Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU genehmigt Übernahme von Sun…

PostgreSQL als Alternative?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PostgreSQL als Alternative?

    Autor: darkfate 21.01.10 - 14:24

    Da hat die EU mal wieder ihr Unwissen bewiesen.
    PostgreSQL und MySQL zu vergleichen ist wie Äpfel und Birnen.

  2. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: RaiseLee 21.01.10 - 14:35

    Wieso, weil PostgreSQL grösser/fetter ist als Mysql und auch mehr kann?

    @Edit
    Ich meine das im Bezug auf die Aussage der EU Kommision, selbst wenn Mysql vernichtet würde wäre ja da immernoch PostgreSQL was immerhin soviel kann wie Mysql und auch "gratis" ist?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.10 14:37 durch RaiseLee.

  3. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.01.10 - 14:45

    Ich finde es aber beachtlich, wieviele Webprojekte jetzt einem Umschwung unterzogen werden müss(t)en.

    Wie läufts jetzt eigentlich mit xampp? Heißt das dann xappp und kriegt Probleme mit Apple?

  4. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: bärtige Dame 21.01.10 - 14:49

    Das kunstwort "APP" ist nicht von Apple erfunden. Na gut das meiste ist nicht von Apple und n00bs glauben das, insofern - ist schon ok so.

  5. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: Lars154 21.01.10 - 14:50

    Wieso wird über Sachen diskutiert die gar nicht geschlossen sind? Hat Oracle bereits eine Ankündigung draußen, dass MySQL ab sofort eingestellt wird? Oracle kann die Nutzung nicht verbieten und Patches können von anderen kommen.

    Zudem wird Oracle MySQL nicht einstellen. So offen wie MySQL ist wäre es gerade für Forks und Lösungen wie PostGre zu einfach Migrationsassistenten zu entwickeln.

  6. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: darkfate 21.01.10 - 14:51

    Ich kann aus deinem Beitrag irgendwie nichts sinnvolles entziffern.

    MySQL ist für Lesezugriffe konzipiert und erfüllt damit einen etwas anderen Zweck als PostgreSQL. Das sieht man auch in der Marktverteilung. Blogs -> MySQL.

    Die EU hat in dieser Hinsicht unrecht. Es wäre wesendlich besser, wenn beide Datenbanken unabhängig nebeneinander exestieren würden. Unter Oracles Führung werden die Gewinne in ihr eigenes System reingesteckt und MySQL bleibt langfristig auf der Strecke.

  7. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: darkfate 21.01.10 - 14:55

    > Hat Oracle bereits eine Ankündigung draußen, dass MySQL ab sofort eingestellt
    > wird?

    Es geht gar nicht darum sondern um die Möglichkeit. Außerdem hat Oracle überhaupt keinen Grund so viel Manpower in MySQL reinzustecken. Sie haben eine eigene gute Datenbanklösung. Oracle wird von der MySQL Gemeinschaft profitieren und die Gewinne für eigene Zwecke verwenden. Es ist ja schleißlich keine Wohlfahrt.

    > Oracle kann die Nutzung nicht verbieten und Patches können vonanderen kommen.
    Können sie nicht. Ist auch gar nicht relevant. Es geht um künftige Entwicklung. Da bleibt MySQL auf der Strecke.

    > ... Forks und Lösungen ....
    Und wer soll bitte diese Forks und Lösungen pflegen? Machst du es?

  8. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.01.10 - 15:07

    Er glaubt ein bisschen zu sehr an das Gute im Menschen. Lass ihn doch :-)

  9. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: Maria123 21.01.10 - 15:51

    Abgesehen davon gibt es ja schon einen Fork von MySQL der recht vielversprechend ist: http://askmonty.org/wiki/index.php/MariaDB

  10. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: darkfate 21.01.10 - 15:56

    Ist es ein Grund MySQL auszumustern?

  11. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: moudy 21.01.10 - 16:14

    MariaDB zeigt gerade, dass ein Fork für MySQL nicht funktionieren wird. Nach eigenen Aussagen auf der Website werden nur Fehler behoben, die in der eigenen Source enthalten sind. Wenn MySQL selbst nicht weiter entwickelt wird, ist auch MariaDB erledigt.

