen neuen Akku reinpacken und jetzt läuft es wieder top.

    Für meine Anwendung ist die Leistung noch vollkommen ausreichend. Also als Mär würde ich die Akku Probleme nicht bezeichnen.

  4. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: most 02.04.15 - 09:48

    aber genau das ist doch gemeint. Deckel auf, neuer akku rein. Beim iphone kostet es halt noch ein paar euro extra, dafür ist der restwert auch höher.
    Bei wie vielen geräten geht bzw. Ging das nicht bisher?

  5. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: plutoniumsulfat 02.04.15 - 10:16

    Für viele, die sich nciht auskennen, ist so ein Akkufach wie früher von Vorteil. Bestellen kann jeder, danach einsetzen ist dann auch nicht mehr schwierig.

    Muss ich aber mein Handy erst mühsam auseinanderschrauben mit dem Risiko, etwas zu beschädigen, wird das ganze deutlich erschwert.

  6. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: Lasse Bierstrom 02.04.15 - 10:25

    Wenn mehr als nur geklickt was gemacht werden kann, isses kaputt.
    Deswegen hat Deutschland auch so ne starke Automobil Industrie!
    Und Opel geht's so schlecht, weil Opelfahrer oft selber schrauber sind...

  7. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: Psy2063 02.04.15 - 10:30

    das Problem lässt sich ganz einfach durch externe Akkus mit 10.000mAh oder mehr lösen.

    und was die restliche Hardware angeht könnte ich auf Displays mit mehr als 5" und höherer Auflösung als Full HD auch verzichten, was es braucht ist Speicher, Speicher und nochmal mehr Speicher. Hatte bisher kein Gerät in den Händen, bei dem ich Google Hangouts nicht zum abschmieren gebracht hätte, auch auf den neuen Topmodellen mit 3Gb Ram. Aber ok, vielleicht sind 100 Gruppenchats mit 20-150 Teilnehmern auch nicht sonderlich repräsentativ, die meisten dürften mit weniger auskommen...

  8. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: Konfuzius Peng 02.04.15 - 10:32

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt mittlerweile auch nicht mehr. Das S3 ist zum Beispiel ganze 3 Jahre
    > alt, aber immer noch ein Gerät, was die Anforderungen vieler (Facebook,
    > Whatsapp und Co.) voll erfüllt.

    Mein S3 ist mir vor 2 Wochen zum 50ten Mal runtergefallen, da war es hinüber.

    Tja, hab mir für 175 Euro das S3 Neo gekauft - S3 mit mehr Arbeitsspeicher und dadurch auch aktuellere Androidversion.

    400-1000 Euro gebe ich für Smartphones nicht aus.
    Wüsste nicht, welche SINNVOLLEN Funktionen mir bei unter 20% des Preises eines S6 entgehen.

  9. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: ichbinsmalwieder 02.04.15 - 11:11

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das Problem lässt sich ganz einfach durch externe Akkus mit 10.000mAh oder
    > mehr lösen.

    Wer will den sowas mit sich rumschleppen???

  10. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: Orthos 02.04.15 - 11:21

    Bei meinem S2 funktioniert inzwischen leider das WLAN nicht mehr -.-

    Sonst reicht es mir noch wunderbar aus..

  11. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: John2k 02.04.15 - 11:37

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Grund warum Smartphones entsorgt werden ist nicht der Akku sondern die
    > Tatsache dass die Hardware soviel leistungsfähiger ist alle 2-3 Jahre dass
    > man das alte nicht mehr haben will.
    >
    > Schmeisst man das alte weg ist es natürlich blödsinn, auf eBay kann man sie
    > immer noch verkaufen.

