1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Top Gear ist…

oje

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. oje

    Autor: neocron 08.04.11 - 14:39

    was fuer ein daemliches rumgeheule ...
    anstatt sich der kritik (ob 100% ak(k)urat oder nicht) anzunehmen und genau diese punkte zu bereinigen, die nunmal genau das problem des autos sind (reichweite, flexibilitaet und preis), heult er ueber die darstellung, die obendrein fuer jeden ersichtlich uebertrieben und kuenstlerisch dargestellt ist.
    Wenn Tesla seine potentiellen kaeufer aber so schon fuer trottel haelt, ist das ganze natuerlich wesentlich besser!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.11 14:40 durch neocron.

  2. Re: oje

    Autor: Der Kaiser! 08.04.11 - 14:57

    Top Gear hat das Auto absichtlich "auflaufen" lassen, obwohl es durchaus noch "Saft" hatte. Das das ein schlechtes Bild auf Tesla-Motors wirft, ist offensichtlich.

    Sie haben durch diese Sendung einen Image-Schaden erlitten, der sich in einem schlechten Börsengang zeigt. Und die Folge läuft ja nach wie vor im Fernsehen!

    Ich würde denen eine Unterlassungsklage aufs Auge drücken, und auf Schadensersatz klagen!

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.11 15:05 durch Der Kaiser!.

  3. Re: oje

    Autor: Ach 08.04.11 - 15:02

    Ja klar ne, was meinst du was in Zuffenhausen los wäre, wenn in der Sendung ein Porsche stehen bliebe, um dann vor laufender Kamera von den Angestellten genüsslich zurück in die Werkstatt geschoben zu werden? Oder ein Mercedes, BMW?

    Indirekt gibt der Moderator ja sogar zu, dass der lehre Akku nur gestellt war. Nimm dir einen von den Dreien, wegen mir Mercedes, die Firma hätte Top Gear umgehend in Grund und Boden geklagt.

  4. Re: oje

    Autor: neocron 08.04.11 - 15:07

    quelle dazu, dass der akku noch saft hatte!?
    vorher kannst deinen mist stecken lassen ... weil spekulation!

  5. Re: oje

    Autor: iMohn 08.04.11 - 15:10

    Der Kaiser! schrieb:
    -------------------------------------
    [...]
    > Sie haben durch diese Sendung einen Image-Schaden erlitten, der sich in
    > einem schlechten Börsengang zeigt.
    [...]
    Richtig, und an den Erdbeben in Japan sind sie auch Schuld!

  6. Re: oje

    Autor: neocron 08.04.11 - 15:12

    BMW 535d wurde bereits getestet ... und 12 mpg (also knapp 20 liter diesel auf 100/km) angegeben ... bisher habe ich noch kein geheule von BMW gehoert!
    die das auto mit 8 litern auf 100km angeben ... obendrein, selbst luegen wie gedruckt, denn unter 10litern faehrt man den laut vieler tests und aussagen von kunden fast nie!
    aber das mal nur nebenbei!
    Der ford gt hat es gerade mal auf 4 mpg geschafft ... also mal eben 60 liter/100km verbraten ... haben die sich beschwert?
    der tesla wurde in sachen fahrleistung und fahrspass als sehr gut dargestellt von Topgear, DA es ein sportwagen ist ... wurde er auch so gefahren, und hat (verstaendlicherweise) in reichweite enttaeuscht ... weder die 90km waren gelogen, (rechne halt einfach mal nach) noch die 16 std aufladung ... also ka, wo das problem sein soll!

  7. Re: oje

    Autor: DER GORF 08.04.11 - 15:12

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was fuer ein daemliches rumgeheule ...
    > anstatt sich der kritik (ob 100% ak(k)urat oder nicht) anzunehmen und genau
    > diese punkte zu bereinigen, die nunmal genau das problem des autos sind
    > (reichweite, flexibilitaet und preis), heult er ueber die darstellung, die
    > obendrein fuer jeden ersichtlich uebertrieben und kuenstlerisch dargestellt
    > ist.
    > Wenn Tesla seine potentiellen kaeufer aber so schon fuer trottel haelt, ist
    > das ganze natuerlich wesentlich besser!

    Naja, Kritik sollte schon richtig sein, sonst könnte ich ja gleich rummosern das ein Merzedes viel zu viel Plutonium pro Kilometer verliert. Was?! Mercedes fährt nicht mit Plutonium sondern mit Benzin? die sollen sich mal nicht so anstellen, ist doch egal ob die Kritik nun richtig ist oder nicht...

    Zugegeben, ich kenne weder Top Gears noch bin ich jemals in so ner Elektrokarre gefahren aber wenn eine Sendung Autos testet, dann verlasse ich mich darauf das die Tests auch richtig sind und nicht "Künstlerisch übertrieben dargestellt".

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  8. Re: oje

    Autor: neocron 08.04.11 - 15:14

    und wer sagt, dass die aussagen falsch sind, ausser tesla motors :D !?
    eben genau da liegt der hase begraben!

