Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Energie: Wo die…

Warum reden die immer von der Energiedichte pro kg?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum reden die immer von der Energiedichte pro kg?

    Autor: schily 12.07.19 - 17:42

    Das Problem vom Wasserstoff ist die niedrige Volumenenerdiedichte.

    Bei 20 Grad Celsius und 700 Bar passen nur 40 kg in einen Kubikmeter. Wenn man die gleiche Reichweite wie bei einem Benzinauto haben will benötigt man also mehr als 100 Liter für den Wasserstofftank.

  2. Re: Warum reden die immer von der Energiedichte pro kg?

    Autor: sambache 12.07.19 - 17:58

    > Warum reden die immer von der Energiedichte pro kg?

    Weil nicht jeder einen LKW Führerschein hat ;-)

  3. Re: Warum reden die immer von der Energiedichte pro kg?

    Autor: NativesAlter 12.07.19 - 23:38

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]

    Du schreibst die Antwort doch schon selbst:
    > Bei 20 Grad Celsius und 700 Bar passen nur 40 kg in einen Kubikmeter.
    > [...]

    Das Volumen ändert sich mit dem Druck und der Temperatur, die Masse nicht. Daher wird der Energiegehalt zweckmäßigerweise je Masseneinheit angegeben. :)

  4. Re: Warum reden die immer von der Energiedichte pro kg?

    Autor: Dwalinn 13.07.19 - 09:28

    Die Energiedichte ist zwar sehr hoch aber dafür ist der Tank extrem schwer und fasst meist nur 5kg wasserstoff.

  5. Re: Warum reden die immer von der Energiedichte pro kg?

    Autor: countzero 13.07.19 - 09:54

    NativesAlter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schily schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...]
    >
    > Du schreibst die Antwort doch schon selbst:
    > > Bei 20 Grad Celsius und 700 Bar passen nur 40 kg in einen Kubikmeter.
    > > [...]
    >
    > Das Volumen ändert sich mit dem Druck und der Temperatur, die Masse nicht.
    > Daher wird der Energiegehalt zweckmäßigerweise je Masseneinheit angegeben.
    > :)

    Das Volumen ist aber für die Anwendung in Fahrzeugen viel wichtiger, denn es bestimmt die Größe des Tanks.

  6. Re: Warum reden die immer von der Energiedichte pro kg?

    Autor: NativesAlter 13.07.19 - 22:24

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Das Volumen ist aber für die Anwendung in Fahrzeugen viel wichtiger, denn
    > es bestimmt die Größe des Tanks.

    Ja, schon, aber: im Artikel wird der Energiegehalt der verschiedenen (Treib)Stoffe miteinander verglichen; dafür nimmt man dann zweckmäßigerweise den Energiegehalt je Masse, das kg ist eine SI-Basiseinheit.
    Der Energiegehalt je Volumen hängt von der Dichte ab die wiederum druck- und temperaturabhängig ist - damit holt man sich unnötige Abhängigkeiten und Fehlerquellen in den Vergleich rein.

    (Wie sauber bzw. sinnvoll ist z.B. der Vergleich Benzin/liter@1bar@40°C vs. Wasserstoff/liter@500bar@0°C?
    Sollte Wasserstoff @500bar@0°C abstinken: kein Problem, bei 1500 bar und -200 °C stecken wir sogar bestimmt Kerosin in die Tasche. Mir doch egal, ob das technischer Nonsens ist, Hauptsache, ich habe Recht. ;) )

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Wiesbaden
  3. DFN-CERT Services GmbH, Hamburg
  4. Müller, Ulm-Jungingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Benq 28 Zoll 4K UHD für 219,00€, AOC 27 Zoll Curved für 199,00€, Acer Preadtor 35 Zoll...
  2. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  3. GRATIS im Ubisoft-Sale
  4. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

  1. Linux Foundation: Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit
    Linux Foundation
    Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit

    Das Confidential Computing Consortium bringt Unternehmen wie Google, ARM, IBM und Microsoft, aber auch Tencent und Alibaba an einen Tisch. Das Ziel: Daten in der Cloud auch dann zu schützen, wenn sie in der Benutzung sind. Ein großer Anbieter fehlt aber.

  2. Google: Play Store wird übersichtlicher
    Google
    Play Store wird übersichtlicher

    Google hat seinem Play Store für Android und Chrome OS ein aktualisiertes Design verpasst: Neu ist eine übersichtliche Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand, auf der explizit zwischen Spielen und anderen Apps unterschieden wird. Das gesamte Design wirkt frischer als zuvor.

  3. Marvel's Avengers angespielt: Superhelden mit Talentbaum
    Marvel's Avengers angespielt
    Superhelden mit Talentbaum

    Gamescom 2019 Hulk ist so frustriert, dass er jahrelang grün bleibt - bis er sich in Marvel's Avengers austoben darf: Das Actionspiel von Crystal Dynamics schickt uns mit frei konfigurierbaren Superhelden in eine offene Welt.


  1. 10:50

  2. 10:35

  3. 10:18

  4. 10:09

  5. 09:50

  6. 09:35

  7. 09:20

  8. 09:02