Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Generalanwalt: Provider…

Wieder so eine nutzlose Sperre

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieder so eine nutzlose Sperre

    Autor: slashwalker 26.11.13 - 12:34

    Wenn die Sperre beim ISP über DNS geregelt werden soll, wissen wir wohl alle wie wirksam diese sein wird.

  2. Re: Wieder so eine nutzlose Sperre

    Autor: nykiel.marek 26.11.13 - 12:47

    Wobei es eh klar war, dass die Entscheidung so fallen wird und nicht anders.
    LG, MN

  3. Re: Wieder so eine nutzlose Sperre

    Autor: __max__ 26.11.13 - 12:49

    "Wir wissen, dass bei den vielen Kunden, die es gibt, rund 80 Prozent die ganz normalen User des Internets sind. Und jeder, der jetzt zuhört, kann eigentlich sich selber fragen, wen kenne ich, der Sperren im Internet aktiv umgehen kann. Die müssen schon deutlich versierter sein. Das sind die 20 Prozent. Die sind zum Teil schwer Pädokriminelle. Die bewegen sich in ganz anderen Foren. Die sind versierte Internetnutzer, natürlich auch geschult im Laufe der Jahre in diesem widerwärtigen Geschäft", erklärte Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen dem Berliner Radiosender Radio Eins leicht missverständlich.

    Bist du etwa auch "schwer Pädokriminel"? Oder warum bist du der Meinung, dass du in der Lage bist die wirksamen DNS Sperren zu umgehen?

  4. Re: Wieder so eine nutzlose Sperre

    Autor: keldana 26.11.13 - 13:10

    __max__ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bist du etwa auch "schwer Pädokriminel"? Oder warum bist du der Meinung,
    > dass du in der Lage bist die wirksamen DNS Sperren zu umgehen?

    Nein, nur der Meinung, daß diese Frau keine Ahnung hat, von was sie da redet.

  5. Re: Wieder so eine nutzlose Sperre

    Autor: slashwalker 26.11.13 - 13:16

    __max__ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wir wissen, dass bei den vielen Kunden, die es gibt, rund 80 Prozent die
    > ganz normalen User des Internets sind. Und jeder, der jetzt zuhört, kann
    > eigentlich sich selber fragen, wen kenne ich, der Sperren im Internet aktiv
    > umgehen kann. Die müssen schon deutlich versierter sein. Das sind die 20
    > Prozent. Die sind zum Teil schwer Pädokriminelle. Die bewegen sich in ganz
    > anderen Foren. Die sind versierte Internetnutzer, natürlich auch geschult
    > im Laufe der Jahre in diesem widerwärtigen Geschäft", erklärte
    > Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen dem Berliner Radiosender
    > Radio Eins leicht missverständlich.
    >
    > Bist du etwa auch "schwer Pädokriminel"? Oder warum bist du der Meinung,
    > dass du in der Lage bist die wirksamen DNS Sperren zu umgehen?

    In der "Zwei mal drei macht vier, widewidewitt und drei macht neune, ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt" - Welt von Frau von der Laien? Ja, wie auch geschätzte 95% dieses widerwärtigen Forums hier.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.13 13:20 durch slashwalker.

  6. Re: Wieder so eine nutzlose Sperre

    Autor: Konakona 26.11.13 - 13:22

    > Die sind zum Teil schwer Pädokriminelle.
    Reicht ja eine einzige Person, damit diese Aussage zutrifft. Ach ja, die Ursula und ihre Propaganda. Irgendwie hatte ich sie nicht vermisst. :(

  7. Re: Wieder so eine nutzlose Sperre

    Autor: ah_rx 26.11.13 - 13:29

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Sperre beim ISP über DNS geregelt werden soll, wissen wir wohl
    > alle wie wirksam diese sein wird.


    Wie sonst, wenn Senioren über Dinge im "Neuland" entscheiden. Da kann nur Unsinn herauskommen! DNS-Proxies kennt seit Youtube jeder, daher wirkt das eher wie ein verzweifelter Versuch, das zu unterbinden, was nicht unterbunden werden kann.