    Grund ist wohl eher immer der Softwarezyklus. Nach einer Weile fukntioniert einfach nicht aktuelles mehr oder wird nicht unterstützt. Teilweise sind die Änderungen zum Vorgängermodell so gravierend (effizienter), dass man aus Komfortgründen austauschen muss.
    Hatte mal vor einer Weile alte Androidsmartphones aktualisiert. Haben <512 Mb internen Speicher. Dadurch sind sie für normale Menschen inzwischen unbenutzbar, weil der Speicher einfach voll wird und nicht auf SD-Karte ausgelagert werden kann. Ansonsten wäre das Gerät völlig ausreichend von der Leistung gewesen.

  12. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: plutoniumsulfat 02.04.15 - 11:47

    So ein Teil hatte ich auch mal eine Weile. Als Einstieg ist es aber gar nicht verkehrt, z.B. als erstes Handy. Hatte ein Wildfire S, da ging das auslagern zumindest noch.

  13. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: Moe479 02.04.15 - 12:47

    das s2 ist, bis auf das display, leicht zu zerlegen und recht modular, falls wirklich ein hw-defekt vorliegt, kosten die einzelnen ersatzteile nicht viel.

    ansonsten kann es auch ein softwareproblem sein:
    https://www.youtube.com/watch?v=IBrciEyX7Lg



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.04.15 12:49 durch Moe479.

  14. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: Peter Brülls 02.04.15 - 13:01

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JarJarThomas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Grund warum Smartphones entsorgt werden ist nicht der Akku sondern

    > Grund ist wohl eher immer der Softwarezyklus. Nach einer Weile fukntioniert
    > einfach nicht aktuelles mehr oder wird nicht unterstützt. Teilweise sind
    > die Änderungen zum Vorgängermodell so gravierend (effizienter), dass man
    > aus Komfortgründen austauschen muss.

    Aus „Komfortgründen“ muss niemand austauschen. Die Leute *wollen* austauschen. Darum kaufen sie auch alle paar Jahre neue Autos auf Pump.

  15. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: Moridin 02.04.15 - 14:25

    Ich kann das Akku-Argument auch nicht nachvollziehen - die Zeit der sich verabschiedenden Akkus ist meiner Erfahrung nach mind. 10 Jahre her.

  16. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    Autor: Peter Brülls 02.04.15 - 14:57

    Moridin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann das Akku-Argument auch nicht nachvollziehen - die Zeit der sich
    > verabschiedenden Akkus ist meiner Erfahrung nach mind. 10 Jahre her.

    Als Starknutzer merke ich schon, dass die iPhone nachlassen - was aber auch anOS Updates gelegen haben wird.

    Aber Starknutzer tauschen ihre Smartphones wohl eh öfter aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Kendrion Kuhnke Automotive GmbH, Malente
  3. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  4. Silicon Software GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 4,99€
  3. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)
  4. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Linux Foundation: Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit
    Linux Foundation
    Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit

    Das Confidential Computing Consortium bringt Unternehmen wie Google, ARM, IBM und Microsoft, aber auch Tencent und Alibaba an einen Tisch. Das Ziel: Daten in der Cloud auch dann zu schützen, wenn sie in der Benutzung sind. Ein großer Anbieter fehlt aber.

  2. Google: Play Store wird übersichtlicher
    Google
    Play Store wird übersichtlicher

    Google hat seinem Play Store für Android und Chrome OS ein aktualisiertes Design verpasst: Neu ist eine übersichtliche Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand, auf der explizit zwischen Spielen und anderen Apps unterschieden wird. Das gesamte Design wirkt frischer als zuvor.

  3. Marvel's Avengers angespielt: Superhelden mit Talentbaum
    Marvel's Avengers angespielt
    Superhelden mit Talentbaum

    Gamescom 2019 Hulk ist so frustriert, dass er jahrelang grün bleibt - bis er sich in Marvel's Avengers austoben darf: Das Actionspiel von Crystal Dynamics schickt uns mit frei konfigurierbaren Superhelden in eine offene Welt.


  1. 10:50

  2. 10:35

  3. 10:18

  4. 10:09

  5. 09:50

  6. 09:35

  7. 09:20

  8. 09:02