  9. Re: oje

    Autor: iMohn 08.04.11 - 15:15

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    [...] die Firma hätte Top
    > Gear umgehend in Grund und Boden geklagt.
    Quatsch, in der Sendung wird doch (fast) jeder Wagen durch den Kakao gezogen.

  10. Re: oje

    Autor: DER GORF 08.04.11 - 15:19

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wer sagt, dass die aussagen falsch sind, ausser tesla motors :D !?
    > eben genau da liegt der hase begraben!

    Naja, wer sagt denn das die richtig sind, außer Top Gears?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  11. Re: oje

    Autor: neocron 08.04.11 - 15:23

    hmm, wenn du es so sagst, und somit ausser top gear niemand sagt, dass es richtig ist ... was klagt tesla motors da!? top gears message scheint dann ja offensichtlich nicht 100%ig akurat?

  12. Re: oje

    Autor: Guttroll 08.04.11 - 15:29

    Ich finde interessant wie sie das als Beweis nehmen dass der Akku nicht leer geworden ist, nur weil sie die Autos mit 20% zurückbekommen haben? WER sagt denn dass sie sie nicht einfach wieder aufgeladen haben und zuende getestet haben???
    Ja, Tesla scheint seine potenziellen Kunden wirklich für komplett verblödet zu halten...

  13. Re: oje

    Autor: Der Kaiser! 08.04.11 - 15:30

    > Quelle dazu, dass der Akku noch Saft hatte!?
    Quelle das er keinen hatte?

    > Vorher kannst deinen Mist stecken lassen ... weil Spekulation!
    Dito!

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  14. Re: oje

    Autor: DER GORF 08.04.11 - 15:30

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmm, wenn du es so sagst, und somit ausser top gear niemand sagt, dass es
    > richtig ist ... was klagt tesla motors da!? top gears message scheint dann
    > ja offensichtlich nicht 100%ig akurat?

    Naja, wie gesagt, ich kenne mich da nicht so aus, Autos sind nicht mein Ding. Ich weiß nur wie das bei unseren Teilen immer lief wenn wir Produkte zum testen an Zeitschriften geschickt haben und wir haben uns auch nur beschwert wenn etwas offensichtlich nicht stimmte, wie z.B. die 2000MHz Module können nur mit 1600MHz betreiben werden oder so. Und wenn das Tesmagazin tatsächlich etwas defektes in der Hand hatte dann haben wir das natürlich auch sofort ausgetauscht. Man muss aber dazu sagen, dass die Testmagazine für PC Hardware da immer schon eine Vorabversion von dem Artikel schicken, so dass man selbst sehen kann ob das eigene Produkt überhaupt in der gleichen Liga spielt.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  15. Re: oje

    Autor: neocron 08.04.11 - 15:31

    top gear ... ist die quelle in dem fall!
    sprich letztendlich steht aussage gegen aussage!? und du schlaegst dich auf die seite von tesla, weils spass macht, oder wie?

  16. Re: oje

    Autor: DER GORF 08.04.11 - 15:32

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > top gear ... ist die quelle in dem fall!
    > sprich letztendlich steht aussage gegen aussage!? und du schlaegst dich auf
    > die seite von tesla, weils spass macht, oder wie?

    Naja, aber Top Gear hat auch was zu verlieren wenn raus käme das der Akku nicht leer war. :)

    da bräuchte man nochmal einen unabhängigen Tester. Ist jemand da der sich freiwillig meldet um entweder Tesla oder Top Gear komplett zu blamieren?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  17. Re: oje

    Autor: neocron 08.04.11 - 15:32

    richtig, nur reden wir hier von einer unterhaltungssendung ... und keinem testmagazin! :D

  18. Re: oje

    Autor: neocron 08.04.11 - 15:35

    logischer menschenverstand reicht da aus ... tesla gibt an 300 km!
    so wie top gear faehrt, haben sie 1/3 davon erreicht!

    schau dir die beitraege der anderen autos an, bei einigen hat sich der verbrauch nicht nur verdreifacht, sondern war noch wesentlich schlimmer bei der fahrweise ... die zahl jedenfalls sieht realistisch genug aus! ka was es da zu heulen gibt!

  19. Re: oje

    Autor: neocron 08.04.11 - 15:36

    japp ... hab ich mich auch gefragt, was diese aussage da zu suchen hatte! aber tesla denkt bestimmt auch der motor konnte gar nicht ueberhitzen, ... weil verkaufsoffener sonntag war!

  20. Re: oje

    Autor: DER GORF 08.04.11 - 15:37

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > richtig, nur reden wir hier von einer unterhaltungssendung ... und keinem
    > testmagazin! :D

    Äh, ich dachte Top Gears wäre eine Sendung die Autos testet...

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  3. BYTEC Medizintechnik GmbH, Eschweiler
  4. IAV GmbH, Gifhorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (bei razer.com)
  2. 26,73€ (bei otto.de)
  3. 57,99€
  4. 289,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13