Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erziehungsmethoden…

Piratenpartei ist sowas von letztem Jahrhundert

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Piratenpartei ist sowas von letztem Jahrhundert

    Autor: Anonymer Nutzer 17.11.12 - 08:27

    Alles bloss profilierungsgeile Besserwisser.

  2. Re: Piratenpartei ist sowas von letztem Jahrhundert

    Autor: Benjamin_L 17.11.12 - 09:20

    Warst sicher schon auf einem der lokalen Stammtische und weißt wie die Basis tickt.

  3. Re: Piratenpartei ist sowas von letztem Jahrhundert

    Autor: wmayer 17.11.12 - 09:43

    Das Außenbild wird leider nicht durch die Basis geprägt, sondern durch genau die Personen, die sich in den Vordergrund stellen. Dummerweise wurden solche Personen ja auch in Vorstände etc. gewählt und dies (zumindest von der Mehrheit des anwesenden Teils) der Basis.
    Leider geht das Abwählen nicht so schnell ein einfach, wie man es sich manchmal wünschen würde. Andrerseits wäre es auch verkehrt eine Person wegen einer "merkwürdigen" Aussage direkt mit dem roten Knopf sofort aus dem Amt zu befördern.

    Es muss sich also weiterhin einiges tun.

  4. Re: Piratenpartei ist sowas von letztem Jahrhundert

    Autor: violator 17.11.12 - 10:30

    Fizze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles bloss profilierungsgeile Besserwisser.


    Soll das heissen die Piraten sind auf einmal echte Politiker geworden?

  5. Kritik ist ja ok

    Autor: azeu 17.11.12 - 11:18

    aber, man sollte bei den Piraten nicht etwas kritisieren was bei allen anderen Parteien/Politikern ebenfalls gang und gäbe ist.

    Welche Politiker aus anderen Parteien möchten sie denn nicht profilieren? Im Grunde genommen trifft das auf jeden zu der sich selber irgendwo zur Wahl stellt.

    ... OVER ...

  6. Genau da liegt der Denkfehler:

    Autor: derdodga 17.11.12 - 12:04

    Die Piraten sind primär mit dem Versprechen angetreten, es anders zu machen und NICHT zu werden wie die gängigen Politiker.

    Wenn sie es dann doch tun, nehme ich denen das (Überraschung, Überraschung) doch tatsächlich übler als den "normalen" Politikern.

    Es ist nunmal so - Wenn ein CDU/FDP - Mann der offen für die Wirtschaft spricht Lobbyismus betreibt ist das eine Sache, macht das einer von der Linkspartei der angeblich die "Armen" vertritt wäre der Aufschrei zurecht riesig.

  7. Re: Kritik ist ja ok

    Autor: aktenwaelzer 17.11.12 - 13:32

    azeu schrieb:

    > aber, man sollte bei den Piraten nicht etwas kritisieren was bei allen
    > anderen Parteien/Politikern ebenfalls gang und gäbe ist.

    "Aber die anderen machen es doch genauso" war noch nie ein gutes Argument. Die Piraten sind doch gerade angetreten, um es besser zu machen. Nicht zuletzt basiert die Arroganz, mit der sie das Internet-Thema für sich selbst beanspruchen (alle anderen sind "Internet-Ausdrucker" und "haben das Internet nicht verstanden"), genau darauf. Sie müssen sich also an ihrem eigenen Anspruch messen lassen. Was dabei rauskommt, ist aber leider ziemlich enttäuschend.

  8. Re: Kritik ist ja ok

    Autor: Benjamin_L 17.11.12 - 14:13

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was dabei rauskommt, ist aber leider
    > ziemlich enttäuschend.

    Welche abenteuerlichen Vorstellungen hast du denn bitte von einer Partei, die mit maximal 8% in einem Landesparlament sitzt? Was denkst du denn hat man da für Möglichkeiten? Ich finde sie machen das in SH, Berlin und NRW so gut wie möglich. Eingefahrene Systeme ändert man doch nicht in Monaten. Das zu erwarten ist einfach nur mega naiv! V.a. sollte man es mit den Leistungen der anderen Oppositionsparteien vergleichen und was genau haben die geschafft? Beispiele bitte!

  9. Re: Kritik ist ja ok

    Autor: violator 17.11.12 - 15:14

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Aber die anderen machen es doch genauso" war noch nie ein gutes Argument.
    > Die Piraten sind doch gerade angetreten, um es besser zu machen.

    Das ist aber nicht unbedingt möglich, manches muss man halt so machen wie die anderen, bzw. sich denen anpassen, gerade wenn man nur ein paar Prozent hat. Sonst ändert sich eben nix, weil die anderen diktieren, wie es gemacht wird.

  10. Re: Kritik ist ja ok

    Autor: aktenwaelzer 17.11.12 - 16:25

    Benjamin_L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktenwaelzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was dabei rauskommt, ist aber leider
    > > ziemlich enttäuschend.
    >
    > Welche abenteuerlichen Vorstellungen hast du denn bitte von einer Partei,
    > die mit maximal 8% in einem Landesparlament sitzt?

    Keine. Die Piratenpartei hat ihre eigenen Vorstellungen, die sie nicht einhalten kann. Daran sind sie zu messen. Wenn sie ihre eigenen Ansprüche nicht einhalten könnten, sollten sie vielleicht das Maul nicht zu weit aufreißen. Von jedem Contentmafiosi wird das ja auch verlangt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  4. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 35,99€
  2. (u. a. Tekken 7 für 26,99€, Dark Souls III für 19,99€ und Cities: Skylines für 6,66€)
  3. 189,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00