    Weder MySQL noch OpenOffice werden überleben, wenn Oracle kein Interesse daran mehr hat. Forks bei so großen Projekten funktionieren nicht, da nicht genügend professionelle Programmierer mitmachen. Linux mit seinen Freaks hat da eine ganz andere Geschichte.

  12. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: asddwe 21.01.10 - 16:33

    Bitte? Also MariaDB wurde vom "Erfinder" der MySQL geforkt. Ich glaube schon, dass er und seine Schergen in der Lage sind eine DB weiter zu entwickeln. Denn auch vor SUN war MySQL eine gute DB. Also wo ist das Problem eines Forks? BTW wurden die wenigsten wichtigen Weiterentwicklungen von SUN gemacht.....

    Und der Unterschied zwischen MySQL und Postgres ist so gering, dass jemand mit richtigen Datenbank-Knowhow keine Probleme bei einem Umstieg haben sollte. Das ist mehr eine Fleißarbeit denn kompliziert. Aber Knowhow ist halt nicht mal nen Blog aufzusetzen und nach README Tables zu importieren.....

    Aber was schreibe ich hier eigentlich.... Das ist doch eh für die Tonne.

    moudy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MariaDB zeigt gerade, dass ein Fork für MySQL nicht funktionieren wird.
    > Nach eigenen Aussagen auf der Website werden nur Fehler behoben, die in der
    > eigenen Source enthalten sind. Wenn MySQL selbst nicht weiter entwickelt
    > wird, ist auch MariaDB erledigt.
    >
    > Weder MySQL noch OpenOffice werden überleben, wenn Oracle kein Interesse
    > daran mehr hat. Forks bei so großen Projekten funktionieren nicht, da nicht
    > genügend professionelle Programmierer mitmachen. Linux mit seinen Freaks
    > hat da eine ganz andere Geschichte.

  13. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: maha 21.01.10 - 16:34

    Das mit OpenOffice hab ich auch schon im Hinterkopf gehabt.. Wenn ich mal um eine weitere Ecke denke, stehe ich vor einer Wand die Microsoft heißt. Denen käme es sicherlich gelegen OpenOffice und StarOffice loszuwerden. Die hätten sogar die nötigen Milliarden um Oracle ein wenig Leckerli zur Belohnung zu geben... ob die EU auch daran gedacht hat?

    Ich meine mir war es auch vollkommen Rille mit welchem Browser Windows ausgeliefert wird und solange Apple das darf, finde ich es auch bei allen anderen ok, man ist ja mündiger Nutzer und kann die Software seiner Wahl nachinstallieren (Die nichtmündigen kriegen Windows vermutlich sowieso fremd- oder vorinstalliert und bekommen die Auswahl gar nicht zu Gesicht)?

    Hach es ist so wunderbar rechtschaffend was da passiert... Hey ein paar Milliönchen mehr für die EU Entscheider wären bei über 7 Milliarden doch auch als Peanuts drin? Bin gespannt auf die Monopol Resolutionen gegen das kommende Oracle Monster.

  14. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: iFührer 21.01.10 - 16:53

    > Und der Unterschied zwischen MySQL und Postgres ist so gering, dass jemand mit richtigen Datenbank-Knowhow keine Probleme bei einem Umstieg haben sollte.
    Vor allem sei gesagt das Weblogs,Foren,CMS etc. FAST ALLE auch PostgreSQL anbieten und im grunde meist Standard SQL verwendet wird und keine MySQL spezifischen dinge die nur mit MySQL gehen. Sprich portabilität ist gegeben, es liegt an den Webhostern alternativen zu MySQL zu bieten.

    MariaDB mag ja nett sein aber leider hat es der Entwickler nicht geschafft damals sein Baby (MySQL) korrekt unter den fittichen zu halten. Wie sonst konnte es an Sun verkauft werden und jetzt an Oracle? Das ist eine Frage die ich mir als Anwender von SQL stellen würde und dessen Antwort ausschlag-gebend für einen Wechsel der DB-Engine ist.