    Internet-Pornographie? Selten so gelacht. Dahinter stecken Wirtschaftsinteressen, nichts anderes!

  8. Re: Wieder so eine nutzlose Sperre

    Autor: AmokElfe 26.11.13 - 13:31

    Sehe ich genau so. Mehr als 3/4 der sachen die über die Netzpolitik geregelt werden soll entscheiden Leute die das "Neuland" vor ca. 2 Monaten entdeckt haben!

    Was die Tante da von sich gibt ist mit Glück nur gequirlte Schei*e und nicht abgestoßene Gehirnmasse!
    Jeder der den Begriff DNS erklären kann, kann mit einer recherche von maximal einer Stunde (wenn jemand bei Null anfängt) eine DNS sperre umgehen, sei es über die direkte IP Nutzung, Proxyserver oder eine Point to Point encryption. Sollte sie auf die Idee kommen die IP zu sperren würde Kino.to etc diese stetig umändern und gegebenenfalls auf einem neutralen boden (kinoforum.to oder sonstwas) bei jeder änderung die neue IP eintragen.

    Was hier versucht wird ist wieder der Versuch der unwissenden Mehrheit der Menschen zu sagen, dass Zensur was gutes ist, alle die dagegen sind "schwere Pädokriminelle" sind und das sowieso alles mit dem Teufel im Bunde ist die das Wort Internet seit mehr als 10 Jahren kennen!!


    Was lernen wir daraus??
    Unsere Politiker mögen nicht die dümmsten sein, aber lernen fällt in den alten Tagen wohl ußerst schwierig, genau wie das fokussieren auf die wiklichen Probleme in der Welt bzw dem Land. Dann lieber mit Sachen rumschlagen die einen Reichen noch reicher machen kann... Kein Wunder dass die Statistiken immer mehr eine Scherenwirkung haben und diejenigen die schon kaum Geld haben noch weniger bekommen, wärend die die sich einen Pool damit füllen können danach ein Geldschwimmbad betreiben!!

    Und dass unsere Kanzelohr (ja, keine Rechtschreibschwäche sondern tatsächlich ein Wortspiel) erst zuhört, wenn ihr eigener ranziger Telefonknochen abgehört wird wärend das bei der Bevölkerung ja nur gerecht ist, da diese ja eh alle kriminell sind, zeugt auch nicht gerade davon, dass im Eid etwas ähnliches wie "das Volk vor schaden bewahren" steht.


    Aber das wirkliche Problem ist, dass diejenigen die die Netzpolitik hinbekommen würden entweder mit den Rest nicht klarkommen, oder aber gar nicht erst irgendwo in die Gefahr kommen etwas Mitspracherecht zu bekommen.
    Insofern kann man sich in Foren aufregen, Petitionen Unterschreiben und Hasstriraden an Angie schreiben, ändern wird sich nichts und schon gar nicht wenn eine Große Koalition zu stande kommen, die sich eh nur im Kreis dreht -.-

    mit tränen in den Augen der Netzneutralität und Konsorten hinterherwink,
    AmokElfe

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

  9. Re: Wieder so eine nutzlose Sperre

    Autor: Flexor 26.11.13 - 13:37

    __max__ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wir wissen, dass bei den vielen Kunden, die es gibt, rund 80 Prozent die
    > ganz normalen User des Internets sind. Und jeder, der jetzt zuhört, kann
    > eigentlich sich selber fragen, wen kenne ich, der Sperren im Internet aktiv
    > umgehen kann. Die müssen schon deutlich versierter sein. Das sind die 20
    > Prozent. Die sind zum Teil schwer Pädokriminelle. Die bewegen sich in ganz
    > anderen Foren. Die sind versierte Internetnutzer, natürlich auch geschult
    > im Laufe der Jahre in diesem widerwärtigen Geschäft", erklärte
    > Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen dem Berliner Radiosender
    > Radio Eins leicht missverständlich.
    >
    > Bist du etwa auch "schwer Pädokriminel"? Oder warum bist du der Meinung,
    > dass du in der Lage bist die wirksamen DNS Sperren zu umgehen?


    http://www.youtube.com/watch?v=OwrMroEiHj0#t=182

    Diese aussage bezog sich auf die Stopp Schilder von ende 2009.

