Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Generalanwalt: Provider…

Dezentrales Hostingsystem (Bitcoin als Vorbild)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dezentrales Hostingsystem (Bitcoin als Vorbild)

    Autor: Anarcho_Kommunist 26.11.13 - 13:54

    Wäre doch möglich einen dezentralen Filehoster aufzubauen. Ähnlich wie Bitcoin. Jeder wo Bandbreite und Speicherplatz zur Verfügung stellt bekommt coins gutgeschrieben die er für eigene Downloads ausgeben kann. Wer keine eigenen Coins hat kann diese Kaufen um damit dann files im System down bzw uploaden zu können.

    Das System muss dezentral sein, also nicht sperrbar. Auf https aufsetzen so das es via DPI nicht geblockt werden kann (ohne alle anderen https Seiten gleich mit zu blocken). Zudem sollte es ne Voting Funktion haben, wo die Community über die Löschung von files entscheiden kann. Also damit Kipo usw gelöscht werden kann.

    Also irgendwie wäre es doch sicherlich denkbar sowas zu programmieren und auf diese Weise weg von zentralistischen, kontrollierbaren Strukturen zu kommen.

    Was denkt ihr ?

    https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/7/7c/Piratebanner3.png
    http://www.piratenpartei.de
    "Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke"

  2. Re: Dezentrales Hostingsystem (Bitcoin als Vorbild)

    Autor: Yash 26.11.13 - 13:59

    Und jeder haftet für die Scheiße die andere auf die Server laden? Das würd ich mir nicht antun wollen. Nicht in einer Welt, in der man schon als Torrentnutzer halb im Gefängnis sitzt.

  3. Re: Dezentrales Hostingsystem (Bitcoin als Vorbild)

    Autor: Anarcho_Kommunist 26.11.13 - 14:05

    Würden die Leute die das Hosten halt irgendwo in der Ukraine, Balkan oder Asien hocken. Ist ja mit den existierenden Filehostern schon jetzt so.

    Geschäftssitz irgendwo im Ausland, aber die Server werden dann hier angemietet. Das liese sich sicherlich auch alles dezentral organisieren. Möglicherweise wie bei TOR über zig IPs geroutet so das niemand mehr weiß wer was hostet. Also Anonym.

    https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/7/7c/Piratebanner3.png
    http://www.piratenpartei.de
    "Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke"

  4. Re: Dezentrales Hostingsystem (Bitcoin als Vorbild)

    Autor: Konakona 26.11.13 - 14:18

    Geht https://de.wikipedia.org/wiki/Share_%28P2P%29 nicht in die Richtung?

    > Wer keine eigenen Coins hat kann diese Kaufen um damit dann files im System down bzw uploaden zu können.
    Und bei wem? Klingt nach zentraler Stelle (Programmierer z.B.), also nicht wirklich die, die Dateien hosten und verbreiten.

    > Zudem sollte es ne Voting Funktion haben, wo die Community über die Löschung von files entscheiden kann. Also damit Kipo usw gelöscht werden kann.
    Das ist an sich gar nicht schlecht aber bei KiPo sehr problematisch.

    > Also irgendwie wäre es doch sicherlich denkbar sowas zu programmieren und auf diese Weise weg von zentralistischen, kontrollierbaren Strukturen zu kommen.
    Wurden nicht diverse Programmierer solcher (P2P-)Software verurteilt?

    > Und jeder haftet für die Scheiße die andere auf die Server laden?
    Sie laden keine kompletten, unverschlüsselten Dateien auf deinen "Server" sondern eher verschlüsselte Chunks (denke ich mal), demnach sollte dir da nicht groß etwas passieren (ähnlich wie bei den ersten 2 Nodes bei TOR).

  5. Re: Dezentrales Hostingsystem (Bitcoin als Vorbild)

    Autor: Anarcho_Kommunist 26.11.13 - 14:29

    Interessantes Konzept, leider closed Source...

    https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/7/7c/Piratebanner3.png
    http://www.piratenpartei.de
    "Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke"

  6. Re: Dezentrales Hostingsystem (Bitcoin als Vorbild)

    Autor: Han9kuiB 26.11.13 - 14:59

    http://www.freenetproject.org/

  7. Re: Dezentrales Hostingsystem (Bitcoin als Vorbild)

    Autor: nille02 26.11.13 - 17:36

    Ein Traum eines jeden Abmahn-Anwalts.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MACH AG, Berlin, Lübeck
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  4. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GRID - Day One Edition (2019) für 27,99€ und Hunt Showdown für 26,99€)
  2. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 32,99€ + Versand)
  3. (u. a. NBA 2K19 PS4 für 12€ und Football Manager 2019 PC für 15€)
  4. (u. a. Smartphones, TVs, Digitalkameras & Tablets reduziert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29