1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Gericht: Sky und Skype sind…

Weshalb ist so etwas überhaupt möglich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weshalb ist so etwas überhaupt möglich?

    Autor: us0r2 05.05.15 - 23:22

    Wieso ist es überhaupt möglich sich ein ganz normales Wort wie "sky" schützen zu lassen? Es wäre für mich wesentlich logischer, wenn man nur Wörter schützen könnte, die es vorher noch nicht gab.

  2. Re: Weshalb ist so etwas überhaupt möglich?

    Autor: der_wahre_hannes 06.05.15 - 13:08

    "Sky" als Marke ist geschützt. "Sky" als Wort ist nicht geschützt.

  3. Re: Weshalb ist so etwas überhaupt möglich?

    Autor: SchmuseTigger 06.05.15 - 17:06

    us0r2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso ist es überhaupt möglich sich ein ganz normales Wort wie "sky"
    > schützen zu lassen? Es wäre für mich wesentlich logischer, wenn man nur
    > Wörter schützen könnte, die es vorher noch nicht gab.

    Naja, ist Rückwirkend echt schwer zu machen. Weil die Markennamen existieren jetzt ja und haben einen Wert.

    Also klar wäre es einfachwer wenn es mehr Nike und Adidas gibt. Aber willst du Puma verbieten ihren Namen zu schützen?

  4. Re: Weshalb ist so etwas überhaupt möglich?

    Autor: us0r2 06.05.15 - 23:13

    der_wahre_hannes schrieb:
    > "Sky" als Marke ist geschützt. "Sky" als Wort ist nicht geschützt.

    Ich meinte eher, dass sie ein normales Wort als Marke verwenden ;)

    SchmuseTigger schrieb:
    > Also klar wäre es einfachwer wenn es mehr Nike und Adidas gibt. Aber willst
    > du Puma verbieten ihren Namen zu schützen?

    Da auch Puma keine Eigenkreation ist, würde ich es ihnen verbieten. Sie können es ja gerne als Markenname nutzen, aber nicht schützen.

  5. Re: Weshalb ist so etwas überhaupt möglich?

    Autor: SchmuseTigger 07.05.15 - 09:27

    us0r2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SchmuseTigger schrieb:
    > > Also klar wäre es einfachwer wenn es mehr Nike und Adidas gibt. Aber
    > willst
    > > du Puma verbieten ihren Namen zu schützen?
    >
    > Da auch Puma keine Eigenkreation ist, würde ich es ihnen verbieten. Sie
    > können es ja gerne als Markenname nutzen, aber nicht schützen.

    Der Punkt ist halt, du kannst das jetzt nicht mehr machen. Für neue Firmen (der Schweizer Handyprovider der sich von Orange umbenannt hat (Eigentümer hat gewechselt) zu Salt (sprich Salz..) da würde das klappen.

    Aber einer Firma wie Puma zu sagen, sorry, ihr habt den Namen zwar 40 Jahre geschützt und der Markenname ist 500 Mio+ Wert, aber ab heute darf jeder Hinz und Kunz Puma auf Kleidung Drucken und verkaufen wäre extrem geschäftsschädigend. Von daher ist der Zug einfach abgefahren.

    Und nein, keine Ahnung warum man heute Markennamen wie "Salt" erlaubt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GESTRA AG, Bremen
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Sanetta Gebrüder Ammann GmbH & Co. KG, Meßstetten
  4. McFIT GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 97,47€ (Bestpreis!)
  2. FIFA 21 Standard Edition PS4 (PS5) für 55€, FIFA 21 Standard Edition Xbox One (Xbox Series S/X...
  3. 429€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

  1. iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
    iPad Air 2020 im Test
    Apples gute Alternative zum iPad Pro

    Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.

  2. RX 6000 und Ryzen 5000: AMD will Nvidias Fehler nicht wiederholen
    RX 6000 und Ryzen 5000
    AMD will Nvidias Fehler nicht wiederholen

    Das Unternehmen gibt einen Leitfaden an Händler heraus. Der soll gegen Scalper und Bots zum Launch der neuen GPUs und CPUs helfen.

  3. Osiris Rex: Nasa gelingt Asteroidenlandung
    Osiris Rex
    Nasa gelingt Asteroidenlandung

    Nach der japanischen Raumfahrtbehörde Jaxa zeigt auch die Nasa, dass sie auf einem Asteroiden landen und Proben für die Erde nehmen kann.


  1. 15:00

  2. 14:39

  3. 14:15

  4. 13:48

  5. 13:33

  6. 13:16

  7. 13:00

  8. 12:05