  15. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.10 - 09:06

    FULL ACK. Die EU sieht "Open Source" offenbar als EINE FIRMA, die in Konkurrenz zu etwas anderem steht. Aber a) ist MySQL eine ganz andere Liga als PostgreSQL und b) kann man nicht einem Projekt den Todesstoss geben, mit der Begruendung, es gebe ja noch ein Projekt. Das waere das gleiche wie, M$ kein Windows Server / Vista / XP / Win7pro/ultimate/... mehr ausliefern zu duerfen, weil es ja Win7 Home gebe.

  16. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: Anon123 22.01.10 - 09:20

    Ich frage mich hierbei jedoch wieso Facebook, Google, YouTube usw. (alle großen Anbieter) auf MySQL schwören (im Gegansatz zu PgSQL).

    Da muss es doch einen Grund für geben.

  17. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: kawazu 22.01.10 - 09:34

    darkfate schrieb:
    > Da hat die EU mal wieder ihr Unwissen bewiesen.

    Ja. Hat sie. Weil sie viel zu viel auf mySQL fokussiert und (wie auch schon angeklungen ist) dabei andere Dinge, etwa eben Open/StarOffice, völlig außer Acht gelassen hat: mySQL läßt sich ersetzen durch PostgreSQL, oder durch einen Fork von mySQL (wenn sich zeigt, daß die Open-Source - Community willens ist, das Projekt am Leben zu erhalten, und eben nicht nur aus Nutzern besteht, die davon ausgehen, daß andere die Arbeit tun), oder durch irgendetwas ganz anderes. Das wird an vielen Stellen Arbeit sein, insofern wird wohl die Frage für die Community auf ironische Weise zu einer Frage, wie man sich selbst in einem Open-Source - Projekt einbringt: "Nutzt" man nur eine offene DB, dann meinetwegen, PostgreSQL, und baut seine eigene Anwendung im schlimmsten Fall darauf hin um, oder läßt man seine eigene Anwendung so, wie sie ist, und hilft einem Fork der ehemaligen Ziel-DB-Plattform beim Überleben?


    > PostgreSQL und MySQL zu vergleichen ist wie Äpfel und Birnen.

    Warum? Zumindest [http://www.devx.com/dbzone/Article/29480] untermauert dieses Argument nicht unbedingt. Beides sind relationale Datenbanksysteme, beide sind über einer Vielzahl von Sprachen und Schnittstellen erreichbar, beide werden etwa in der Java-Welt von den gängigen Frameworks unterstützt, und in Situationen, in denen ernsthaft über Features diskutiert wird, in denen MySQL gegenüber PostgreSQL derzeit noch überlegen ist (Partitioning, Replication, ...) ist die Oracle-DB immer noch der Platzhirsch, spielt keine der Open-Source - Datenbanken überhaupt eine Rolle (eigene Erfahrung - bin neugierig auf gegenteilige Beispiele).

    Was mich an der Sache am meisten frustriert, ist eigentlich der Umstand, daß in bezug auf die Sun/Oracle-Thematik kein Hahn gekräht hätte, wäre nicht in Sonderheit "Mr. MySQL" massiv gegen Oracle in Position gegangen. Das ist verständlich, allerdings irgendwie inkonsequent, wie sein gesamtes Verhalten im Hinblick auf mySQL und Sun (an die er sich ja irgendwann 'mal verkauft hat).

    Kurz gesagt: Das Ende von mySQL würde mich deutlich weniger treffen als das Ende von OpenOffice. In ersterem Falle existieren zumindest noch Ausweich-Möglichkeiten...

  18. Re: PostgreSQL als Alternative?

    Autor: tönnis 22.01.10 - 18:18

    Wenn OOo nicht mehr weiterentwickelt wird, ist auch Linux als Desktop OS erledigt. Ohne Office Paket hat Linux da keine Chance.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin
  4. Gentherm GmbH, Odelzhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

  1. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  2. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  3. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.


  1. 16:52

  2. 15:49

  3. 14:30

  4. 14:10

  5. 13:40

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:30