    Edit: @ AmokElfe
    Zum einen werden die die DNS erklären können, die Sperren umgehen können.
    Zum anderen wird es mit sicherheit Duzende Youtube Videos geben "Wie umgehe ich die die Sperre von Kino.to"
    Also das ganze wird vielleicht wenns hoch kommt ne Woche gut gehen.
    Danach gucken 90% der vorherigen Nutzer wieder genauso wie vorher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.13 13:46 durch Flexor.

  10. Re: Wieder so eine nutzlose Sperre

    Autor: slashwalker 26.11.13 - 13:42

    Flexor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > __max__ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Wir wissen, dass bei den vielen Kunden, die es gibt, rund 80 Prozent
    > die
    > > ganz normalen User des Internets sind. Und jeder, der jetzt zuhört, kann
    > > eigentlich sich selber fragen, wen kenne ich, der Sperren im Internet
    > aktiv
    > > umgehen kann. Die müssen schon deutlich versierter sein. Das sind die 20
    > > Prozent. Die sind zum Teil schwer Pädokriminelle. Die bewegen sich in
    > ganz
    > > anderen Foren. Die sind versierte Internetnutzer, natürlich auch
    > geschult
    > > im Laufe der Jahre in diesem widerwärtigen Geschäft", erklärte
    > > Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen dem Berliner Radiosender
    > > Radio Eins leicht missverständlich.
    > >
    > > Bist du etwa auch "schwer Pädokriminel"? Oder warum bist du der Meinung,
    > > dass du in der Lage bist die wirksamen DNS Sperren zu umgehen?
    >
    > www.youtube.com#t=182
    >
    > Diese aussage bezog sich auf die Stopp Schilder von ende 2009.


    Und? In beiden Fällen soll per DNS gesperrt werden.

  11. Re: Wieder so eine nutzlose Sperre

    Autor: ah_rx 26.11.13 - 13:47

    Stoppschilder...das war auch so ein ungebildeter Versuch aus "Neuland". Als wenn sich daran jemand stören würde. Man erkennt die Machtlosigkeit der politischen Senioren.

    Aber da genügend Schwachmaten diese "Volksvertreter" gewählt haben, dürfen Oma und Opa WIEDER 4 Jahre Schei**e labern. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an diese Verkäufer der Demokratie.

    Neuwahlen...ohne C-Parteien!

  12. Re: Wieder so eine nutzlose Sperre

    Autor: Flexor 26.11.13 - 13:48

    slashwalker schrieb:

    > Und? In beiden Fällen soll per DNS gesperrt werden.


    Ja ich bezog mich hierbei auf die aussage "Die sind zum Teil schwer Pädokriminelle."
    Das diese Aussage ursprünglich aus anderem Grund kam.
    Hab mich wohl sehr schlecht ausgedrückt, Entschuldigung.

  13. Re: Wieder so eine nutzlose Sperre

    Autor: Eheran 26.11.13 - 13:59

    SDP, FDP, Grüne und Linke sind alle ohne C...
    Nutzt also nicht viel, wenn nur "die C" wegfallen.

  14. Re: Wieder so eine nutzlose Sperre

    Autor: yeppi1 26.11.13 - 17:18

    Ich verstehe nur nicht, wenn dort ein film (oder seien es 10 millionen) "illegal" sein soll, warum wird dann die ganze Seite gesperrt, nicht nur die entsprechenden Unterseiten? Da gabs doch schon mal einen EUGH (oder so) spruch?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. KV Telematik GmbH, Berlin
  3. Stadt Leipzig Neues Rathaus, Leipzig
  4. BWI GmbH, Berlin, München, Meckenheim, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
      Quartalsbericht
      Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

      Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

    2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
      Kongress-Anhörung
      Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

      Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

    3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
      Mikrowellen
      Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

      Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


    1. 22:46

    2. 19:16

    3. 19:01

    4. 17:59

    5. 17:45

    6. 17:20

    7. 16:55

    8. 16:10